SOURCE: Elemica

Elemica

October 12, 2015 09:30 ET

Erkenntnisse der europäischen Supply Chain-Konferenz von Elemica

Themen auf der IGNITE 2015 umfassten das Industrial Internet of Things (IIoT), Sendungsverfolgung, Optimierung des Beschaffungswesens, soziale Netzwerke und mehr

FRANKFURT, GERMANY und WAYNE, PA--(Marketwired - Oct 12, 2015) - Elemica, der führende Anbieter eines Netzwerkes für Supply Chain-Dienstleistungen für die verarbeitende Industrie, veranstaltete vor kurzem in Düsseldorf seine "IGNITE 2015 Supply Chain Conference". Zu den Teilnehmern zählten u.a. Führungskräfte von Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Reifen & Gummi, Energie, Landwirtschaft und Pharmaindustrie. Die Präsentationen auf der Konferenz vermittelten strategische Einsichten in das "Industrial Internet of Things" (IIoT), Serialisierung und Sendungsverfolgung bei Pharmazeutika, Innovationen im Beschaffungswesen, soziale Medien für B2B-Kollaboration sowie die Schaffung größerer Transparenz in erweiterten Lieferketten in der verarbeitenden Industrie.

"Die europäische Elemica IGNITE-Konferenz deckte eine Vielzahl von Branchentrends und bahnbrechende Lösungen ab, die von den Unternehmen genutzt werden können, um ihren Marktanteil auszubauen", sagte Ed Rusch, VP für Corporate Marketing bei Elemica. "Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Personen -- Kunden, Branchenanalysten, potentiellen Kunden und Produktmanager -- für den Austausch von strategischen Einsichten und Teilnahme an Diskussionen zur Verbesserung der Transparenz, Flexibilität, Performance und Innovation in den Lieferketten."

Zu den auf der EU Ignite-Konferenz gewonnenen Erkenntnissen gehören:

  • Valentijn de Leeuw, VP der ARC Advisory Group - "Intelligente Fertigung" - Valentijn de Leeuw analysierte das Industrial Internet of Things (IIoT). Die Bereitstellung von Konnektivität zwischen Handelspartnern, Anlagen und Einrichtungen in der Lieferkette ermöglicht es den Unternehmen, bessere Entscheidungen zu treffen und ihre Performance zu steigern, und das bei niedrigeren Kosten.

  • Stefan Artlich, Leiter der Sparte 'Product Tracking & Authentication' bei Bayer Technology Services - "Serialisierung und Track & Trace in der Pharmabranche" - Artlich referierte über die zunehmenden Branchenregulierungen, die eine Produktverifizierung von allen Akteuren in der Lieferkette fordern. Um diesen Anforderungen mit Erfolg gerecht zu werden, benötigen die Unternehmen ein akzeptiertes Unternehmensziel (z.B. Reduzierung von Produktfälschungen), ein Geschäftsnetzwerk (wie etwa das von Elemica), eine Datenerfassung und Drucktechnologien.

  • Gert van der Heijden, Chefredakteur, Spend Matters - "Beschaffungswesen und Innovation" - Gert van der Heijden thematisierte Strategien für Lieferantenbeziehungen, durch die Innovationen und Performance gefördert werden. Um Erfolg zu haben, dürfen sich Unternehmen bei der Evaluierung ihrer Beziehungen nicht auf die Kosten beschränken, sondern müssen zuverlässige Partner sein, sich über ihre Roadmap und Probleme austauschen sowie die verschiedenen Aspekte ihrer Beziehungen erörtern.

  • Mark Babbitt, Autor und President, Swift & Shift - "Die Bedeutung sozialer Medien" - Mark Babbitt erläuterte die These, dass soziale Medien wirklich eine neue Denkweise verkörpern und dass Unternehmen über die sozialen Medien auf ihre Kunden und den Markt 'hören' sollten. Führungskräfte, die diesen Ansatz übernehmen, können ihre Unternehmen besser an den Interessen der Kunden und Mitarbeiter ausrichten, effizient miteinander interagieren und die Unternehmenskultur positiv gestalten.

  • Michael Okon, Bereichsleiter 'Inbound Supply Chain Management' bei Continental - "Schaffung von mehr Transparenz und Wert in der Lieferkette" - Michael Okon zeigte, wie Continental das Geschäftsnetzwerk von Elemica einsetzt, um Bestellverfahren zu automatisieren, VMI-Vorgänge durchzuführen, eingehende Container und LKWs zu verwalten und den maritimen Transport zu verfolgen. Konnektivität und Transparenz bedeuten Wert, und das nicht nur für Prozesse, sondern auch für Personen.

Die auf der Elemica IGNITE 2015 Europe gehaltenen Vorträge und Präsentationen stehen im Internet unter http://resources.elemica.com/h/c/212968-conferences-and-events als On-Demand-Videos zur Verfügung. Am 20. Oktober 2015 wird Elemica die nordamerikanische IGNITE-Konferenz in Philadelphia veranstalten. Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind oder sich für eine Teilnahme anmelden möchten, gehen Sie bitte zu: http://www.elemicaignite.com/na/register/.

Über Elemica

Elemica ist der führende Anbieter eines Netzwerkes für Supply Chain-Dienstleistungen für die verarbeitende Industrie. Elemica transformiert die Lieferketten, indem es manuelle und komplexe Ansätze durch effiziente und zuverlässige Verfahren ersetzt. Elemica wurde im Jahr 2000 gegründet und zählt renommierte Unternehmen wie z.B. BASF, BP, Continental, The Dow Chemical Company, DuPont, The Goodyear Tire & Rubber Company, LANXESS, Michelin, Shell, Solvay, Sumitomo Chemical und Wacker zu seinen Kunden, die jährlich Geschäfte mit einem Volumen von nahezu 400 Mrd. Dollar über das Netzwerk abwickeln. Elemica verbessert die Ergebnisse durch die Förderung von reduzierten Betriebskosten, schnellere Prozessdurchführung, Automatisierung der zentralen Geschäftsprozesse, Beseitigung von Transaktionshindernissen und einem nahtlosen Informationsfluss zwischen Handelspartnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.elemica.com.

Contact Information



  • Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
    Becky Boyd
    MediaFirst
    (770) 642-2080 Durchwahl 214
    becky@mediafirst.net