SOURCE: ForgeRock

ForgeRock

June 19, 2014 08:00 ET

ForgeRock™: 30 Millionen Dollar für weiteres globales Wachstum, um mehr Unternehmen mit Identity Rrlationship Management Lösungen zu unterstützen

Series-C-Finanzierungsrunde unter Leitung von Meritech Capital Partners bestätigt: Identity Relationships sind entscheidend für den Ausbau von Kundenbeziehungen und Umsatzsteigerungen

SAN FRANCISCO KALIFORNIEN--(Marketwired - Jun 19, 2014) - ForgeRock Inc., der führende Anbieter offener Plattformen für Identity Relationship Management (IRM), hat heute den Erhalt von 30 Millionen Dollar aus einer überzeichneten Series-C-Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Geleitet wurde die Runde von Meritech Capital Partners. Weitere Teilnehmer waren die beiden Bestandsinvestoren Accel Partners und Foundation Capital. Im Rahmen der Beteiligung rückt Meritech-Gründer und -Geschäftsführer Paul Madera in den Vorstand von ForgeRock™. Nach der jüngsten Runde verfügt das Unternehmen damit über Kapital in Höhe von insgesamt 52 Millionen Dollar. Mit dem Investment soll der Schwung aus einem für ForgeRock überaus erfolgreichen Jahr mitgenommen und die Entwicklung bahnbrechender Produkte und Innovationen weiter vorangetrieben werden. Der weltweite Marktanteil von ForgeRock soll mittels groß angelegter Verkaufs- und Marketingprogramme vergrößert werden.

ForgeRock wurde 2010 gegründet und knüpfte zunächst an die marktführenden Open Source Projekte von Sun Microsystem an. ForgeRock erkannte früh, dass kundenorientierte Unternehmen eine neue Art Plattform für Identity Relationship Management benötigen, um der explosionsartigen Zunahme von Benutzern, Anwendungen, Endgeräten und sonstigen Entitäten sowie deren mannigfaltiger Beziehungen zueinander Herr zu werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Nischenlösungen, die stets lediglich einen Teil der benötigten Leistungen abdecken, oder den aus verschiedenen Produkten bestehenden und im Bundle angebotenen Programmsammlungen, entwickelte ForgeRock die erste und einzige offene, einheitliche und extrem skalierbare Plattform für Identity Relationship Management speziell für das Management externer Identitäten und deren Zugriffsrechte auf Ressourcen im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud. Inzwischen verwenden über eine halbe Milliarde Benutzer in 30 Ländern auf allen Kontinenten die IRM-Lösung von ForgeRock.

Erfolg, Wachstum und Dynamik
Die Verkaufszahlen von ForgeRock wuchsen zwischen 2012 und 2013 um 305 Prozent. Hauptmotor hierfür waren die gestiegene Nachfrage einerseits und das Interesse zentraler vertikaler Märkte, wie Gesundheitswesen, Versicherungsbranche, Finanz- und öffentlicher Sektor, andererseits. Unter anderem konnten so wichtige Kunden wie Toyota, Thomson Reuters, GEICO, Yellow Pages Canada und McKesson gewonnen werden. Zudem unterhält ForgeRock seit vergangenem Jahr eine strategische Partnerschaft mit salesforce.com, wodurch Wachstum und Reichweite des Unternehmens weltweit zusätzlich gestärkt wurden.

Eine regelrechte Woge an Fortune-1000-Unternehmen und Behörden, die IRM-Lösungen von ForgeRock einsetzen, führte dazu, dass das durchschnittliche Volumen von Geschäftsabschlüssen im Jahresvergleich um 166 Prozent zunahm. Gegenüber dem Vorjahresquartal war der Absatz im ersten Quartal des Finanzjahres 2014 um 112 Prozent gestiegen. Damit haben die vierteljährlichen Wachstumszahlen des Unternehmens seit seiner Gründung weiter beständig zugelegt. Die Zahl der Verkäufe und Kunden wächst in Nordamerika und auf den internationalen Märkten ebenfalls weiter gleichmäßig.

Von der San Francisco Business Times wurde ForgeRock zu einem der besten Arbeitgeber 2013 gekürt. Das Netzwerk AlwaysOn wählte das Unternehmen zudem wegen seiner bahnbrechenden Technologien und der Vorreiterrolle in seiner Sparte als einen der Gewinner der OnDemand Top 100.

