SOURCE: Triple Point Technology

Triple Point Technology

15 avr. 2013 03h00 HE

Heineken entscheidet sich zur Handhabung von Rohstoffpreis-Volatilitäten für die Triple Point-Lösung für strategische Planung und Beschaffung

Europas größte Brauerei implementiert mithilfe von Triple Point Standards zur internationalen Rohstoffbeschaffung

LONDON--(Marketwired - Apr 15, 2013) - Triple Point Technology, der weltweit führende Anbieter von cloudbasierter und standortgebundener Software für das Rohstoffmanagement, teilte heute mit, dass Heineken International eine Lizenz für die Commodity XL Strategic Planning and Procurement(TM) (SPP)-Lösung erworben hat, um das Risikomanagement bei Rohstoffen in seinen internationalen Niederlassungen zu verbessern.

Heineken International ist Europas größte Brauerei, und weltweit ist das Unternehmen gemessen am Umsatz die Nr. 2 unter den Bierbrauern. Das Unternehmen betreibt über 140 Brauereien mit mehr als 250 Marken, die in über 178 Ländern weltweit vertrieben werden. Zu den weiteren Marken gehören unter anderem Amstel, Birra Moretti, Dos Equis, Foster's und Newcastle Brown Ale.

Heineken startete diese strategische Initiative, um die Volatilität bei den Beschaffungskosten zu reduzieren, die durch Preisschwankungen bei Rahstoffen wie z.B. Gerste, Weizen, Mais, Diesel, Erdgas, Heizöl und Aluminium. Das Unternehmen benötigte eine marktbasierte Lösung für seine internationale Beschaffungsabteilung, um Risiken bei Rohstoffen zu minimieren. Heineken entschied sich für SPP von Triple Point, weil es die einzige Lösung für das Beschaffungswesen ist, die in Echtzeit Szenarien analysiert, um Preisrisiken bei Rohstoffen zu reduzieren und die Gesamtausgaben für Rohstoffe zu senken.

Heineken entschied sich ferner für Commodity XL Strategic Planning and Procurement, da es über eine überlegene Fähigkeit verfügt, SAP-Lösungen für Finanzen, Logistik, Inventar und Fakturierung nahtlos zu integrieren. Triple Point ist das einzige Unternehmen mit einer Lösung im Bereich Rohstoffhandel und Risikomanagement, das von SAP unterstützt wird.

"Triple Point war die erste Wahl für Heineken, da es ein beispielloses Verständnis unserer Herausforderungen im Rohstoffbereich aufwies", sagte Marc Bekkers, Leiter des Bereichs Risikomanagement bei Heineken International. "Commodity XL bietet Heineken die erforderlichen Funktionen, um seine strategischen Zielsetzungen zu erreichen: die Reduzierung der Rohstoff-Volatilitäten und die Kontrolle der Risiken bei den Lieferkosten."

SPP ermöglicht es Unternehmen aus den Sektoren Lebensmittel und Getränke, Verfahrens- und industrielle Fertigung sowie Konsumgüter auf einzigartige Weise, mit den Risiken des Rohstoffmarktes und Hunderten von Produkten umzugehen, die sie bei einer Vielzahl von Anbietern kaufen -- wobei alle unterschiedliche Modelle für die Kostenkomponenten haben können. Mit SPP können Unternehmen alle Kostenmodelle anzeigen, zusammenfassen und evaluieren sowie zukunftsorientierte Szenarien in Echtzeit analysieren, insofern Vorhaben und Marktbedingungen sich verändern.

"Eine ausgeprägte, langfristige Volatilität bei den Rohstoffpreisen auf den aktuellen Märkten bedeutet, dass die Unternehmen Software-Lösungen benötigen, die speziell für das Management von Rohstoffen, Verpackung und Preisentwicklung bei Energieprodukten entwickelt wurden", erklärte Mike Ravo, Leiter des Bereichs Branchenlösungen bei Triple Point. "Heineken gehört zweifelsohne zu den führenden Unternehmen im Bereich des Risikomanagements bei Rohstoffen und es ist eine Ehre für uns, sie zu unseren Kunden zählen zu dürfen."

Zur Unterstützung seiner strategischen Initiative implementiert Heineken außerdem die Flagship-Lösung von Triple Point für das Lebenszyklusmanagement von Commodity-Kontrakten, Commodity XL(TM), die eine durchgehende, automatisierte Transaktionsverarbeitung und Risikomanagement bietet. Commodity XL ermöglicht es Heineken, Kaufkontrakte von physischen Rohstoffen zu erfassen und aufzuzeichnen, den weltweiten Inventarbestand zu verwalten, den Transfer von Rohstoffen mithilfe einer Vielzahl von Transportformen abzuwickeln und Back-Office-Funktionen zu automatisieren, darunter Fakturierung, Liquiditätsprognosen, Margenmanagement und Ausgleichsleistungen.

Zusätzliche Informationen zu SPP finden Sie unter tpt.com/spp.

Über Triple Point Technology
Triple Point Technology(R) ist der weltweit führende Anbieter von cloudbasierter und ortsgebundener Software für Rohstoffmanagement, die modernste Analysen für die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette in den Wirtschaftssektoren Rohstoffe und Energie bietet. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen für die Verwaltung aller Aspekte volatiler Rohstofflieferketten: Handel, Beschaffung, Risikomanagement im Unternehmen, Terminierung und Logistik, Lagerung, Bevorratung, Verarbeitung, Abrechnung und Verbuchung. Mehr als 400 Kunden in über 35 Ländern nutzen Lösungen von Triple Point in vielen Branchen, z.B. in der Energiewirtschaft, der Metall- und Montanindustrie, Chemie, Landwirtschaft, im Verkehrs- und Transportwesen, bei Konsumgütern, Nahrungsmitteln und Getränken sowie im Einzelhandel und in der Fertigung. Triple Point wurde in Gartners ETRM Magic Quadrant in den Jahren 2009, 2010, 2011 und 2012 als "Leader" aufgeführt. Das Unternehmen beschäftigt heute 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 15 Geschäftsstellen und Supportzentren rund um den Globus. www.tpt.com.

Renseignements