SOURCE: Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI)

Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI)

November 17, 2014 14:26 ET

Halbleiterunternehmen ZMDI treibt Weiterentwicklung mobiler Sensorik-Anwendungen voran: Erfolgreiche Kooperation mit führenden Anbietern mobiler Technologien bei neuer MIPI® i3c(SM)-Sensor-Interface-Spezifikation

DRESDEN, GERMANY--(Marketwired - Nov 17, 2014) - Das Dresdner Halbleiterunternehmen ZMD AG (ZMDI), das sich auf die Entwicklung energieeffizienter Lösungen spezialisiert hat, hat seine führende Technologiekompetenz im Bereich „mobile sensing" und speziell beim Thema Umgebungssensorik, in einem gemeinschaftlichen Entwicklungsprojekt eingesetzt und gemeinsam mit Entwicklungspartnern die Arbeit an einem neuen MIPI® i3c(SM)-Sensor-Interface für mobile Sensorik-Anwendungen erfolgreich abgeschlossen.

MIPI® I3CSM wurde erstmals Anfang November durch die MIPI® Alliance beim MEMS Executive Kongress vorgestellt. Die MIPI Alliance ist eine globale Vereinigung, die Unternehmen aus dem gesamten erweiterten Umfeld des Mobilfunks zu ihren Mitgliedern zählt und sich zum Ziel gesetzt hat, Schnittstellenspezifikationen für Mobilfunkgeräte auszuarbeiten und gezielt zu fördern. Als Mitglied der MIPI® Alliance engagiert sich ZMDI insbesondere bei der Entwicklung integrierter Lösungen für die Umgebungssensorik in mobilen Anwendungen mit besonders hoher Energieeffizienz.

Die neu entwickelte Spezifikation ermöglicht weitere Verbesserungen bei der Leistung und Effizienz von mobilen Anwendungen sowie Anwendungen in ihrem technischen Umfeld. I3CSM liefert Antworten für die Herausforderungen im Umfeld multipler Sensorik und ihren Anwendungsfeldern. Dieser Bereich zählt zu den dynamischsten Wachstumsbereichen und ist im Besonderen geprägt von Größenlimitierungen und hohen Anforderungen an Leistung und Kosteneffizienz. Ein zentraler Vorteil der I3CSM-Spezifikation sind deutliche Einsparungen beim Energieverbrauch, die zu längerer Lebensdauer von Batterien beitragen.

In ihrer jüngsten Veröffentlichung wies die MIPI® Alliance darauf hin, dass „in der Working Group Unternehmen wie AMD, Audience, Broadcom, Cadence, Intel Corporation, InvenSense, Lattice Semiconductor, MediaTek, Mentor Graphics, NVIDIA, NXP, STMicroelectronics, Synopsys, Qualcomm Incorporated, QuickLogic, VLSI Plus, Ltd., ZMDI, und andere mitgearbeitet haben".

Tim White, ZMDI System Architect, erklärte, dass man mit der neuen Spezifikation und durch die partnerschaftliche Entwicklungsarbeit einen großen Fortschritt erzielt habe, sowohl was heutige als auch zukünftige Anwendungen im Bereich „mobile sensing" angehe.

David Simpson, ZMDI Business Development Manager of Mobile Sensing, unterstrich: „Die Mitarbeit in der MIPI® Alliance versetzt uns in die Lage, unsere Erfahrungen und unser weitreichendes Wissen zielgerichtet im Sinne einer Standardisierung bei Sensoriklösungen einzusetzen. Davon profitieren unsere Kunden in besonderem Maße. Die jüngsten Erfolge sind Motivation, unser Engagement weiterzuführen. Durch die Kooperation entstehen wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Branche."

Hinweis:
Aktuelle Informationen zur MIPI Alliance finden Sie unter http://bit.ly/1xAdXE9.

Über die MIPI® Alliance
Die MIPI Alliance ist eine globale Vereinigung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Schnittstellenspezifikationen für mobile Geräte auszuarbeiten und gezielt zu fördern. Gegründet im Jahr 2003 zählt die MIPI® Alliance heute über 275 Mitglieder weltweit, die in 15 aktiven Arbeitsgruppen organisiert sind und in den letzten zehn Jahren bereits über 45 Spezifikationen innerhalb der mobilen Technologien entwickelt haben.
Weiterführende Informationen unter www.mipi.org.

Über ZMDI:
Die Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI) ist ein globaler Anbieter von Analog- und Mixed-Signal-Halbleiterlösungen für Automobil-, Industrie-, Medizin-, Mobile Sensing-, IT- und Verbraucheranwendungen. Diese Lösungen ermöglichen es unseren Kunden, Produkte in den Bereichen Sensorik, Power Management und Beleuchtung zu entwickeln, die für ein Höchstmaß an Energieeffizienz sorgen.

Der Hauptsitz von ZMDI befindet sich seit mehr als 50 Jahren in Dresden. Weltweit betreut das Unternehmen seine Kunden mit Vertriebsniederlassungen und Designcentern vor Ort in Deutschland, Italien, Bulgarien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Japan, Korea, Taiwan und den Vereinigten Staaten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zmdi.com.

Die URL für dieses news release lautet http://www.zmdi.com/news/press-releases-news/

Like ZMDI bei Facebook unter www.facebook.com/ZMDINT
Folge ZMDI bei Twitter unter www.twitter.com/ZMDINT
Join ZMDI bei LinkedIn unter http://linkd.in/NiUwKx

Contact Information

  • Kontakt:

    Daniel Aitken
    ZMDI Global Director Corporate Marketing and Communications
    T +001 438 288 3668
    daniel.aitken@zmdi.com