SOURCE: Graphite One Resources Inc.

Graphite One Resources Inc.

November 10, 2014 21:13 ET

Graphite One schliesst Bohrprogramm 2014 ab -- Alle 22 Bohrlöcher durchteufen sichtbare Graphitmineralisierungen

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - Nov 10, 2014) - Graphite One Resources Inc. (TSX VENTURE: GPH)(OTCQX: GPHOF) ("Graphite One" oder das "Unternehmen") teilt mit, dass es sein Arbeitsprogramm vor Ort für das Jahr 2014 abgeschlossen hat (siehe Pressemitteilung vom 27. August 2014).

Eckpunkte


--  Durchführung von 20 Diamantkernbohrungen zur Evaluierung der vertikalen und lateralen Kontinuität der Graphitmineralisierung. 
--  Die Bohrungen dienen dazu, einen Teil der Ressource vom Status 'vermutet' in den Status 'angedeutet' zu überführen.
--  Durchführung von 2 metallurgischen Diamantkernbohrungen zum Erhalt von Testproben. 
--  Beobachtung von sichtbaren Graphitmineralisierungen bei allen 22 Bohrlöchern. 
--  Abschluss der vorläufigen Machbarkeitsstudie zur Graphite Creek-Lagerstätte ist im Zeitplan und finanziell gesichert.

Insgesamt wurden 22 Löcher mit Diamantkernbohrungen erstellt, die eine Länge von 2296,6 Metern haben. Die Bohrlöcher wurden in der Regel mit einem horizontalen Abstand von ca. 50 Metern entlang des Streichens der mineralisierten Schichten erstellt, wobei zwei oder mehr Bohrlöcher in 11 Abschnitten durch die Mineralisierung führen. Das Bohrprogramm des Jahres 2014 zielte darauf ab, Infill-Bohrungen zwischen den Bohrlöchern zu erstellen, die 2014 für die Bestimmung der vermuteten Ressource genutzt wurden, um die Sicherheit der Kontinuität und Verteilung der Graphitmineralisierung zu erhöhen. Alle Bohrlöcher werden protokolliert und es werden durchgehend Proben entnommen. Zu allen Bohrlöchern wurde angemerkt, dass sie sichtbare Graphitmineralisierungen enthalten.

Die Ergebnisse des Bohrprogramms 2014 werden zur Aktualisierung der Ressourcenschätzung für die Graphite Creek-Lagerstätte und die genauere Bestimmung der vorhandenen vermuteten Ressource mit 284,71 Mt mit 4,5% Graphit einschliesslich 37,68 Mt mit 9,2% Graphit und 8,63 Mt mit 12,8% Graphit verwendet (siehe Pressemitteilung vom 20. Januar 2014). Die Lagerstätte ist weiterhin entlang des Streichens in Richtung Osten und Westen sowie in die Tiefe offen. Graphite One verfügt über eine eigene Anlage für die Bohrkernerfassung und Probenaufbereitung in Nome (Alaska). Das Labor für die Probenaufbereitung wird von Activation Laboratories (Actlabs) verwaltet, einem Unternehmen aus Ancaster in der kanadischen Provinz Ontario. Graphite One gewährleistet beste Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QA/QC) und das Aufbereitungslabor garantiert den rechtzeitigen Erhalt von Testergebnissen und reduziert zugleich die Transportkosten bei den Bohrproben.

Neben den 20 Bohrlöchern zur Ressourcenschätzung wurden zwei weitere Bohrlöcher erstellt, die Bohrkernproben von den zwei wichtigsten Mineralisierungszonen für erweiterte metallurgische Tests liefern, die im Winter durchgeführt werden sollen. Die beiden Bohrlöcher wurden in verschiedenen Bereichen der Lagerstätte erstellt und werden zur Evaluierung der Aufbereitungsparameter der verschiedenen Mineralisierungsarten in Graphite Creek genutzt. Zudem sollen damit Tests zur Bestimmung potenzieller durchschnittlicher Graphitgehalte in den Mineralisierungen durchgeführt werden.

Die Zone 1 mit dem höchsten Mineralgehalt und nahe an der Oberfläche führt 3% bis 12% Graphit und befindet sich zwischen Granat-Graphit-Sillimanit-Biotitschiefer und ist bezogen auf das Volumen die grösste der mineralisierten Zonen. Die Zone-2-Mineralisierung bewegt sich zwischen 3% und 7% Graphit und besteht aus Graphit-Biotitschiefer (siehe Pressemitteilung und technischer Bericht vom 20. Januar 2014).

Die metallurgischen Tests werden Untersuchungen zur Optimierung von Flotationsverfahren bei verschiedenen Durchschnittsgehalten und Mineralisierungsarten beinhalten. Danach werden zusätzliche Tests zu Aufwertungsverfahren bei verschiedenen Graphit-Produktfamilien durchgeführt, wobei hochwertiger körniger Graphit und grossflockiger Graphit berücksichtigt werden.

