SOURCE: BMW Guggenheim Lab

BMW Guggenheim Lab

June 15, 2012 03:30 ET

Eröffnung des BMW Guggenheim Lab in Berlin am 15. Juni

Die zweite Station der sechsjährigen Welttour legt den Schwerpunkt auf aktive Beteiligung an der Stadtgestaltung; Weltweiter Ideenwettbewerb zum Thema "Make Urban Comfort: Gestalte Deine Stadt" in Zusammenarbeit mit GOOD

BERLIN--(Marketwire - Jun 15, 2012) - Heute eröffnet in Berlin das BMW Guggenheim Lab, das hier die zweite Station auf seiner sechsjährigen Welttour einlegt. Das BMW Guggenheim Lab Berlin -- ein temporärer öffentlicher Raum und ein Online-Forum, das zum offenen Dialog über das Leben in der Großstadt einlädt -- präsentiert vom 15. Juni bis 29. Juli 2012 über 100 kostenfreie Veranstaltungen.

In dieser lokalen Ideenschmiede mit globalem Blickwinkel steht die praktische Umsetzung im Mittelpunkt. Die Veranstaltungen sollen den Einwohnern Ideen und Hilfsmittel an die Hand geben, damit diese sich aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt beteiligen können. Das Lab befindet sich in der Schönhauser Allee 176 im Pfefferberg-Komplex, einer ehemaligen Brauerei aus dem 19. Jahrhundert. Es ist von mittwochs bis sonntags geöffnet. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und werden in deutscher oder englischer Sprache mit deutscher Übersetzung angeboten.

Das BMW Guggenheim Lab Berlin wird in Zusammenarbeit mit ANCB - Metropolitan Laboratory präsentiert.

Programmgestaltung des BMW Guggenheim Lab Berlin
Der übergreifende Titel Confronting Comfort: Ideen für die Großstadt ist das Thema des ersten zweijährigen Zyklus des Lab. Unter diesem Leitgedanken wird sich das Programm in Berlin auf das Thema „Machen" konzentrieren und darauf, wie wichtig die aktive Einbindung der Bürger am Gestaltungsprozess von Städten ist. Verantwortlich für die Programmgestaltung ist das Berliner Lab-Team (José Gómez-Márquez, Carlo Ratti, Corinne Rose und Rachel Smith), ein internationales, multidisziplinäres Team von Forschern und Experten unter der Leitung der Kuratorin Maria Nicanor. Auch lokale Organisationen beteiligen sich am Programm, das auf der Website des BMW Guggenheim Lab eingesehen werden kann. Am Standort Pfefferberg aber auch in anderen Stadtteilen sind über hundert Veranstaltungen geplant.

„Ziel des BMW Guggenheim Lab ist es, Gespräche über die Zukunft der Städte anzuregen und ein Forum zu bieten, in dem Menschen aus allen Schichten ihre Ideen entwickeln und sich darüber austauschen können", so Maria Nicanor, Kuratorin des BMW Guggenheim Lab. „Die Stadt Berlin ist perfekt dafür geeignet, die Philosophie des Lab weiterzuentwickeln, weil hier das System der Bürgerbeteiligung bereits tief verwurzelt ist."

Die Programmpunkte sind in vier Hauptthemen untergliedert:

Empowerment Technologies: Technologien zum Mitgestalten von Städten (15. - 24. Juni)
José Gómez-Márquez, ein Pionier innovativer Ansätze im Gesundheitswesen, wird eine Serie Do-It-Yourself Workshops leiten, die zeigen, wie man die eigene Stadt mitgestalten kann, indem man öffentliche Räume „hackt" und umwandelt.

Dynamic Connections: Dynamische Verbindungen (27. Juni - 6. Juli)
Die Verkehrsplanerin Rachel Smith wird Aktivitäten zum Thema nachhaltige Mobilität und Gemeinschaftsbildung leiten.

Urban Micro-Lens: Städtische Mikroanalyse (7. - 18. Juli)
Die in Berlin lebende Künstlerin und Psychologin Corinne Rose wird sich mit der Schnittstelle zwischen Psychologie, Architektur und Kunst beschäftigen. Dabei geht es um Wahrnehmung, Kommunikation und Emotion im städtischen Raum.

