SOURCE: Bombardier Transportation

Bombardier Transportation

March 20, 2014 08:38 ET

Deutsche Bahn und Bombardier unterzeichnen Vertrag über 29 Triebzüge für die S-Bahn Mitteldeutschland

DB investiert rund 146 Millionen Euro in neue Regionalzüge vom Typ Talent 2

Einsatz ab Herbst 2016 in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Abruf aus Rahmenvertrag von 2007

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Mar 20, 2014) -  Die Deutsche Bahn hat heute 29 Triebzüge des Typs Talent 2 bei Bombardier Transportation für die S-Bahn Mitteldeutschland bestellt. Der entsprechende Vertrag von rund 146 Millionen Euro wurde heute zwischen der Bahntochter DB Regio und Bombardier unterzeichnet. Es handelt sich um den 13. Abruf aus einem Rahmenvertrag von 2007 mit einem Volumen von insgesamt mehr als einer Milliarde Euro. „Auch mit dieser Investition setzen wir die Modernisierung unserer Fahrzeugflotte zum Wohl unserer Kunden konsequent fort. Wir machen das Unternehmen stark für die Zukunft und verbessern zugleich unsere Position im Wettbewerb", sagte Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

„Die Erfordernisse bei Energie- und Kosteneffizienz, Umweltfreundlichkeit und Fahrgastkomfort werden durch unsere erfolgreichen Talent 2-Züge passgenau bedient. Damit bieten wir unserem Kunden Deutsche Bahn einen optimalen und marktgerechten Service", betonte Dr. Lutz Bertling, Präsident Bombardier Transportation.

Wesentliche Merkmale der Elektrotriebzug-Plattform Talent 2 sind das innovative modulare Konzept und die hohe Standardisierung, die eine flexible Konfiguration der Züge zulassen. Mit dem Baukastenprinzip sind zahlreiche Varianten desselben Zugtyps möglich. Die Fahrzeuge lassen sich mit einer Vielzahl unterschiedlicher technischer Module ausstatten.

Mit der Erweiterung des Netzes der S-Bahn Mitteldeutschland werden die 19 dreiteiligen und 10 fünfteiligen Talent 2-Züge ab Herbst 2016 auch auf den Strecken von Halle/Saale und Gaschwitz durch den Leipziger City-Tunnel nach Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg unterwegs sein.

Die klimatisierten Züge erhalten eine Bestuhlung mit großzügigem Sitzabstand und geräumige Mehrzweckbereiche für die Mitnahme von Fahrrädern. Eine Sitzclubecke bietet bequem Platz für bis zu 14 Personen und macht das Reisen für Kleingruppen noch attraktiver. Weitere Ausstattungsmerkmale sind unter anderem Videoüberwachung, Monitore zur Information der Fahrgäste durch Anzeige von Anschlussverbindungen in Echtzeit sowie behindertengerechte Toiletten. Die Züge werden am Standort von Bombardier in Hennigsdorf entwickelt und montiert.

Contact Information