SOURCE: Russell Investments

Russell Investments

March 14, 2013 16:00 ET

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zeigen seit Jahresbeginn die beste Wertentwicklung als Land im Russell-Index für Wachstumsmärkte

SEATTLE, WA--(Marketwire - Mar 14, 2013) - Der Russell Emerging Markets Index rentiert mit 3,1% seit Jahresbeginn bis zum 11. März. Allerdings zeigen bestimmte Länder, die Bestandteil des Index sind, deutlich höhere Wertentwicklungen als dieser Index insgesamt. An der Spitze stehen die Vereinigten Arabischen Emirate mit einer Rendite von 23,2% seit Jahresbeginn.

Unter den Ländern, die den Index bilden, haben 2013 die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), die Philippinen und Thailand den Index angeführt. Mit Stand vom 11. März führen die VAE mit einer Rendite von 23,2% gegenüber 31,3% im Vorjahr. Die Philippinen legten im Jahresverlauf bis zum 11. März 20,2% zu, im Vergleich zu 49,4% im letzten Jahr. Und Thailand rentierte bis zum 11. März mit 17,5%, im Vergleich zu 43,2% im Vorjahr.

Nach ihrer Wertentwicklung seit Jahresbeginn gemessen sind die Schlusslichter im Index die Länder Ägypten, Marokko und Peru. Ägypten rentierte bis 11. März mit (-6,1%), im Vergleich zu (-5,4%) im Vorjahr. Marokko rentierte bis zum 11. März mit (-5,2%), im Vergleich zu (-19,0%) im letzten Jahr. Und Peru rentierte bis zum 11. März mit (-3,9%), im Vergleich zu (-2,4%) im Vorjahr.

"Die breite Steuerung der Entwicklung innerhalb der Schwellenmärkte seit Jahresbeginn, wie sie sich in den Russell-Indizes zeigt, ist hilfreich für die Verdeutlichung der unterschiedlichen Arten von Anlagemöglichkeiten und Risiken in den weniger reifen Märkten", sagte Scott Crawshaw, der Portfolios aus Schwellenmärkten bei Russell Investments verwaltet. "Insgesamt haben die Schwellenmärkte sich seit Jahresbeginn zwar schwächer als die entwickelten Märkte in den USA und Europa entwickelt, wie es sich in der Entwicklung des Russell Emerging Markets Index im Vergleich zu denen des Russell 1000(R) Index, Russell 2000(R) Index und dem Russell Developed Europe Index zeigt, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, wie beispielsweise die potenziellen Auswirkungen des schwächeren Yens auf die Exporte der Schwellenländer in Asien. Allerdings darf man die wichtige Rolle nicht vergessen, die diese Märkte in einem Multi-Asset-Portfolio unter Streuungs- und Renditeaspekten spielen können. Wenn Sie Engagements in Schwellenmärkten suchen, ist es wichtig, mit einem aktiven Vermögensverwalter zu arbeiten, der die Einblicke hat, um Sie bei der Bewertung dieser Anlagemöglichkeiten zu unterstützen und sie in den weiteren Rahmen einer Multi-Asset-Anlage zu stellen."

                                                                            
                         Performance der Russell-Indizes 
                                                                            
----------------------------------------------------------------------------
                                                 3 Jahre zum    5 Jahre zum
Index / Index       lfd. J. zum    1 Jahr zum      11. März      11. März  
 Land                11. März       11. März    (annualisiert) (annualisiert) 
----------------------------------------------------------------------------
Russell Emerging
 Markets Index         3,1%           4,8%           7,7%           5,4%
----------------------------------------------------------------------------
VAE                   23,2%          31,3%          12,8%          -8,4%    
----------------------------------------------------------------------------
Philippinen           20,2%          49,4%          46,1%          29,3%    
----------------------------------------------------------------------------
Thailand              17,5%          43,2%          38,4%          22,7%    
----------------------------------------------------------------------------
Indonesien            15,6%          19,9%          21,4%          16,4%    
----------------------------------------------------------------------------
Chile                  8,6%           4,8%          13,0%          12.9%    
----------------------------------------------------------------------------
Türkei                 7,0%          43,2%          14,8%          11,7%    
----------------------------------------------------------------------------
Mexiko                 6,6%          25,3%          17,4%          10,7%    
----------------------------------------------------------------------------
Brasilien              5,7%          -7,4%           0,6%           3,3%     
----------------------------------------------------------------------------
Taiwan                 3,9%           4,4%           8,7%           6,1%     
----------------------------------------------------------------------------
China                  2,4%           6,0%           4,0%           5,5%     
----------------------------------------------------------------------------
Russland               2,0%          -6,1%           3,9%          -4,1%    
----------------------------------------------------------------------------
Indien                 1,5%           2,0%          -0,6%           0,7%     
----------------------------------------------------------------------------
Korea                 -0,4%           4,3%          11,5%           7,0%     
----------------------------------------------------------------------------
Malaysia              -0,8%           5,0%          16,6%          14,5%    
----------------------------------------------------------------------------
Kolumbien             -2,5%           9,8%          15,5%          22,6%    
----------------------------------------------------------------------------
Südafrika             -3,5%           0,2%          11,2%          10,9%    
----------------------------------------------------------------------------
Polen                 -3,6%          15,2%           4,5%          -2,0%    
----------------------------------------------------------------------------
Peru                  -3,9%          -2,4%          16,7%          10,9%    
----------------------------------------------------------------------------
Marokko               -5,2%         -19,0%          -3,0%          -6,3%    
----------------------------------------------------------------------------
Ägypten               -6,1%          -5,4%          -6,7%         -11,6%    
----------------------------------------------------------------------------
                                                                            

