SOURCE: Feronia Inc.

Feronia Inc.

November 14, 2014 17:57 ET

Feronia meldet Unterzeichnung eines neuen Tarifvertrags

TORONTO, ONTARIO--(Marketwired - Nov 14, 2014) - Feronia Inc. ("Feronia" oder das "Unternehmen") (TSX VENTURE: FRN) teilt mit, dass das Unternehmen einen neuen Tarifvertrag mit den sechs Gewerkschaften unterzeichnet hat, welche die über 3600 Mitarbeiter von Plantations et Huileries du Congo SA (PHC) vertreten, seinem Palmölunternehmen in der Demokratischen Republik Kongo.

Nach mehreren Monaten mit Vorbereitungen, Vorbesprechungen und Konsultationen zwischen dem Unternehmen, den Vertretern der sechs Gewerkschaften und ihren Mitgliedern begannen im Oktober die offiziellen Verhandlungen. Der Verhandlungsprozess konzentrierte sich dabei auf die Vereinbarung gemeinsamer Positionen hinsichtlich der Löhne, Sozialleistungen und der allgemeinen Beschäftigungsbedingungen, wobei kurzfristige wie auch langfristige Aspekte berücksichtigt wurden.

Nachfolgend veröffentlichen wir die gemeinsame Erklärung, die gestern von Feronia und den sechs Gewerkschaften, welche die Beschäftigten von PHC vertreten, vereinbart wurde, nachdem die Verhandlungen erfolgreich zum Abschluss gebracht und der neue Tarifvertrag unterzeichnet wurden:

Wir freuen uns, den Abschluss der förmlichen Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag bestätigen zu können.

Diese Verhandlungen waren von einem starken Willen zur Erlangung eines gemeinsamen Ziels gekennzeichnet. Alle beteiligten Parteien anerkennen die umfassende Wiederherstellung des operativen Betriebs und die Fortschritte, die das Unternehmen seit der Übernahme von PHC durch Feronia im Jahr 2009 bis heute gemacht hat. Der wachsende Wille aller beteiligten Parteien zur Zusammenarbeit war bisher ein entscheidender Faktor und wird auch in Zukunft ein wichtiger Faktor sein in unserem gemeinsamen Bestreben, ein nachhaltiges und wirtschaftlich überlebensfähiges Unternehmen zu errichten, das den Beschäftigten und Gewerkschaftsmitgliedern langfristig eine gesicherte Existenzgrundlage gibt.

Da das Unternehmen in eine neue Entwicklungsphase eintritt, erkennen alle beteiligten Parteien, dass Verbesserungen bei den Löhnen, Sozialleistungen und den allgemeinen Beschäftigungsbedingungen notwendig sind. Vor diesem Hintergrund wurden eine Reihe von Änderungen am Tarifvertrag vereinbart, darunter auch Lohnerhöhungen ab dem 1. Januar 2015.

Diese Änderungen bestätigen das anhaltende Engagement von Feronia, mit der Verbesserung der operativen Leistung des Unternehmens auch die Löhne, Sozialleistungen und die soziale Infrastruktur zu verbessern.

Alle beteiligten Parteien verpflichten sich, gemeinsam für ein langes Bestehen des Unternehmens zu arbeiten und seine frühere Bedeutung wiederherzustellen, was ein grundlegendes Anliegen seiner Mitarbeiter, der Gemeinden, der Aktionäre und allgemein der Bevölkerung der Demokratischen Republik Kongo ist.

Raymond Batanga, Chief Operating Officer von Feronia, erklärte zum Abschluss der Verhandlungen:

"Als Feronia das Unternehmen im Jahr 2009 von Unilever übernahm, befanden sich seine Plantagen und die Infrastruktur nach Jahren der Unterfinanzierung und der Betriebsunterbrechungen infolge der Kriegshandlungen in einem katastrophalen Zustand. Feronia verpflichtete sich damals, die bestehenden Arbeitsverträge zu respektieren, alle Renten zu bezahlen, keine Entlassungen vorzunehmen und die erforderlichen langfristigen Investitionen zu tätigen, um das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zu führen. Im Gegenzug haben unsere Mitarbeiter und die sie vertretenden sechs Gewerkschaften ein großes Ausmaß an Loyalität gezeigt und wir konnten gemeinsam bedeutende Fortschritte im Aufbau eines wirtschaftlich lebensfähigen Unternehmens machen, das Arbeitsplätze sichert, unseren Gemeinden Nutzen bringt und zur Ernährungssicherheit in der Demokratischen Republik Kongo in den kommenden Jahren beiträgt."

"Feronia bemüht sich permanent darum, mit der Steigerung der betrieblichen Leistung auch die Löhne, Sozialleistungen und Arbeitsbedingungen zu verbessern und wir freuen uns auf eine dauerhafte Partnerschaft mit den Gewerkschaften, während wir am Aufbau und der Modernisierung des Unternehmens und unserer sozialen Infrastruktur arbeiten."

Über Feronia Inc.


--  Feronia Inc. ist ein Betreiber von Großplantagen und landwirtschaftlichen 
    Nutzflächen in der Demokratischen Republik Kongo ("DR Kongo"). 
--  Das Unternehmen nutzt moderne landwirtschaftliche Verfahren im Betrieb und in 
    der Entwicklung seiner Ölpalmenplantagen und seines Firmenbereichs für
    landwirtschaftliche Nutzflächen. 
--  Feronia ist von dem enormen landwirtschaftlichen Potenzial der DR Kongo für die
    Erzeugung qualitativ hochwertiger Nahrungsmittel und Speiseöl überzeugt, da das 
    Land über ein ideales Klima, besonders fruchtbare Böden und hochqualifizierte 
    und erfahrene Arbeitskräfte verfügt.
--  Die Firmenleitung von Feronia besteht aus kompetenten Agronomen und Landwirten 
    mit umfassender Erfahrung in der Leitung von Plantagen und Großbetrieben in der 
    mechanisierten Landwirtschaft in Schwellenländern. 
--  Feronia fühlt sich der nachhaltigen Landwirtschaft und dem Umweltschutz 
    verpflichtet und unterstützt die Gemeinden vor Ort.
--  Weiterführende Information finden Sie unter  www.feronia.com .

Weder die TSX Venture Exchange noch die zuständige Regulierungsstelle (gemäß der Begriffsdefinition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Fehlerfreiheit dieser Veröffentlichung.

Contact Information