"Wir freuen uns, dass wir ein weiteres Bohrprogramm erfolgreich abschliessen konnten und erwarten, dadurch eine noch bessere Kenntnis der beeindruckenden Ressource in der Graphite Creek-Lagerstätte zu erlangen. Es handelt sich um die grösste Lagerstätte mit grossflockigem Graphit in Nordamerika und zugleich um die einzige Lagerstätte mit grossflockigem Graphit in den USA, die bereits weit entwickelt ist. Mit Abschluss dieses Programms befinden wir uns in der Lage, unsere vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie zu beenden und den Marktakteuren zu beweisen, wie solide unser Projekt ist", betonte Anthony Huston, President, CEO und Vorstandsmitglied von Graphite One.

Über Graphite Creek

Die Liegenschaft Graphite Creek umfasst 129 Grubenfelder mit einer Gesamtfläche von 6799 Hektar auf der Halbinsel Seward in Alaska, die 65 Kilometer nördlich von einem Hochseehafen bei Nome liegt.

Die Mineralisierung in der Liegenschaft Graphite Creek ist durch grobes kristallines (grossflockiges) Graphit (grösser als 0,18 mm) in graphithaltigem Schiefer gekennzeichnet. Berücksichtigen Sie bitte die Pressemitteilung vom 20. Januar 2014, in der Graphite One die Übermittlung eines technischen Berichts gemäss NI-43-101 mit einer vermuteten Ressource von 284,71 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 4,5% Graphit meldet (darunter 37,68 Mio. Tonnen mit 9,2% und 8,63 Mio. Tonnen mit 12,8% Graphitgehalt).

Über Graphite One

Graphite One Resources Inc. führt Explorationsarbeiten durch, um das Graphite Creek-Projekt zu entwickeln. Dabei handelt es sich um die einzige grosse, im fortgeschrittenen Stadium befindliche Lagerstätte mit grossflockigem Graphit in den USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.graphiteoneresources.com.

David R. Hembree (CPG), Leiter des operativen Betriebs des Unternehmens und eine "qualifizierte Person" gemäss NI 43-101, ist für den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung verantwortlich und hat diese überprüft und genehmigt.

IM NAMEN DES VORSTANDS

Anthony Huston

Weiterführende Information über Graphite One Resources Inc. finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.GraphiteOneResources.com.

Weder die Börse TSX Venture Exchange noch deren aufsichtsrechtlicher Dienstleister (Regulation Services Provider - gemäss den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen eine Haftung für die Angemessenheit oder Richtigkeit der vorliegenden Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" erachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Veröffentlichung - mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten - die sich auf den Zugang zu Kapital, behördliche Genehmigungen, Explorationsbohrungen, Erschliessungsaktivitäten und vom Unternehmen erwartete künftige Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass seine in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Erwartungen auf angemessenen Voraussetzungen basieren, können derartige Aussagen in keiner Weise als Garantien für die künftige Leistung ausgelegt werden, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, infolge derer die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Das Unternehmen empfiehlt den Lesern, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit angemessener Vorsicht zu bewerten, da sie lediglich den Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung widerspiegeln. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Weitere Informationen zum Unternehmen können Investoren den laufenden Offenlegungsberichten entnehmen, die unter www.sedar.com eingesehen werden können.

Die Angaben zu den Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung beruhen auf den kanadischen "National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects" ("NI 43-101") gemäss den Anforderungen der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden. Für die Offenlegung in den Vereinigten Staaten wendet die United States Securities and Exchange Commission ("SEC") verschiedene Standards bei der Klassifizierung von Mineralisierungen an. Insbesondere werden die Begriffe "gemessene", "angegebene" und "vermutete" Mineralressourcen, die gemäss NI-43-101 verlangt werden, von der SEC nicht anerkannt. Investoren werden darauf hingewiesen, dass nicht vorausgesetzt werden kann, dass jegliche oder alle mineralischen Lagerstätten in diesen Kategorien Reserven darstellen oder jemals in Reserven umgewandelt werden. Zusätzlich besteht in Hinblick auf das Vorhandensein dieser "vermuteten" Mineralressourcen sowie die wirtschaftlichen und rechtlichen Voraussetzungen für ihre Erschliessung ein erhebliches Mass an Unsicherheit. Es kann nicht vorausgesetzt werden, dass alle oder ein Teil der abgeleiteten Mineralressourcen in eine höhere Kategorie umgewandelt werden können. Gemäss kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen Emittenten ausser in seltenen Fällen keine Ergebnisse von wirtschaftlichen Analysen veröffentlichen, die abgeleitete/vermutete Mineralressourcen beinhalten.

Contact Information