SOURCE: Datameer, Inc.

Datameer Logo

June 21, 2016 08:00 ET

Deutsches Krebsforschungszentrum bekämpft Krebs mit moderner BI-Plattform von Datameer

Webinar von Datameer zeigt, wie Self-Service Big Data-Analyse Forschern dabei hilft, Krebs-Mechanismen zu verstehen, Risikofaktoren zu identifizieren und effektive Prävention zu entwickeln

SAN FRANCISCO, KALIFORNIEN--(Marketwired - 21. Juni 2016) - Krebs ist jedes Jahr weltweit für den frühen Tod von Millionen von Menschen verantwortlich. Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 450.000 Menschen mit Krebs diagnostiziert. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), Deutschlands größte biomedizinische Forschungseinrichtung, kooperierte mit Datameer und Fujitsu, um den Forschern das Fujitsu PRIMEFLEX Integrated System für Hadoop bereitzustellen­ - einen leistungsstarken und skalierbaren Server-Cluster, der die Datameer Analyse-Plattform integriert. Am 14. Juli führt Datameer zusammen mit Fujitsu ein kostenfreies Webseminar durch, in dem gezeigt wird, welche entscheidende Rolle Self-Service-Analyse zur Identifizierung gemeinsamer Auslöser und Indikatoren bei Krebserkrankungen spielt.

In dem Webinar wird Fujitsu die enormen Herausforderungen erläutern, denen das DKFZ bei der Analyse von Petabytes an Patientendaten gegenübersteht, welche entscheidend für das Verständnis der genetischen Varianten in der menschlichen DNA und in Krebszellen sind. Das menschliche Genom hat 3 Milliarden Basenpaare und mit Tausenden von Patienten, Oversampling-Faktoren von bis zu 100 sowie mehreren Gewebeproben pro Patient waren die Analysesysteme der DKFZ überfordert. Traditionelle HPC-Cluster hatten Probleme mit der Datenreduktion, was zu wochen- oder gar monatelangen Analysezeiten führte

„Die Kombination von PRIMEFLEX für Hadoop von Fujitsu und Datameer bietet Forschern des Deutschen Krebsforschungszentrums eine neuartige Plattform, die große Mengen an Genom-Daten effektiver verarbeiten und in einer Weise präsentieren kann, die für jeden nutzbar ist", sagt Dr. Fritz Schinkel, Leiter Big Data Competence Center bei Fujitsu und Distinguished Engineer. „Durch die Vereinfachung der Datenanalyse und die Beschleunigung der Verarbeitungszeiten kann das DKFZ ein tieferes Verständnis über das Verhalten einer Krebserkrankung entwickeln und zudem herausfinden, wie Krebs besser aufgehalten werden kann."

Ein bemerkenswerter Durchbruch für die Genomanalyse und in der personalisierten Medizin - können die Forscher doch dank der Leistung und Skalierbarkeit des PRIMEFLEX Integrated System für Hadoop von Fujitsu nun die vollständigen, genomischen Roh-Datensätze mehrerer Patienten parallel analysieren. Datameers Excel-ähnliche Oberfläche ermöglicht es den Krebsforschern zudem, die Daten ohne Programmierkenntnisse direkt zu analysieren, während die Flipside-Funktionalität von Datameer die visuelle Datenprofilerstellung über den gesamten Big Data-Analyse-Workflow erlaubt.

„Ich weiß, dass ich nicht der Einzige bin, den Krebs tief betroffen macht", so Stefan Groschupf, CEO von Datameer. „Wir alle haben einen geliebten Menschen an Krebs verloren oder kennen jemanden, dem dies widerfahren ist - und das muss einfach aufhören. Daten sind die Antwort und das wissen wir schon seit einiger Zeit. Dazu war die Technologie jedoch bis vor kurzem noch nicht weit genug entwickelt. Was das betrifft, ist das DKFZ nun auf dem neuesten Stand. Das DKFZ macht die bahnbrechenden Fortschritte, die wir brauchen, um der Krebsforschung weiter Tür und Tor zu öffnen. Wir fühlen uns überaus geehrt, durch unseren Beitrag eine Entwicklung voranzubringen, die wahrlich etwas Bedeutendes im Leben eines Menschen ausmacht."

Das kommende Webinar zeigt, wie Gesundheitswesen, Biotechnik und staatliche Einrichtungen die Genomanalyse und die Krebsforschung mit Big Data-Analysen erheblich beschleunigen können. Im Speziellen wird gezeigt, wie das DKFZ DNA-Probleme identifiziert, die Ursache für Krebs bei einem Menschen sind - alles Informationen, die helfen, eine Krebsbehandlung zu individualisieren, die genetische Entwicklung der Krankheit besser zu verstehen sowie die Patientenreaktion auf spezielle Behandlungsverfahren zu überwachen, um deren Wirksamkeit besser nachzuvollziehen.

Für weitere Informationen registrieren Sie sich für das kommende Webinar, das von Datameer und Fujitsu am 14. Juli 2016 durchgeführt wird.

Mehr zum Thema
Big Data-Analyse nutzen, um bessere Hilfe für Krebspatienten zu ermöglichen

Über Datameer
Datameer macht Datenanalyse einfach. Datameer bietet Benutzern eine einheitliche Self Service-Umgebung, um Big Data zu integrieren, aufzubereiten, zu analysieren, zu visualisieren und zu operationalisieren. Hunderte von Kunden -darunter CIOs, CMOs, CTOs, Ärzte, Wissenschaftler, Strafverfolgungsbehörden und sogar olympische Athleten- vertrauen auf Datameer, um schneller denn je von Rohdaten zu Erkenntnissen zu gelangen. Datameer vereint dank Hadoop die nahezu unbegrenzten Vorteile in punkto Speicherung und Rechenleistung mit der bekannten Oberfläche einer Tabellenkalkulation - gepaart mit leistungsfähigen Funktionalitäten unterstützen wir Unternehmen dabei, agile und erkenntnisgetriebene Organisationen zu werden

Mehr über Datameer erfahren
Abonnieren Sie unseren Unternehmensblog
Folgen Sie uns auf Twitter
Bleiben Sie auf dem Laufenden über LinkedIn, Google+ und Facebook

Contact Information