SOURCE: Elemica

Elemica

June 16, 2015 09:19 ET

Elemica-Konferenz gewinnt Dr. Valentijn de Leeuw als Hauptredner über das "Industrial Internet of Things" (IIoT)

ARC-Analyst thematisiert, wie das IIoT für Lieferkettenstrategien genutzt werden kann und betont Vorzüge der Fertigungsinitiativen der nächsten Generation

WAYNE, PA und FRANKFURT, GERMANY--(Marketwired - Jun 16, 2015) - Elemica, der führende Anbieter eines Netzwerkes für Supply Chain-Dienstleistungen für die verarbeitende Industrie, gibt bekannt, dass Dr. Valentijn de Leeuw, Vice President der ARC Advisory Group, als Hauptredner auf der von Elemica organisierten "European Supply Chain Conference -- IGNITE 2015" auftreten und zu intelligenten Fertigungsverfahren in der Prozessindustrie sprechen wird. Sein Vortrag mit dem Titel "Industry 4.0: The Industrial Internet of Things (IIoT)" wird einen Überblick zu den wichtigsten Trends im IIoT, globalen Initiativen, verwandten Technologien und vieles mehr bieten. Die Konferenzteilnehmer werden dabei erfahren, wie das IIoT besser in ihre Lieferkettenstrategien integriert und welche Vorteile Unternehmen mit dieser nächsten Generation von Initiativen in der Fertigungsindustrie realisieren können.

"Mit dem Eintritt in eine neue Ära der digitalisierten Wirtschaft gewinnen die Einsichten von Dr. Valentijn de Leeuw zum Thema 'Industrial Internet of Things' eine besondere Bedeutung für die Konferenzteilnehmer", betonte Juan-Carlos Mani, VP Sales Europe von Elemica. "Ich freue mich sehr, Dr. de Leeuw auf unserer Veranstaltung begrüßen zu können und erwarte wissbegierig seine Ausführungen zum Technologiewandel in den Bereichen Kommunikation und Konnektivität und wie dieser Wandel eine tiefgreifende Transformation der Funktionsweise von unternehmensübergreifenden Lieferketten bewirken wird."

Dr. de Leeuw wird am Dienstag, den 15. September, die IGNITE 2015 Europe als Hauptredner eröffnen und zudem im weiteren Verlauf des Tages eine Diskussionsrunde leiten. In seinem Vortrag wird er erläutern, welche Aspekte des IIoT neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen und welche davon als Rebranding und als Unterstützung vorhandener Chancen zu betrachten sind. Dazu thematisiert de Leeuw auch die wichtigsten Erkenntnisse und Empfehlungen hinsichtlich der Nutzung dieser Geschäftschancen bei gleichzeitiger Analyse und Begrenzung der Risiken.

Dr. Valentijn de Leeuw ist VP der ARC Advisory Group und arbeitet vor allem in den Bereichen organisatorischer Wandel und Effizienz, Optimierung von Geschäftsprozessen, wertbasiertes Performance-Management, Governance, Projektmanagement, Wissensmanagement, operatives Management, Vermögensverwaltung, Innovation und Technik sowie IT für Fertigungsprozesse. Seine Technologiekompetenz bezieht sich u.a. auf das Management von Produktionsverfahren, das Leistungs- und Lieferkettenmanagement sowie die Rolle der Wissensarbeiter in der Fertigung. Valentijn de Leeuw arbeitet als unabhängiger Gutachter in Forschungsprojekten der Europäischen Kommission im Informations- und Kommunikationsbereich. Er promovierte in den Niederlanden an der "Technische Universiteit Delft" in Zusammenarbeit mit der "École nationale supérieure des mines de Paris" und der IFP und erwarb zudem einen Master-Titel in Chemie an der "Universiteit Utrecht".

Auf den IGNITE Supply Chain-Konferenzen von Elemica treffen Führungskräfte, Branchenanalysten und Vordenker im Bereich des Lieferkettenmanagements zusammen, um innovative Ideen auszutauschen und Anregungen zur Verbesserung der Performance ihrer Lieferketten zu erhalten. Dabei werden Fallstudien von Kunden und praktisch umsetzbare Erkenntnisse vorgestellt, die den Fluss von qualifizierten Fachkräften, Ressourcen und Kapital in einem robusten Lieferketten-Ökosystem rationalisieren. Die "IGNITE 2015 Europe" findet am 15. September 2015 in Düsseldorf statt. Die Veranstaltung beginnt am Vorabend mit einem Abendessen und einem Cocktail-Empfang. Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind oder sich anmelden möchten, gehen Sie bitte zu www.elemicaignite.com.

Über Elemica

Das Supply Chain Operating Network von Elemica soll Kunden eine bessere Steuerung ihrer globalen Lieferketten bieten. Die Erfassung von Transaktionsdaten von allen Handelspartnern und ihre Verarbeitung in umsetzbare Informationen sind der Schlüssel für die Wertschöpfung aus der Lieferkette. Durch die Kombination leistungsstarker SmartLink-Geschäftsprozessanwendungen mit einem belastbaren QuickLink Network verbessern die Lösungen von Elemica die operative Effizienz, senken Kosten und das notwendige Betriebskapital. Elemica wurde im Jahr 2000 gegründet und wickelt heute Transaktionen mit einem jährlichen Volumen von ungefähr 350 Mrd. Dollar mit mehr als 7500 Partnern in der verarbeitenden Industrie ab. Elemica hat seinen Hauptsitz für das internationale Geschäft außerhalb von Philadelphia und unterhält Niederlassungen in Amsterdam, Atlanta, Frankfurt, London, Seoul, Singapur und Tokio. Zu den Kunden des Unternehmens gehören BASF, BP, Continental, The Dow Chemical Company, DuPont, The Goodyear Tire & Rubber Company, LANXESS, Michelin, Shell, Solvay, Sumitomo Chemical und Wacker. Weitere Informationen finden Sie unter www.elemica.com.

Contact Information



  • Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
    Becky Boyd
    MediaFirst
    (770) 642-2080 Durchwahl 214
    becky@mediafirst.net