SOURCE: Bombardier Aerospace

July 19, 2006 17:48 ET

Farnborough 2006: United Aviation unterzeichnet Vertrag für zwei Bombardier Großraum-Businessjets

Bombardier Business Aircraft gibt auf Luftfahrtmesse in Farnborough 2006 Verkaufsabschlüsse von über 220 Millionen US$ bekannt

LONDON -- (MARKET WIRE) -- July 19, 2006 -- Bombardier gab heute die Unterzeichnung von Kaufverträgen für einen Super-Midsize-Flugzeug des Typs Challenger 300 und einen Bombardier Global 5000 Hochgeschwindigkeitsjet durch die United Aviation, dem ersten Kunden von Bombardier in Libyen, bekannt. Unter Berücksichtigung des Listenpreises für Flugzeuge mit Standardausstattung hat die Transaktion ein Gesamtvolumen von etwa 55 Millionen USD.

United Aviation, ein neues Executive-Charter-Unternehmen mit Sitz in Tripolis, wird die Flugzeuge für Flüge nach Europa und den Nahen und Mittleren Osten einsetzen.

"Unser Charter-Service wendet sich an VIP-Kunden aus dem Nahen und Mittleren Osten, die beste Qualität fordern", sagte der Vorstandsvorsitzende von United Aviation. "Wir haben die Challenger 300-Maschine wegen ihrer großräumigen und komfortablen Kabine und ihrer in der Branche anerkannten Zuverlässigkeit ausgewählt. Die enorme Geschwindigkeit und die mit Hightech ausgestattete Kabine des Bombardier Global 5000 Jet platzieren das Flugzeug in einer Klasse über den Konkurrenzprodukten."

Starke Nachfrage nach Business-Jets auf Luftfahrtmesse Farnborough 2006

Diese letzte Ankündigung krönt eine starke Woche mit zahlreichen Aufträgen für Bombardier Business Aircraft. Am Dienstag erteilte die schweizerische Gesellschaft VistaJet einen Festauftrag für drei Challenger 605 Großraumjets, und die bulgarische Nove Holding und ein Kunde aus der Tschechischen Republik bestellten zwei Learjet 60 XR. Zudem konnte Bombardier heute die Bestellung eines superleichten Learjet 45 XR durch die Regierung von Sindh bekanntgeben, womit erstmals dieses Flugzeug nach Pakistan geliefert wird. VistaJet unterzeichnete außerdem einen Vertrag für ein Ultra-Langstreckenflugzeug des Typs Global Express XRS.

Unter Berücksichtigung des Listenpreises für Flugzeuge mit Standardausstattung beträgt das Auftragsvolumen für diese Woche über 220 Millionen USD.

"Mit diesem wichtigen ersten Vertragsabschluss für die Lieferung von Bombardier-Jets nach Libyen schließen wir eine sehr erfolgreiche Woche ab, in der die Beliebtheit und Vielseitigkeit aller Bombardier-Businessjets auf internationaler Ebene bekräftigt wurde", sagte Jahid Fazal-Karim, verantwortlicher Leiter für den Vertrieb neuer Flugzeuge bei Bombardier Business Aircraft.

Challenger 300

Dieser erste wirkliche Super-Midsize-Businessjet bietet eine interkontinentale Reichweite und eine ausgezeichnete Langstreckenreisegeschwindigkeit mit einer Kapazität von acht Passagieren. Das Flugzeug ging im Januar 2004 in Betrieb kann die Strecke London-Riad non-stop mit voller Nutzlast fliegen. Sein ausgezeichnetes Flugfeldverhalten ermöglicht einen problemlosen Einsatz auch bei Start- und Landebahnen mit nur 5.000 Fuß (1.524m) Länge. Derzeit befindet sich eine Flotte von über 80 Challenger 300 Jets im Flugbetrieb. Die Einsatzzuverlässigkeit dieser Maschinen liegt bei 99,5 Prozent.

Bombardier Global 5000

Dieser Hochgeschwindigkeitsjet, der im April 2005 in Dienst ging, verbindet Tripolis und Peking in einem Non-Stop-Flug und mit einer Reisegeschwindigkeit von 0,85 Mach in nur 9 Stunden und 45 Minuten, unter bestimmten Flugbedingungen also in weniger Zeit als irgendein anderes Flugzeug dieser Kategorie. Es bewältigt auch kürzere Transatlantik-Einsätze mit einer Geschwindigkeit von bis zu 0,89 Mach, womit es zum schnellsten zivilen Flugzeug auf der Route zwischen Nordamerika und dem europäischen Festland wird. Der Bombardier Global 5000 verfügt über die modernste Hightech-Kabine der Gegenwart, darunter der erstmalige Einsatz des Ethernet-basierten Airshow 21 Cabin Electronic System mit einer Vielzahl von Unterhaltungsangeboten und Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung.

Über Bombardier

Bombardier Inc. ist ein internationaler Konzern mit Hauptsitz in Kanada, der zu den weltweit führenden Herstellern innovativer Transportlösungen gehört und von Regionalflugzeugen und Business Jets bis hin zu Schienenverkehrstechnik anbietet. Der Gesamtumsatz im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2006) belief sich auf 14,7 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien sind an der Börse in Toronto notiert (BBD). Aktuelle Mitteilungen und Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Bombardier, Challenger 300, Challenger 605, Bombardier Global 5000, Learjet 45 XR und Learjet 60 XR sind Marken Bombardier Inc. oder seinen Tochtergesellschaften.

Hinweis für Redakteure

Bilder und Illustrationen sind in der Fotogalerie der Bombardier-Website enthalten: www.aero.bombardier..com/htmen/F15.jsp

Ein Foto ist verfügbar unter: http://www.ccnmatthews.com/docs/bombardier0719.jpg

Bildunterschrift:

London, 19. Juli 2006 – Vordere Reihe (von links nach rechts): Pierre Cote, Präsident, Bombardier Business Aircraft, und Capt. Sabri S. Abdallah, Vorstand, United Aviation. Im Hintergrund (von links nach rechts): Rammah B. Ettir, United Aviation, und Khader Mattar, Bombardier-Vertriebsdirektor, Naher und Mittlerer Osten.

Contact Information