SOURCE: Weather Risk Management Association

November 17, 2008 03:00 ET

Der Wetterrisikomarkt erfüllt die unterschiedlichsten Kundenanforderungen

Hersteller von Solarzellen und Reisekonzerne nutzen Wetterrisiko-Instrumente

BERLIN--(Marketwire - November 17, 2008) - Teilnehmer der 9. europäischen Jahreskonferenz der WRMA (Weather Risk Management Association) konnten erfahren, wie der Wetterrisikomanagementmarkt sich entwickelt, um einer breiten Palette von Kunden gerecht werden zu können. Die Europa-Konferenz der WRMA fand in Berlin (Deutschland) statt.

Die Wetterabsicherung einfach und allgemein verfügbar zu machen ist das Ziel von WeatherBill, Inc., so Jens Boening, Geschäftsführer Europa & Asien von WeatherBill. Reiseunternehmen nutzen Wetter-Absicherungsinstrumente als innovatives Hilfsmittel um Kunden zu gewinnen. In einer Werbeaktion bot ein bedeutendes Reiseunternehmen kürzlich Ferienpauschalreisen mit garantiertem Sonnenschein an, bei denen der Kunde eine Rückerstattung erhielt, falls sein Urlaub durch Regen verdorben wurde. Das Unternehmen konnte dieses Angebot machen, weil das Wetterrisiko durch WeatherBills Online-Dienst abgesichert war.

Doch es sind nicht nur Urlauber, die sich Sonnenschein wünschen, sondern z.B. auch die Branche der erneuerbaren Energien. Dan Tomlinson, bei Galileo Weather Risk Management für das Marketing in Europa verantwortlich, erklärte den Teilnehmern, dass ein Solarpaneel-Hersteller das Absicherungsprodukt SolarLock™ des Unternehmens einsetzt, um Sonnenpaneele mit einer Stromerzeugungsgarantie auf den Markt bringen zu können. Hierbei erhält der Kunde einen Zahlungsausgleich falls die Stromerzeugung aufgrund einer überdurchschnittlichen Zahl bewölkter Tage zurückgeht.

Der Markt der Wetter-Risikoinstrumente verzeichnet auch eine steigende Nachfrage bei herkömmlichen Versorgungsunternehmen, sagte Richard Betts, Leiter Weather Origination bei E.ON Energy Trading. Die Absicherung von Versorgungsunternehmen wird immer komplexer und der Markt reagiert darauf mit der Entwicklung von Produkten, die nicht nur die Menge sondern zusätzlich auch den Preis absichern.

Die Veranstaltungen auf der Europakonferenz der WRMA wurden freundlicherweise von Galileo Weather Risk Management and Advisors, RWE Supply & Trading GmbH, MeteoGroup, Renaissance Trading Ltd., Paris Re, the Chicago Mercantile Exchange, NYSE Euronext und Speedwell Weather gesponsert.

Informationen zur WRMA

Die Weather Risk Management Association (WRMA - Vereinigung für das Wetterrisikomanagement) ist eine internationale Handelsorganisation, die sich ganz der brancheninternen und Endanwender-Förderung widmet. Der jüngsten WRMA/PricewaterhouseCoopers Branchenumfrage zufolge hat die Wetterrisikomanagement-Branche in den Jahren 2007-2008 insgesamt 32 Mrd. USD umgesetzt, gegenüber 19 Mrd. USD in den Jahren 2006-2007. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.wrma.org.

Contact Information



  • Ansprechpartner:
    Valerie Cooper
    Geschäftsführerin der WRMA in Washington DC
    Tel.: +1 202-289-3800
    E-Mail: vcooper@kellencompany.com

    Shirley Savage
    PR-Vertreterin bei der WRMA
    Büro: +1 207-721-0890
    Mobiltelefon: +1 207-329-3304
    E-Mail: savagemaine@gmail.com