SOURCE: IMD and Schuttelaar & Partners

IMD and Schuttelaar & Partners

November 21, 2011 05:00 ET

IMD-Seminar zu "Future of Food" appelliert an Weltwirtschaftsrat für Nachhaltige Entwicklung

Konzerne sollen Kleinbauern unterstützen

LAUSANNE, SWITZERLAND--(Marketwire - Nov 21, 2011) - Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen markieren einen willkommenen Schritt in die richtige Richtung, reichen aber für eine langfristige nachhaltige Nahrungsmittelversorgung nicht aus. Das ist das von internationalen Unternehmensführern und Experten aus NGOs, Behörden und akademischen Forschungsinstituten erarbeitete Ergebnis, die an einem von Schuttelaar & Partners sowie der IMD Business School in Lausanne vom 16. bis 17. November 2011 organisierten Seminar über die Zukunft der Nahrungsmittel teilgenommen haben.

Das auf Aktionen basierende Ziel des Seminars leitete einen neuen Vorschlag an Peter Bakker weiter, den designierten Chef des World Business Council for Sustainable Development. Auf der Grundlage der Ergebnisse des Seminars zur Zukunft der Nahrungsmittel nennt der Vorschlag fünf konkrete Aktionen, die in Zusammenarbeit zwischen Beteiligten aus der Wirtschaft und aus anderen Bereichen getroffen werden sollen:


1.  Ein integrativer Ansatz zur Unterstützung von Kleinbauern in 
    Entwicklungsländern, einschließlich Finanzierung, landwirtschaftliche 
    Einsatzgüter, Wissen, Marktzugang und Landpacht. 
2.  Entwicklung eines Indexes zur Einstufung von Regierungen anhand ihrer 
    Bemühungen, Kleinbauern zu unterstützten. 
3.  Mobilisierung der Wirtschaft und der Bürger für den Einsatz 
    wirksamerer Regulierung. 
4.  Mitwirkung großer Nahrungsmittelkonzerne aus Indien, China und 
    Brasilien in globalen Nachhaltigkeitsforen der Wirtschaft. 
5.  Konzentrierte Bemühungen zur Abfallreduzierung durch 
    Kooperationsmodelle auf Länderebene.

"Diese Initiativen betonen die Notwendigkeit, Kleinbauern in den Mittelpunkt zu stellen und gemeinsame Initiativen zur Gewährleistung ausreichender, gesunder und erschwinglicher Nahrungsmittel für alle", sagte Kees van der Graaf, Co-Director des Global CEO-Centers am IMD und ehemaliger Vorstand bei Unilever.

"Durch eine genauere Einsicht in globale Nahrungsmittelketten, die bedeutendsten globalen Trends bei der Nahrungsmittelnachfrage und der Wert von Technologie und die Zusammenführung der wichtigsten Beteiligten ist das Future-of-Food-Seminar in der Lage, Veränderungen voranzutreiben."

In der Form eines strategischen Dialogs brachte das Seminar renommierte Referenten zusammen, wie z.B. Jeffrey Sachs, Direktor des Earth Institute an der Columbia University, Jikun Huang, Gründer und Direktor des Center for Chinese Agricultural Policy, und Feike Sijbesma, Vorsitzender und Vorstand bei DSM.

"Es ist eindeutig, dass mit einer Weltbevölkerung, die kürzlich die 7-Milliarden-Grenze überschritten hat, und die steigende Ausgaben für Nahrungsmittel aufbringen muss, öffentliche und private Akteure ihre Kräfte bündeln müssen, um eine nachhaltige Zukunft des Welternährungssystems zu gewährleisten", sagte Rutger Schilpzand, Managing Partner bei Schuttelaar & Partners.

In einer ersten Stellungnahme sagte Peter Bakker, dass er diese Vorschläge genauso wie die gewählten Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit der global Ernährung begrüße.

Hinweis an Redaktionen

Dieses Seminar ist die dritte Konferenz dieser Art, die von der Future of Food Initiative organisiert wurde (www.future-of-food.com).

Über die Veranstalter

Schuttelaar & Partners

Schuttelaar & Partners ist eine Kommunikations- und Beratungsfirma mit Sitz in den Niederlanden, die ihren Schwerpunkt auf die Nachhaltigkeit und Gesundheit in den Bereichen Nahrungsmitteln, Landwirtschaft und Innovation setzt. Sie bietet strategische Beratung und Kommunikationslösungen, darunter Positionierung und Berichtswesen (Inhalt und Gestaltung), Dialog zwischen den beteiligten Interessengruppen und zum Vorfall- und Reputationsmanagement.

(www.schuttelaar-partners.com).

IMD

IMD hat seinen Sitz in der Schweiz und zählt konstant zu den weltweit führenden Business Schools. www.imd.org.

IMD hat sich mit zwei Lernzentren beteiligt:

Dem IMD Global CEO Center: "Leading in a connected future“ (LCF) konzentriert darauf, nicht nur auf die unmittelbaren Herausforderungen der heutigen Unternehmen zu reagieren, sondern weiterzugehen und Unternehmen und deren Führungskräfte vorausblickend vorzubereiten.

Dem "IMD Center for Corporate Sustainability Management" (CSM): Es handelt sich um eine von Mitgliedern getragene Forschungs- und Lernplattform mit Schwerpunkt auf nachhaltiger Beschaffung, Energie- und Klimawechsel und nachhaltige Finanzwirtschaft.

Contact Information