SOURCE: Harte Gold Corp.

November 11, 2010 12:12 ET

Harte-Bohrungen bestätigen neuen Goldfund auf der Liegenschaft Sugar Zone

9,5 g/t über 7,5 m Länge, einschließlich 22,9 g/t über 3 m Länge und 111 g/t über 0,5 m Länge

TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - November 11, 2010) - HARTE GOLD CORP. („Harte“) (TSX VENTURE: HRT)(FRANKFURT: H4O) ist sehr erfreut bekannt zu geben, dass sich der Goldfund auf seiner Liegenschaft Sugar Zone 60 Kilometer südlich des Goldlagers Hemlo in Ontario (Kanada) bestätigt hat.

In der „Trench 2 Zone“ (mittlerweile als „Wolf Zone“ bezeichnet - siehe Pressemeldungen vom 21. September 2010 und 5. Oktober 2010) wurden zur Bestätigung des Vorkommens zwei erfolgreiche Bohrungen mit flachem Neigungswinkel vorgenommen. Das Fundgebiet entspricht nur einem kleinen Teilbereich der sogenannten New Zone Area, die sich 1,7 Kilometer südlich der Lagerstätte Sugar Zone befindet (siehe Pressemeldungen vom 21. Juli 2010 und vom 10. August 2010).

Bohrloch Nr. NZ10-02 wurde direkt unterhalb von Trench 2 gebohrt; im Rahmen der Bohrung wurde ein Goldvorkommen mit einem Gehalt von 9,5 g/t über 7,5 Meter Länge von Tiefenmeter 22 bis Tiefenmeter 29,5 durchtrennt. In diesem Intervall sind zudem 22,9 g/t in einem Abschnitt von 3,5 Metern enthalten, einschließlich 111 g/t über 0,5 Meter. Die Mineralisierung tritt in verstreuten Sulfiden auf und zeichnet sich durch einen unterschiedlichen Gehalt von sichtbarem Feingold aus (VG).

Bohrloch Nr. NZ10-01, direkt oberhalb von Bohrloch Nr. NZ10-02 gebohrt, durchtrennte einen Abschnitt von 3,5 Metern Länge zwischen Tiefenmeter 20 und 23,5, dessen Goldgehalt 1,83 g/t einschließlich eines weiteren 1-Meter-Abschnitts mit 3,6 g/t betrug. Da Bohrloch NZ10-02 einen wesentlich höheren Goldgehalt als Bohrloch Nr. NZ10-01 lieferte, geht das Unternehmen davon aus, dass es sich hierbei um einen frühzeitigen Hinweis auf einen verbesserten Goldgehalt in größeren Tiefen der Zone handelt. Ein Bohrprogramm mit weiteren Ausläufern wird in dieser Woche beginnen.

Die Wolf Zone wurde mithilfe von „Induzierter Polarisierung“ („IP“) und magnetischen Untersuchungen („Mag“) entdeckt und dann auf Grundlage von Tranchierungen und Bodenproben untersucht (siehe Pressemeldung vom 5. Oktober 2010). Die Untersuchungen und nachfolgenden Bohrprogramme lieferten hervorragende Ergebnisse, die auf eine Hemlo-ähnliche, verstreute Sulfid-Gold-Mineralisierung hindeuten.

Die Untersuchungsergebnisse für vier weitere Bohrungen, die an weiteren IP- und Mag-Bohrzielen in der sogenannten New Zone Area vorgenommen wurden, stehen noch aus.

Infolge dieses bedeutenden Goldfunds in der Wolf Zone hat Harte sein Geophysikteam am Standort versammelt, um die IP-Untersuchungen in alle Himmelsrichtungen auszuweiten. Darüber hinaus hat Harte EDCOR Drilling Services mit der Lieferung eines weiteren Bohrgeräts beauftragt, der vermutlich in der nächsten Woche am Standort eintreffen sollte. Harte werden dann zwei Bohrgeräte zur Verfügung stehen, die zur Erweiterung der Wolf Zone in Streich- und Fallrichtung eingesetzt werden.

