SOURCE: Sports Trading Club Limited (London office)

Sports Trading Club Limited (London office)

May 09, 2013 03:41 ET

Finanzieller Erfolg von Sports Trading Club schürt Neid unter Investoren

LONDON, UNITED KINGDOM--(Marketwired - May 9, 2013) - Informatik und Sportwetten gehören seit 25 Jahren zu den dynamischsten Wachstumsbranchen. Aus dem Stand heraus haben es diese beiden Branchen geschafft, sich zu Sektoren mit Milliardenumsätzen zu etablieren.

Niemand kann ihren Einfluss bezweifeln. Die Industrie ist heute von Computern bestimmt, und die Freizeit von Sport. Wenn beide Branchen Hand in Hand arbeiten, kann man sich leicht vorstellen, welches Interesse Sports Trading Club bei Privatinvestoren weckt und die Möglichkeit eröffnet, von zuhause aus Geld zu verdienen, während man eine Sportübertragung sieht.

Es kann also kaum verwundern, dass ein renommierter internationaler Wirtschaftswissenschaftler vorhersagt, dass der Sports Trading Club der aufsteigende Stern ist, dem man 2013 folgen sollte. Zugleich bemühen sich die Investoren zu verstehen, worum es sich bei dem ganzen Wirbel handelt.

"Der Wirtschaftswissenschaftler erläuterte, dass der Aktienmarkt derzeit von den Anlegern gemieden wird, wohingegen Trades auf den Sport- und Prognosemärkten zuverlässiger und transparenter sind", betonte Howard Robin, Manager für den operativen Betrieb in der Niederlassung von Sports Trading Club in London.

"Der jüngste Erfolg von Sports Trading Club ist ein deutliches Beispiel dafür, wie nicht professionelle Anleger Profite einstreichen und besser als Hedge-Fonds abschneiden können", erläuterte Robin.

Der Sports Trading Club hat für das erste Quartal 2013 einen Gewinnanstieg von 305 Prozent gemeldet. Im März stieg der Gewinn gegenüber dem Vormonat um 123,9%, wobei 61,6% aller Trades Gewinne waren.

Schon der chinesische Philosoph Konfuzius hatte erkannt: "Wer eine Arbeit wählt, die er liebt, wird niemals im Leben arbeiten müssen."

"Der Erfolg des Sports Trading Club in seinen ersten vier Monaten in Australien hat die Fantasie der Anleger beflügelt. Sie folgen dem jahrhundertealten Rat des Konfuzius und leben ihren Traum, Geld zu verdienen, während sie Sportsendungen im Fernsehen verfolgen", betonte Robin.

"Ich bin davon überzeugt, dass es für die Anleger eine sehr attraktive Möglichkeit ist, von zuhause aus die verschiedenen Trades in Echtzeit im Internet zu verfolgen", sagte Robin.

"Es dreht sich hier alles um die gemeinsame Nutzung von Fachwissen, um sachkundige Informationen und um eine respektvolle Betreuung der Kunden", führte Robin weiter aus.

"Die Anleger können auf diese Weise sehen, wie ihr Geld arbeitet - jede Sekunde eines Tages - und damit besser verstehen, was an den Börsen passiert."

Geld machen, während man zuhause im Fernsehen eine Sportveranstaltung verfolgt. Das hört sich doch wirklich wie ein Traumjob an.

Der Sports Trading Club, der als Gruppe privater Investoren in England geführt wird, räumte der breiten Öffentlichkeit kürzlich die Gelegenheit einer assoziierten Mitgliedschaft in Australien ein. Derzeit erweitert das Unternehmen seine Präsenz in Südafrika, Südkorea, Indien und China.

Contact Information