SOURCE: Russell Investments

Russell Investments

February 14, 2014 16:08 ET

Divergierende Märkte: Europäische Aktien überholen laut Russell-Indices andere internationale Aktienmärkte und Schwellenmärkte entwickeln sich deutlich schlechter, seitdem die US-Notenbank im Juni 2013 begann, über kontraktive Geldpolitik zu sprechen

SEATTLE, WA--(Marketwired - Feb 14, 2014) - Während Janet Yellen in dieser Woche als neue Präsidentin der US-Notenbank zum aktuellen Stand der US-Wirtschaft und zur Politik der Fed in Washington berichtet, zeigen die Russell-Indices ein Auseinanderdriften der globalen Aktienmärkte, seit Ben Bernanke, der ehemalige Chef der Fed, im Juni letzten Jahres zum ersten Mal eine Drosselung der Geldschwemme ankündigte.

Seit dem 19. Juni 2013, als Bernanke erstmalig eine kontraktive Geldpolitik andeutete, bis zum 12. Februar 2014 hat der Russell Eurozone Index um 18,2% zugelegt, dicht gefolgt von dem breiter aufgestellten Russell Developed Europe Index, der 15,2% rentierte. Der Russell 3000(R) Index, der das gesamte US-Aktien-Spektrum abbildet, stieg im selben Zeitraum um 11,1%, während die US-Nebenwerte im Russell 2000(R) Index mit 12,6% die im Russell 1000(R) Index vertretenen US-Blue-Chips (11,0%) hinter sich ließen.

Die Schwellenmärkte haben sich in diesem Zeitraum deutlich schwächer als andere globale Aktienmärkte entwickelt und rentierten nur 1,1%.

"Yellen hat in ihrer Stellungnahme in dieser Woche deutlich gemacht, dass ihr die Probleme der Schwellenmärkte weniger Sorgen im Hinblick auf die US-Wirtschaft machen und somit geringere Auswirkungen auf die Politik der US-Notenbank haben. Das passt zu einem steigenden Auseinanderdriften der Renditen auf den globalen Aktienmärkten", meint Wouter Sturkenboom, Investmentstratege bei Russell Investments Europe. "Wir erwarten, dass 2014 ein Jahr wird, in dem sich die globalen Aktienmärkte bewähren müssen. Die Anleger suchen nach Daten, die eine Fortsetzung des globalen Wachstums stützen. Der Fortschritt wird über die Märkte und Regionen sicher ungleich verteilt sein. Das spricht für die Vorteile einer auf Fundamentaldaten basierenden, analysebetonten Bottom-up-Anlagestrategie und für ein global gestreutes Multi-Asset-Portfolio."

Weitere Informationen zum 'Russell Investments 2014 Annual Global Outlook' finden Sie auf der Website von Russell Investments Website.

                                                                            
Renditen in Russell-Indices                                                      
                                                                            
----------------------------------------------------------------------------
Index                                     19. Juni 2013 bis 12. Feb. 2014  
----------------------------------------------------------------------------
Russell Eurozone Index                                 18,2%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell Developed Europe Index                         15,2%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell 2000 Index                                     12,6%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell 3000 Index                                     11,1%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell 1000 Index                                     11,0%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell Developed ex-U.S. Index                        11,0%                
----------------------------------------------------------------------------
Russell Emerging Markets Index                          1,1%                 
----------------------------------------------------------------------------
                                                                            

Quelle: Russell Investments. Renditen werden in Euro angegeben. Es handelt sich dabei um Gesamtrenditen, die Reinvestitionen von Dividenden und Ausschüttungen berücksichtigen.

Der Russell Global Index misst die Performance des internationalen Wertpapiermarktes unter Berücksichtigung aller anlagebereiten Wertpapiere. Der Index ist so zusammengesetzt, dass er einen umfassenden und neutralen Stimmungsmesser für das globale Segment bereitstellt. Der Index umfasst über 10.000 Wertpapiere in 47 Ländern und deckt damit 98% der anlagefähigen globalen Märkte ab. Alle im Russell Global Index gelisteten Wertpapiere werden nach Größe, Region, Land und Sektor eingeordnet, weshalb der Index in über 300 verschiedene Bezugswerte unterteilt werden kann.

Prognosen sind Voraussagen zu Marktpreisen und Kursen und/oder Mengenmustern unter Verwendung wechselnder Analysedaten. Prognosen sind nicht repräsentativ für eine Projektion des Aktienmarkts oder einer konkreten Anlage.

Hinweis: Indices werden nicht verwaltet und es kann nicht direkt in sie investiert werden. Die Renditen drücken eine vergangene Performance aus und sind weder eine Garantie für zukünftige Ergebnisse noch ein Indikator für eine spezifische Anlage. Die Veröffentlichung der Indices oder der Index-Komponenten durch Russell impliziert oder suggeriert in keiner Weise eine Darstellung oder Meinung von Russell hinsichtlich der Attraktivität von Investitionen in ein bestimmtes Wertpapier. Die Aufnahme eines Wertpapiers in einen Index stellt keine Empfehlung eines Wertpapiers durch Russell dar und Russell übernimmt keine Gewähr oder Garantie hinsichtlich der Performance eines Wertpapiers, das in einem Russell-Index angeführt wird.

Investitionen in Nebenwerte (Small Caps) beziehen sich auf Wertpapiere von Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung (in der Regel unter 2 Mrd. Dollar), als dies bei großen Unternehmen mit Standardwerten (Large Caps) der Fall ist. Investitionen in Nebenwerte unterliegen bedeutenden Kursschwankungen und sind volatiler als Standardwerte von Großunternehmen. Die Anleger sollten deshalb die zusätzlichen Risiken bedenken, die Investitionen in Nebenwerte mit sich bringen.

Internationales Kapital beinhaltet Risiken hinsichtlich Investitionen, die vorwiegend in Wertpapiere von weltweit präsenten Unternehmen getätigt werden (einschließlich in den USA). Internationale Wertpapiere bergen Risiken hinsichtlich politischer oder wirtschaftlicher Instabilität und aufsichtsrechtlichen Vorschriften.

Die von Wouter Sturkenboom gemachten Stellungnahmen spiegeln die Marktentwicklung und Beobachtungen zum 12. Februar 2014 wider und können sich jederzeit ohne Ankündigung aufgrund von marktspezifischen oder anderen Bedingungen ändern. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Performance in der Vergangenheit keine Garantie für die künftige Performance darstellt.

Diese Pressemitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf bestimmter Wertpapiere.

Die hierin enthaltenen Informationen sind nicht als Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung gedacht und stellen keine Meinung hinsichtlich der Eignung einer Anlage und keine Aufforderung irgendeiner Art dar. Aufgrund ihrer allgemeinen Natur sollten Sie die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen nicht als Handlungsgrundlage verwenden, ohne zuvor Ihren Rechts-, Steuer- und Anlageberater zu konsultieren. Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen und Meinungen dienen lediglich Informationszwecken und sind nicht dazu gedacht, eine individuelle Beratung zu bieten oder spezifische Empfehlungen abzugeben.

Die Russell Investment Group ist eine Tochter der The Northwestern Mutual Life Insurance Company mit Sitz in Washington (USA), die weltweit mit Tochterunternehmen wie z.B. Russell Investments präsent ist.

Contact Information