SENSEable City: Sinnliche Wahrnehmung und die Stadt (19. - 29. Juli)
Der Architekt und Ingenieur Carlo Ratti hinterfragt in seinem Programmteil, wie neue Technologien das urbane Leben, Bewusstsein und Design verändern können.

Alle Veranstaltungen des BMW Guggenheim Lab Berlin werden im projekteigenen Blog Lab | Log dokumentiert. Hier werden auch Interviews mit Mitarbeitern des BMW Guggenheim Lab erscheinen. Alle Interessenten sind eingeladen, den Social Communities des Lab auf Twitter (@BMWGuggLab und #BGLab), Facebook, YouTube, Flickr und Foursquare beizutreten.

Aufruf zum Ideenwettbewerb von BMW Guggenheim Lab und GOOD zum Thema "City Forward: Die Zukunft der Stadt"
In Kooperation mit GOOD ruft das BMW Guggenheim Lab zu einem weltweiten Online-Ideenwettbewerb zum Thema "Make Urban Comfort: Gestalte Deine Stadt" auf. Die Fragestellung hierbei ist: „Auf welche Weise würden Sie einen öffentlichen Bereich in Ihrer Stadt verändern, um ihn ansprechender zu gestalten?" Die Öffentlichkeit ist eingeladen, zukunftsweisende, innovative, fantasievolle, überraschende und unkonventionelle Ideen einzureichen, die das Lebensgefühl der Einwohner in einem öffentlichen städtischen Bereich verbessern würden. Die Beiträge können ab 19. Juni 2012 unter good.is/city-forward eingereicht werden. Ausgewählte Ideen werden auf den Webseiten und den Social Media Channels des BMW Guggenheim Lab und der Initiative GOOD veröffentlicht.

GOOD ist eine Vereinigung von Privatpersonen, Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen, die die Welt positiv verändern möchten. Auf der Website GOOD.is wird erläutert, was und wie GOOD Gutes tut.

Besucherinformationen
Alle Veranstaltungen des BMW Guggenheim Lab Berlin sind kostenlos und frei zugänglich; ganz nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Für ausgewählte Programmpunkte ist eine vorherige Online-Registrierung erforderlich. Das Lab ist mittwochs bis freitags von 14 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Über die Architektur und das Design
Das mobile Labor für den ersten Zyklus des BMW Guggenheim Lab wurde vom Tokioter Architekturbüro Atelier Bow-Wow in kompakter Leichtbauweise als Karbonstruktur konzipiert. Es wurde als "reisender Werkzeugkasten" entworfen. Die untere Hälfte des mobilen Labors ist ein offener Bereich, der leicht an die verschiedenen Programme im Lab angepasst werden kann. Der obere Teil, der "Werkzeugkasten", ist in halbtransparentes Netzmaterial gehüllt. Durch diese Außenhaut können Besucher die vielen Instrumentarien sehen, die nach Bedarf für verschiedene Programme heruntergelassen oder hinaufgezogen werden.

Die grafische Gestaltung für den ersten Zyklus des BMW Guggenheim Lab wurde von dem Grafikdesignteam Sulki & Min aus Seoul entwickelt.

Über das BMW Guggenheim Lab
Das BMW Guggenheim Lab ist ein Gemeinschaftsprojekt der Solomon R. Guggenheim Foundation und der BMW Group. Das BMW Guggenheim Lab startete im August 2011 in New York. Innerhalb von sechs Jahren wird das BMW Guggenheim Lab insgesamt neun Städte in aller Welt besuchen, wobei jeweils drei Zweijahreszyklen ihr eigenes Thema und ein eigenes Gebäude haben werden. Nach Berlin, der zweiten Station der Tour, wird das BMW Guggenheim Lab im Winter 2012/2013 nach Mumbai reisen. Einzelheiten zum zweiten Zyklus des Lab werden in den kommenden Monaten veröffentlicht. Das Lab wird von den Guggenheim-Kuratoren David van der Leer und Maria Nicanor geleitet.

Pressemappe: bmwguggenheimlab.org/presskits
Bildmaterial: bmwguggenheimlab.org/pressimages
Videomaterial: bmwguggenheimlab.org/pressvideos
Benutzername = photoservice, Passwort = presspass

Contact Information