SOURCE: ETS

ETS

September 12, 2011 05:00 ET

GRE® European Advisory Council bespricht Entwicklung der erweiterten Hochschulbildung in Europa

AMSTERDAM, THE NETHERLANDS--(Marketwire - Sep 12, 2011) - Führende Persönlichkeiten des Hochschulwesens aus Universitäten und Organisationen Europas kamen im Juni mit Funktionären des Educational Testing Service (ETS) und Vertretern des GRE Board zum Gründungstreffen des GRE(R) European Advisory Council (EAC) zusammen. Das Treffen fand an der Universitat Pompeu Fabra (UPF) in Barcelona statt. Der neu geformte Rat berät den GRE Board in Angelegenheiten der erweiterten Hochschulbildung in Europa und ist der erste GRE-Beirat, der außerhalb der USA gegründet wird.

"ETS’ Entscheidung, sich näher mit den Anforderungen des Segments der erweiterten Hochschulbildung in Europa zu befassen und eine aktive Partnerschaft mit europäischen Universitäten und Institutionen einzugehen, fiel genau zur richtigen Zeit", betonte Professor Josep Joan Moreso, Rektor der UPF. "Die Gründung des GRE European Advisory Council wird einen sehr nötigen Dialog zwischen Europa und Amerika zum Thema der erweiterten Hochschulbildung anstoßen. Die UPF sieht die Herausforderungen auf diesem Feld als sehr wichtig an und möchte zum Erfolg des Projekts beitragen."

Mit dem GRE EAC erhalten die Vertreter des Hochschulwesens in Europa einen formellen Kanal, über den sie auf die GRE-Programmgrundsätze Einfluss nehmen können. Der GRE Board repräsentiert das Segment der erweiterten Hochschulbildung und fungiert als unabhängiges Organ, das Grundsätze für das von ETS verwaltete GRE-Testprogramm aufstellt. In Abstimmung mit seinen Ausschüssen kontrolliert der Board GRE-Tests, -Dienstleistungen und -Forschungsarbeiten.

"Das European Advisory Council ist ein wichtiger nächster Schritt für das GRE-Programm, während wir uns weiter den Anforderungen von Institutionen und Bildungsorganisationen in Europa und anderen Teilen der Welt annehmen", so David Payne, Vice President und Chief Operating Officer von ETS Higher Education Division. "In einer Zeit, in der die erweitere Hochschulbildung und Business-School-Programme immer globaler werden, ist es wichtig, dass wir die hiermit verbundenen Probleme und Herausforderungen kennen, um diese Programme auch weiterhin mit Beurteilungen unterstützen zu können."

Thema des ersten Treffens war die Entwicklung der erweiterten Hochschulbildung in Europa. Marion Müller, Geschäftsführerin der Berliner Einstein-Stiftung in Deutschland: "Das GRE EAC-Treffen in Barcelona war eine sehr bereichernde Tagung - mit interessanten Teilnehmern, stimulierenden Gesprächen und einem offenen Gedankenaustausch über die erweiterte Hochschulbildung in Europa und den USA. Ich fühle mich geehrt, an diesem wichtigen transatlantischen Dialog teilnehmen zu können."

Das nächste Treffen des GRE EAC wird im Sommer 2012 in Istanbul stattfinden. Um weitere Informationen zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an gre@etsglobal.org.

Über ETS
ETS ist eine Organisation, die weltweit für die Qualität und Gleichberechtigung in Bildungsprogrammen eintritt und dazu Einstufungstests auf der Grundlage umfassender Forschungsarbeiten entwickelt. Die Dienstleistungen von ETS richten sich an Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen und Regierungsbehörden. ETS bietet unter anderem angepasste Lösungen zur Zertifizierung von Lehrkräften, von Lernprogrammen für Englisch und Bildungsprogrammen im Primar-, Sekundar- und Tertiärbereich. Daneben führt ETS Forschungsvorhaben, Analysen und Policy-Studien zum Thema Bildung durch. Die 1947 als gemeinnützige Einrichtung gegründete Organisation entwickelt und verwaltet Bildungstests und wertet jährlich über 50 Millionen Prüfungen aus, die an mehr als 9000 Standorten in über 180 Ländern abgelegt werden. Zu den bekanntesten Tests gehören u.a. die TOEFL(R)- und TOEIC(R)-Tests, die GRE(R)-Tests sowie die The Praxis Series(TM)-Assessments.

Contact Information