„Hartes Untersuchungen des Hemlo-ähnlichen Goldfunds auf der Liegenschaft Sugar Zone haben direkt zu Beginn des Projekts hervorragende Ergebnisse geliefert“, erklärte Stephen G. Roman, Präsident und CEO. „Wir verfügen über zahlreiche weitere IP- und Mag-Bohrziele, die es innerhalb dieses beträchtlichen Grünsteingürtels (40.000 Acre) zu testen gilt. Die gesamte Lagerstätte wird von Harte kontrolliert.“

Die aktuellen Bohrergebnisse entsprechen der Kernlänge des Durchschlags (tatsächliche Breite ist unbekannt). Die Proben wurden bei Activation Laboratories in Thunder Bay in der kanadischen Provinz Ontario auf Grundlage standardmäßiger Dokimastik mit AA- und gravimetrischer Beschichtung untersucht. Aufgrund der unterschiedlichen Mengen von sichtbarem Feingold (VG) in den Kernproben wird Harte für alle zukünftigen Kernproben auf dokimastische Untersuchungen mit Metallbeschichtungen zurückgreifen.

Erklärung zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

Diamantkernbohrungen wurden mit einem Bohrkopf der Größe NQ durchgeführt, um größere Mengen Gesteinsproben aus der mineralisierten Zone befördern zu können. Die Kernproben wurden seitens des für Bohrungen zuständigen Zulieferers versiegelt und an Hartes Betriebseinrichtung in White River in die kanadischen Provinz Ontario geschickt. Die mineralisierten Bereiche der Kernproben wurden zu Referenzzwecken fotografiert, protokolliert und in Hälften zersägt. Die Länge der Proben betrug 0,5 Meter. Die halbierten Kernproben wurden dann eingetütet, versiegelt und an das zugelassene Labor von Activation Laboratories in Thunder Bay in die kanadische Provinz Ontario geschickt. Die übrigen Kernproben werden zu Referenzzwecken am Standort selbst aufbewahrt. Die Proben wurden auf Grundlage der Dokimastikmethode mit einem Atomabsorptionsspektrometer bei einer Aufteilung von 50 Gramm untersucht. Ein Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm (QA/QC) wurde sowohl von Harte als auch in den Labors befolgt, um Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Analysemethode sowie der Ergebnisse selbst gewährleisten zu können. Im Rahmen des Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramms wurden Standard-, Blind- und Feldduplikate in die Proben eingefügt und an das Labor geschickt. Alle Proben, für die die Dokimastikmethode mit gravimetrischer Beschichtung einen Gehalt von über 3 g/t Au lieferte, wurden systematisch erneut überprüft.

Das Bohrprogramm wird unter Aufsicht von George A. Flach, P. Geo, dem Vice President für Exploration von Harte durchgeführt. Flach gilt entsprechend der Begriffsdefinition im National Instrument 43-101 als sachverständige Person (QP) und hat die an dieser Stelle veröffentlichten technischen Informationen überprüft.

Informationen zur Harte Gold Corp.

Harte Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Beteiligungen an den Liegenschaften Sugar Zone und Stoughton-Abitibi in Ontario (Kanada). Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 60 Kilometer östlich des Goldlagers Hemlo und zeichnet sich durch eine NI 43-101-konforme indizierte Ressourcenschätzung in Höhe von 1.117.000 Tonnen mit einem Gehalt von 8,41 g/t Au aus, was einem Goldgehalt von insgesamt 302.000 Unzen entspricht. Die abgeleitete Ressourcenschätzung beläuft sich auf 417.000 Tonnen mit einem Gehalt von 7,13 g/t Au, was einem Goldgehalt von insgesamt 95.000 Unzen entspricht. Harte betreibt die Liegenschaft Sugar Zone und hält derzeit eine 49-prozentige Beteiligung am Anwesen. Das Unternehmen verfügt außerdem über eine Option zur Übernahme der übrigen 51 Prozent zu festen Konditionen: sechsmonatige Zahlungen von 90.000 USD mit einem Zahlungsziel von insgesamt 2,5 Mio. USD bis zum 28. Mai 2012 bzw. von 3 Mio. USD bis zum 28. Mai 2013. Harte ist zudem Eigentümer der Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die sich direkt neben der Destor-Porcupine Fault Zone in unmittelbarer Nähe zur Goldmine Holloway-Holt im Goldlager Timmins Porcupine befindet. Dort konnten bereits 2,5 Millionen Unzen Gold gewonnen werden.

Ausstehende Stammaktien: 133.109.528

Weder TSX Venture Exchange noch dessen Regulierungsstelle (gemäß der Begriffsdefinition in den Betriebsvorschriften der TSX Venture Exchange) übernehmen für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung die Verantwortung.

Contact Information