SOURCE: IMG

November 10, 2010 15:46 ET

IMG und EBX gründen Joint Venture in Brasilien

Unternehmen soll der Wahrnehmung zahlreicher Geschäftschancen im Sport- und Unterhaltungsbereich dienen

NEW YORK, NEW YORK und RIO DE JANEIRO, BRASILIEN--(Marketwire - November 10, 2010) - IMG Worldwide, ein globales Sport- und Medienunternehmen, und die EBX Group, ein bekanntes brasilianisches Konglomerat, das in den Sektoren Bergbau, Logistik, Energie, Öl und Gas aktiv ist, haben sich zum Aufbau eines Joint Ventures mit einem Anteilsverhältnis von 50/50 entschlossen, um zukünftig eine breite Auswahl an Sport- und Unterhaltungsunternehmen in Brasilien zu gründen.

Auf die Rahmenbedingungen des Joint Venture einigten sich Eike Batista, Gründer und Vorsitzender der EBX Group, und Ted Forstmann, Vorsitzender und CEO von IMG Worldwide, in der vergangenen Woche in der EBX-Zentrale in Rio de Janeiro. Das formelle Vertragswerk wird momentan ausgearbeitet und aller Voraussicht nach in Kürze unterzeichnet werden. Das Joint Venture wird zukünftig unter dem Namen IMGX (der Buchstabe X steht für die Vervielfältigung des Reichtums und ist Bestandteil aller Unternehmen von Eike Batista) firmieren.

„Ich freue mich sehr darauf, dieses Joint Venture mit IMG aufzubauen. Der Konzern genießt weltweit einen hervorragenden Ruf für die Entwicklung von Sport- und Unterhaltungsstätten. Ted Forstmann ist ein beeindruckender und sachkundiger Unternehmer, der einen hervorragenden Ruf genießt und über einzigartige Weitsicht verfügt. Er nutzt Sport und Unterhaltung, um das Bildungswesen zu fördern, Arbeitsplätze zu schaffen, und erhöht auf diese Weise den Stolz und das Selbstbewusstsein der Menschen. Ted Forstmann wandelt IMG derzeit von einer Talentagentur in ein weltweites Sport- und Medienunternehmen um; dieses Joint Venture wird von seiner Fachkompetenz nur profitieren. Gemeinsam werden wir von großartigen Geschäftschancen auf den Sport- und Unterhaltungsmärkten in Brasilien profitieren, insbesondere im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen und Paralympischen Spiele 2016.“

„Ich bin sehr erfreut, mit einer Person wie Eike Batista, der als Unternehmer auf der internationalen Bühne einen ausgezeichneten Ruf genießt, ein Unternehmen zu gründen“, so Ted Forstmann. „Die Erfolge, die er mit verschiedenen Start-up-Unternehmen hat feiern können, sind wirklich großartig. Brasilien ist auf bestem Weg, noch 2015 zum fünftgrößten Wirtschaftsraum der Welt aufzusteigen, und Eike Batistas Konzentration auf die Infrastruktur-, Technologie- und Rohstoffsektoren hat in erheblichem Umfang zum Reichtum des Landes beigetragen. Ich bin davon überzeugt, dass unser neues Joint Venture zahlreiche hochinteressante Geschäftschancen bieten wird. Ich glaube und erwarte, dass die IMG-Joint-Venture in Brasilien, Indien und China für alle Beteiligten gleichermaßen profitabel sein werden“, so Forstmann weiter.

Der brasilianische Unternehmer Eike Batista wird bis 2012 insgesamt 15 Mrd. USD in die Infrastruktur- und Rohstoffsektoren in Brasilien, Chile und Kolumbien investieren. Dies wird durch fünf Unternehmen geschehen, die alle an der BMF&Bovespa Stock Exchange geführt werden und über eine Marktkapitalisierung von nahezu 60 Mrd. USD verfügen. Parallel dazu verfügt Eike Batista über weitere Investitionen in Unterhaltungs- und Gastbetriebe in Rio de Janeiro. Hierzu zählen das chinesische Restaurant Mr. Lam, der Tourismuskreuzer Pink Fleet, das Gloria Palace Hotel und die Konzession Marina da Gloria, die alle bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 genutzt werden. Brasil befindet sich derzeit in einer von wirtschaftlichem Aufschwung geprägten Periode, die sich zu einem echten Wendepunkt in der Landesgeschichte entwickeln könnte. Wirtschaftswachstum, ordnungspolitische Stabilität und eine dramatisch ansteigende Nachfrage schaffen gemeinsam ein für Investitionen zuträgliches Klima, das durch die Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 noch weiter gedeihen wird.

