SOURCE: Elemica

Elemica

March 03, 2015 11:20 ET

Elemica hostet sein Supply-Chain-Netzwerk der nächsten Generation nun in Dublin

Amazon Web Services-Standort in Irland bietet mehr Datensicherheit und eine robuste Infrastruktur

WAYNE, PA und FRANKFURT, GERMANY--(Marketwired - Mar 3, 2015) - Elemica, der führende Anbieter eines Netzwerkes für Supply Chain-Dienstleistungen für die verarbeitende Industrie, teilt mit, dass es sein europäisches Datenzentrum für sein neues QuickLink-Netzwerk nach Dublin (Irland) verlegt hat. Elemica nutzt Amazon Web Services (AWS) zur Erstellung und Ausführung cloudbasierter Lösungen auf einer zuverlässigen Infrastruktur, wobei gewährleistet wird, dass die Kundendaten äußerst sicher sind und die Vorgaben der Unternehmen hinsichtlich ihrer Datenhoheit eingehalten werden. Für die Migration des Datenzentrums auf einen anderen Kontinent benötigte das Expertenteam von Elemica nicht einmal eine Stunde, wohingegen die Verlegung des Standorts herkömmlicher Datenzentren über zwei Wochen erfordert. Dies belegt die Leistungsfähigkeit und Flexibilität des Designs der neuen Plattform. Als Folge davon konnten Geschäftstransaktionen und die Kommunikation im Supply-Chain-Netzwerk zwischen Elemica-Kunden reibungslos und unterbrechungsfrei durchgeführt werden.

"Eine Vielzahl unserer in Europa ansässigen Kunden erwarteten von Elemica ein Hosting ihrer Daten innerhalb der Grenzen der EU anstatt in den USA, weil sie Bedenken hinsichtlich der Sicherheit ihrer Daten und einer effizienten Kommunikation haben", erklärte Arun Samuga, VP für Forschung und Entwicklung bei Elemica. "Unser Netzwerk der nächsten Generation, das Amazon Web Services verwendet, ermöglichte es uns, den Bedürfnissen unserer Kunden in weniger als einer Stunde Rechnung zu tragen. Dies ist außergewöhnlich schnell, insbesondere wenn man die Zeit, den Aufwand und die Systemunterbrechungen berücksichtigt, die bei den meisten anderen Konfigurationen von Unternehmensnetzwerken auftreten."

Die Unternehmen fordern zunehmend bessere Datensicherheit, vor allem als Antwort auf die jüngsten Datenpannen und den Datenmissbrauch in zahlreichen internationalen Konzernen. Während der Migrationsphase wechselte Elemica zur Amazon Virtual Private Cloud, wodurch ein höherer Grad an Datenkontrolle und Sicherheit bereitgestellt und die Anforderungen von Compliance-Audits erfüllt werden konnten. Zudem erstellte das Unternehmen zwei Failover-Sites, um den Anforderungen einer Notfallwiederherstellung gerecht zu werden. Die Kunden von Elemica profitieren damit von einer zuverlässigen Basis für ihren Geschäftsbetrieb und erhalten eine verbesserte Verfügbarkeit besonders wichtiger Daten und Applikationen.

Dank der aktuellen AWS-Konfiguration besitzt die QuickLink Network-Plattform der nächsten Generation von Elemica die Flexibilität, je nach Bedarf erweitert, verschoben oder skaliert zu werden und so auf die sich ständig verändernde Marktnachfrage, auf Risiken und Marktzerrüttungen zu reagieren. In der Vergangenheit hätte die Bewegung von so riesigen Datenmengen mehrere Monate Arbeit und Tests und - damit verbunden - sehr hohe Kosten verursacht. Nun sind Daten viel flexibler und jederzeit verfügbar.

Über Elemica

Das Supply Chain Operating Network von Elemica soll Kunden eine bessere Steuerung ihrer globalen Lieferketten bieten. Die Erfassung von Transaktionsdaten von allen Handelspartnern und ihre Verarbeitung in umsetzbare Informationen sind der Schlüssel für die Wertschöpfung aus der Lieferkette. Durch die Kombination leistungsstarker SmartLink-Anwendungen für Geschäftsprozesse mit einem zuverlässigen und belastbaren QuickLink Network verbessern die Lösungen von Elemica die operative Effizienz, senken Kosten und begrenzen das notwendige Umlaufvermögen. Elemica wurde im Jahr 2000 gegründet und verarbeitet heute jährlich ungefähr 350 Mrd. Dollar an Transaktionen mit mehr als 7500 Partnern in der verarbeitenden Industrie. Elemica hat seinen Hauptsitz für das internationale Geschäft außerhalb von Philadelphia und unterhält Niederlassungen in Amsterdam, Atlanta, Frankfurt, London, Seoul, Singapur und Tokio. Zu den Kunden des Unternehmens gehören BASF, BP, Continental, The Dow Chemical Company, DuPont, The Goodyear Tire & Rubber Company, LANXESS, Michelin, Shell, Solvay, Sumitomo Chemical und Wacker. Weitere Informationen finden Sie unter www.elemica.com.

Contact Information



  • Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
    Becky Boyd
    MediaFirst
    (770) 642-2080 Durchwahl 214
    becky@mediafirst.net