Bei ForgeRock sieht man, welche Mühe Unternehmen mit der Verwaltung und Kontrolle digitaler Identitäten haben. Wie groß die Aufgabe ist, verdeutlicht eine Forrester-Umfrage. Darin gaben die Unternehmen an, im Mittel zwar lediglich zwischen 101 und 1000 Identity Relationships von Partnerfirmen und zwischen 1001 und 10 000 Identity Relationships von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigen zu müssen - hingegen zwischen 500 001 und bis zu 5 000 000 Identity Relationships von den Kunden ihrer Unternehmen. Die Plattform von ForgeRock wird dieser Herausforderung gerecht. Sie wurde speziell für den Internetbetrieb entwickelt und macht unter anderem Produkte und Dienstleistungen wie das vernetzte Auto, E-Government und Wearables im Gesundheitsbereich erst möglich.

Meinungen:

„ForgeRock ist ein globaler Vorreiter des IRM. Mit einem hervorragenden Team, bemerkenswertem Wachstum und einer stetig wachsenden Zahl an Beteiligungen hat es dieses Unternehmen in seiner Sparte an die Weltspitze geschafft. In nur vier Jahren hat es sich global ausgerichtet und seinen Hauptsitz von Europa in die USA verlegt."
- Bruce Golden, Partner bei Accel Partners

„Wer in der heutigen digitalen Welt zu den Gewinnern zählt und wer zu den Verlierern, wird dadurch entschieden, wie das Problem der Identity Relationships bei der Entwicklung neuer Angebote gelöst wird. Wer dabei auf eine Plattform wie die von ForgeRock zurückgreifen kann, ist in der Lage, rasch auf neue Anforderungen im Geschäft zu reagieren. Die Bereitstellung und Einführung neuer Dienste für jedes beliebige Gerät geht schneller vonstatten als bei den Mitbewerbern und das bringt deutliche Vorteile auf dem Markt."
- Warren Weiss, Gesellschafter von Foundation Capital

„ForgeRock hilft Unternehmen dabei, ihre visionären Ideen in Anwendungen umzusetzen, die dann auf jedes beliebige Gerät oder Interface geliefert werden können. So werden Identitäten voll genutzt. Mit der hoch skalierbaren, flexiblen Open-Source-Plattform von ForgeRock ändert sich die Dynamik der Märkte, weil sie Unternehmen dazu verhilft, sich neue Einnahmequellen mit besserer Kundenbindung in der vernetzten Welt von heute zu erschließen."
- Paul Madera, Geschäftsführer von Meritech Capital Partners

„In der Branche findet eine Verlagerung weg vom Identity und Access Management hin zum Identity Relationship Management statt. ForgeRock hat diese Verlagerung frühzeitig erkannt und mischt nun den Markt auf, weil es den Wert von Identitätsbezügen ausbaut. Bisherige Anbieter haben es hingegen versäumt, in diesem Bereich Neuerungen zu entwickeln. Dank des Open-Source-Ansatzes von ForgeRock ist das Erlebnis bei von Unternehmen entwickelten kundenorientierten Diensten immer dasselbe, weil sie benutzer-, anwendungs- und geräteübergreifend sind."
- Alex Ott, Gründer und Eigentümer der weltweit tätigen Beraterfirma CrossContinentalVentures und Vorstandsmitglied von ForgeRock

„Die IAM-Produkte von Oracle, CA und IBM erfüllen die Anforderungen heutiger digitaler Unternehmen nicht. Sie sind nicht in der Lage, Identity Relationships nahtlos im richtigen Maßstab über Geräte, Menschen und Dinge hinweg zu verwalten. Dadurch werden Unternehmenskunden Risiken ausgesetzt und Gelegenheiten verpasst. ForgeRock hat begriffen, dass Kundenbeziehungen heutzutage wichtiger sind denn je. Wenn wir den Markt aufmischen, dann, weil wir unseren Kunden neue, einnahmeträchtige Geschäftsmöglichkeiten erschließen. Zu unserem großen Kundenstamm gehören zahlreiche Branchenführer. Das ist eine Bestätigung für die Innovationskraft von ForgeRock und die Auswirkung, die diese auf ihr Geschäft hat."
- Mike Ellis, Geschäftsführer von ForgeRock