Quelle: Russell Investments

Russell Indexes wird Griechenland von den entwickelten Märkten in die Schwellenmärkte umklassieren
Am 1. März 2013 hat Russell Indexes bekannt gegeben, dass es Griechenland in den Russell Global Indexes als Land in den entwickelten Märkten in ein Land in den Schwellenmärkten umklassieren wird. Diese Änderung wird mit dem Abschluss seiner jährlichen Neuzusammensetzung der Indizes Ende Juni erfolgen. Russell Indexes ist nach einem dreijährigen Prozess der Risikoüberprüfung der Märkte gemäß den Vorschriften der Russell-Methodik zu diesem Schluss gekommen. Nach dieser Methodik hat Griechenland die Makro- und operativen Risikokategorien für einen Status als entwickelter Markt nicht erfüllt. Das Land erfüllte aber die Kriterien für den Einschluss in die Schwellenmärkte.

Weitere Hintergrundinformationen zur Analyse, die zur Umklassierung Griechenlands als Schwellenmarkt geführt hat, finden Sie in einem Paper mit dem Titel: "Greece: Re-emerged" und in einem Video, die auf der Russell Indexes Website zur Verfügung stehen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Daten sind nicht dafür bestimmt, als Beratung bei Rechtsangelegenheiten, Steuern, Wertpapieren oder Investitionen zu dienen, noch stellen sie eine Meinung hinsichtlich der Angemessenheit einer Investition oder eine Werbung irgendeiner Art dar. Die allgemeinen Informationen in dieser Mitteilung sollten nicht als Handlungsgrundlage verwendet werden, ohne vorher seitens einer zugelassenen bzw. kompetenten Fachkraft Rat zu spezifischen rechtlichen, steuerrechtlichen und Investment-Fragen einzuholen.

Hinweis: Indices werden nicht verwaltet und es kann nicht direkt in sie investiert werden. Die Ergebnisse stellen die vergangene Performance dar und sind keine Garantie für die künftige Performance und weisen zudem nicht auf spezifische Investitionen hin. Die Veröffentlichung der Indices oder der Index-Komponenten durch Russell impliziert oder suggeriert in keiner Weise eine Darstellung oder Meinung von Russell hinsichtlich der Attraktivität von Investitionen in ein bestimmtes Wertpapier. Die Aufnahme eines Wertpapiers in einen Index stellt keine Förderung oder Unterstützung eines Wertpapiers durch Russell dar und Russell übernimmt keine Gewähr oder Garantie hinsichtlich der Performance eines Wertpapiers, das in einem Russell-Index angeführt wird. Die im Index angeführten Ergebnisse lauten auf Euro.

Der Russell Emerging Markets Index berücksichtigte in der individuellen Aufgliederung nicht die Länderwerte von Ungarn und der Tschechischen Republik, da sie weniger als 10 Einzelwerte und zudem eine Gewichtung von über 30% enthielten. Das im Russell Emerging Markets Index gelistete Polen hat einen Einzelwert mit einer Gewichtung von über 30% im Index.

Die von Crawshaw geäußerten Meinungen spiegeln die Marktentwicklung und Beobachtungen zum 11. März 2013 wider und können sich jederzeit ohne Vorankündigung je nach Marktbedingungen oder sonstigen Umständen ändern. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Performance in der Vergangenheit keine Garantie für die künftige Performance darstellt.

Der Russell Global Index umfasst über 10.000 Wertpapiere in 48 Ländern und deckt damit 98% der globalen Investmentmärkte ab. Alle im Index berücksichtigten Wertpapiere werden nach Volumen, Region, Land und Sektor klassifiziert. Die Tagesrenditen für die Hauptwerte finden Sie unter: http://www.russell.com/indexes/data/daily_total_returns_global.asp

Anlagen in Schwellenmärkten oder Entwicklungsländern sind Wirtschaftsstrukturen ausgesetzt, die im Allgemeinen weniger diversifiziert und ausgereift sind, sowie politischen Systemen mit voraussichtlich geringerer Stabilität als solche in stärker entwickelten Ländern. Solche Wertpapiere können weniger liquide und volatiler sein als US-Märkte und seit längerem bestehende Märkte in anderen Staaten.

Die Russell Investment Group ist ein Unternehmen in Washington, USA. Es betreibt seine Geschäfte über weltweite Tochtergesellschaften, darunter Russell Investments, und ist eine Tochtergesellschaft von The Northwestern Mutual Life Insurance Company.

Contact Information