SOURCE: Cisco

May 09, 2008 10:49 ET

Die Stadt Lissabon, das portugiesische Kultusministerium, EDP (Electricity of Portugal) und Cisco legen Entwurf für ein innovatives, integriertes Projekt zur effizienten Nutzung von Energie vor

Die öffentlich-private Partnerschaft ist Teil der Connected Urban Development Initiative

LISSABON, PORTUGAL--(Marketwire - May 9, 2008) - Der Bürgermeister von Lissabon, Antonio Costa, gab heute die Grundzüge der Vereinbarung mit Cisco (NASDAQ: CSCO), dem portugiesischen Kultusministerium und der EDP (Electriciy of Portugal) bekannt, mit der eine nachhaltige, energieeffiziente Umwelt für die Einwohner von Lissabon geschaffen werden soll. Dies findet im Rahmen der Verpflichtung der Stadt Lissabon zum Connected Urban Development Projekt statt -- www.connectedurbandevelopment.org -- und ist Teil von Ciscos Engagement in der Clinton Global Initiative.

Die Vereinbarung zielt darauf ab, innovative Pilotprojekte im Bereich Energieeffizienz für Lissabon zu entwickeln. Diese Projekte werden exemplarisch darstellen, wie Informations- und Kommunikationstechnologien im bebauten Umfeld und in den Stromnetzen durch integrierte Ansätze zur Erzeugung und dem Management von Energie für öffentliche Bürogebäude und Schulen in der ganzen Stadt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Energieeffizienz spielen können.

Zusammen mit Hamburg, Madrid und Birmingham war Lissabon eine der 4 neuen Städte, die erst kürzlich San Francisco, Seoul und Amsterdam im Connected Urban Development Programm beigetreten sind. Diese Städte werden eine Vorreiterrolle bei der Implementierung von Projekten spielen, die darauf abzielen, den städtischen Ausstoß an Kohlendioxid zu reduzieren, und sie werden als Referenz für die weitflächige Einführung ähnlicher Projekte in anderen Städten der Welt dienen.

Der Präsident von Cisco Europe, Chris Dedicoat, sagte: „Wir freuen uns darauf, Lissabon durch Teamwork und gemeinsames Engagement der Partner dieser Initiative weltweit in die vorderste Reihe umweltverträglicher Städte zu bringen. Als ein Technologieunternehmen wählen wir dafür einen Ansatz, unter dem wir zunächst unsere eigenen Kohlenstoffemissionen besser kontrollieren, und außerdem unseren Kunden und Partnern dabei helfen, die Interessengemeinschaft als eine Plattform zum Erzielen nachhaltiger Fortschritte für Unternehmen und Regierungen zu nutzen.“

Über Connected Urban Development

Die Connected Urban Development Initiative wurde 2006 als Teil der Verpflichtung Ciscos zur Clinton Global Initiative etabliert. Sie soll zeigen, dass es möglich ist, den Kohlenstoffausstoß in Großstädten zu reduzieren, indem fundamentale Neuerungen zur Verbesserung der Effizienz städtischer Infrastrukturen durch Informations- und Kommunikationstechnologie eingeführt werden.

Das CUD Programm, das ursprünglich als eine Partnerschaft zwischen San Francisco, Amsterdam und Seoul gestartet wurde, wird direkt von der Cisco Internet Business Solutions Group („IBSG“, der globalen strategischen Unternehmensberatungsabteilung von Cisco) geleitet, und besteht derzeit aus sieben Partnerstädten, die zur Reduzierung der CO2-Emissionen in den Bereichen Transport, Energie und bebautes Umfeld Konzeptnachweise und Pilotprojekte entwickeln.

Als ein Resultat dieses Engagements in der Clinton Global Initiative werden die Erkenntnisse aus den CUD Partnerschaften als ein Entwurf für optimale Verfahrensweisen und Methodologien dienen, die von anderen Städten auf der ganzen Welt angewandt werden können. Die Bandbreite des Programms zielt darauf ab, weit über die Umweltschutzdimension hinauszuwirken, und innovative, zukunftsfähige Modelle zur Städteplanung und für den wirtschaftlichen Fortschritt zu entwickeln.

Über Cisco Systems

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Anbieter von Netzwerk-Lösungsansätzen, die die Art und Weise transformieren, wie Menschen Kontakt halten, miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Informationen über Cisco finden Sie unter http://www.cisco.com. Für aktuelle Neuigkeiten besuchen Sie bitte http://newsroom.cisco.com.

Cisco ist in seinen Betriebsabläufen, seiner Unternehmenskultur und seinen Produkten und Lösungsansätzen für Kunden den höchsten Ansprüchen für den Schutz der Umwelt verpflichtet. Für zusätzliche Informationen über Cisco Green besuchen Sie bitte http://www.cisco.com/web/about/ac227/ac333/the-environment/index.html.

Cisco, das Cisco Logo und Cisco Systems sind eingetragene Handelsmarken von Cisco Systems, Inc. und/oder seinen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und gewissen anderen Ländern. Alle anderen Handelsmarken, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes Partner impliziert keine Partnerschaftsbeziehung zwischen Cisco und irgendwelchen anderen Unternehmen. Dieses Dokument ist eine Cisco Public Information.

Für direkte RSS Feeds aller Cisco Nachrichten besuchen Sie bitte „News@Cisco“ unter dem folgenden Link:

http://newsroom.cisco.com/dlls/rss.html

Contact Information