Über Accel Partners

Accel Partners wurde 1983 gegründet und kann auf eine Geschichte von Partnerschaften mit herausragenden Unternehmern und Führungsteams zurückblicken, aus denen Konzerne von Weltruf erwachsen sind. Heute investiert Accel weltweit, wobei engagierte Teams und marktspezifische Strategien für die jeweiligen Regionen zum Einsatz kommen. Accel unterhält Niederlassungen in Palo Alto, London, New York City und Bangalore. Accel hat dazu beigetragen, Unternehmern beim Aufbau von über 300 erfolgreichen Unternehmen, von denen viele ihren Kategorien definiert, darunter Angry Birds (Rovio), Atlassian, Cloudera, ComScore, Dropbox, Facebook, Gameforge, Groupon, Imperva, Kayak, Playfish, QlikTech, Spotify, Supercell, Varonis und Wonga. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage von Accel Partners unter www.accel.com oder auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/accel.

Über Foundation Capital

Foundation Capital folgt der Maxime, dass aus der Idee jedes Unternehmers mit der richtigen Unterstützung ein Unternehmen werden kann, das die Welt verändert. Unter anderem half Foundation Capital dem Unternehmen Atheros, das mobile Internet zu erschaffen, EnerNOC, den bedarfgesteuerten Energiemarkt zu erfinden, und Netflix, den Vertrieb und Konsum von Medien zu revolutionieren. Aktuell ist Foundation Capital Kapitalgeber für über 80 rasant wachsende Unternehmen in den Bereichen Konsum, Informationstechnologie, Software, Halbleiter und saubere Technologien, darunter BoardVantage, Chegg, Coverity, Lending Club, MobileIron, Simply Hired, Sunrun, TubeMogul und Venafi. Von diesen durch Foundation Capital unterstützten Unternehmen sind zweiundzwanzig an die Börse gegangen, darunter Control4, Envestnet, Financial Engines, Netflix, NetZero, Responsys und Silver Spring Networks. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.foundationcapital.com.

Über Meritech Capital

Meritech Capital Partners ist einer der führenden Erbringer von Spätphasen-Beteiligungskapital für spartenprägende private Technologieunternehmen und einer der leistungsstärksten Risikokapitalfonds der gesamten Branche. Meritech hat über 2,6 Milliarden Dollar unter Verwaltung, die in Unternehmen mit bewährter und völlig neuartiger Technologie, starken Marktmöglichkeiten und erfahrener Führung investiert werden. Meritech verfügt über eines der profiliertesten Beteiligungsportfolios und einen reichen Erfahrungsschatz, wenn es um die Beratung in Belangen geht, mit denen sich rasant wachsende Unternehmen häufig konfrontiert sehen - etwa die Einstellung und Bezahlung von leitendem Personal, die richtige Zeit und den richtigen Ort für einen Börsengang sowie Verhandlungsstrategien bei Fusionen und Übernahmen. Meritech hält Beteiligungen an so namhaften Unternehmen wie Acclarent, BigFix, Broadsoft, Box, Cloudera, Cornerstone OnDemand, Evernote, Facebook, Fortinet, Greenplum, Lynda.com, Netezza, NetSuite, PopCap, Presidio, Riverbed, Ruckus Wireless, Salesforce.com, Sourcefire, SpringSource, Tableau Software, TeleAtlas, Yammer, Zipcar und Zulily. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.meritechcapital.com.

Über ForgeRock

ForgeRock, der weltweit am schnellsten wachsende Anbieter von Lösungen für die Verwaltung Identitätsbezügen, sorgt für sichere Verbindungen im modernen Internet. Open Identity Stack von ForgeRock ist darauf ausgerichtet, mit Online-Identitäten mehr Einnahmen zu generieren, die Reichweite zu vergrößern und neue Geschäftsmodelle aus der Taufe zu heben. Es ist die treibende Kraft hinter vielen Weltunternehmen und staatlichen Einrichtungen. Gegründet wurde ForgeRock 2010. Die Führung des Unternehmens mit ihren Legenden und Vorreitern der Open-Source-Bewegung verfügt zusammen nicht nur über die geballte Erfahrung von 80 Jahren in der Softwarebranche, mit Accel Partners und Foundation Capital sind auch Investoren aus zwei führenden weltweit aktiven Beteiligungskapitalunternehmen vertreten. Mehr Informationen und kostenlose Downloads finden Sie auf http://www.forgerock.com oder bei ForgeRock auf Twitter unter http://www.twitter.com/forgerock.

Weitere Ressourcen

Contact Information