Dieses Joint Venture in Brasilien ist Teil von Ted Forstmanns fortlaufender Umwandlung von IMG, mit der er begann, als er 2006 die Unternehmensführung übernahm. Seine durch verschiedene Übernahmen in den Jahren 2007 und 2008 realisierte Expansion in die College-Sport-Branche fand mit der im letzten Monat vollzogenen Übernahme von ISP Sports ihren Höhepunkt. IMG ist mittlerweile der größte und wichtigste Akteur im Bereich des College-Sports. Anfang dieses Jahres kündigte IMG mit Mukesh Ambani, dem Vorsitzenden von Reliance Industries aus Indien, den Aufbau eines Joint Ventures an. IMG Reliance hat sich dem Ziel verschrieben, das Potenzial des Sportsektors in Indien auszuschöpfen, und entwickelt, besitzt und betreibt signifikante Vermögenswerte in der Sport- und Unterhaltungsbranche des Landes. IMG verfügt zudem über ein auf 20 Jahre ausgelegtes exklusives Joint Venture mit dem nationalen chinesischen Fernsehsender CCTV. Aus all diesen Unternehmen ergeben sich für IMG beträchtliche langfristige Wachstumschancen.

Informationen zu EBX

Die EBX Group wurde von Unternehmer Eike Batista gegründet und kreiert seit mehr als 30 Jahren wirklich einzigartige Geschäftschancen. EBX fördert transformative Investitionen in die Infrastruktur-, Rohstoff-, Immobilien- und Unterhaltungssektoren Brasiliens. Die EBX Group beschäftigt derzeit nahezu 20.000 Mitarbeiter und verfügt mit fünf börsennotierten Unternehmen über eine Marktkapitalisierung von 60 Mrd. USD. EBX hat durch den Verkauf von Vermögenswerten und Aktienemissionen 18 Mrd. USD erwirtschaftet. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Mittel flächendeckend in Brasilien zu investieren, um von dem erwarteten Boom der Öl-, Gas- und Bergbausektoren zu profitieren und den investitionstechnisch traditionell unterversorgten brasilianischen Infrastrukturmarkt zu fördern.

MMX ist ein Bergbauunternehmen mit 3 integrierten Logistiksystemen, von denen sich eines in Chile befindet und zwei in Brasilien befinden. Die Produktionskapazität des Unternehmens beträgt insgesamt 10,8 Millionen Tonnen hochwertiger Eisenerze jährlich. Derzeit geht man davon aus, diesen Wert bis 2015 auf insgesamt 46 Millionen Tonnen erhöhen zu können. Die chinesische Wuhan Iron and Steel Company und das südkoreanische Unternehmen SK Networks sind Anteilseigner von MMX und haben sich langfristig zur Abnahme von Eisenerz verpflichtet. MMX widmet sich nun mit Nachdruck der Konsolidierung seiner Vermögenswerte im Bergbausektor. Dies betrifft insbesondere die Regionen, in denen das Unternehmen aktuell tätig ist. Außerdem wird das Unternehmen vom Sudeste Superport profitieren: In diesem Hafen können jährlich bis zu 100 Mio. Tonnen Eisenerze verschifft werden.

LLX ist ein Logistikunternehmen, das riesige Häfen - sogenannte Superports - in der südöstlichen Region Brasiliens errichtet und insgesamt für 75 % des brasilianischen Bruttoinlandsprodukts verantwortlich ist. LLX Superports sind direkt an den Schienenverkehr angebunden und ebnen den Weg für Gütertransporte aus dem mittleren Westen und der südöstlichen Region Brasiliens. Dies geschieht in erster Linie mithilfe von Großschiffen, die aufgrund der besonderen Tiefe der Häfen problemlos passieren können. Acu Superport entwickelt sich zum größten Industriehafenkomplex Lateinamerikas. Der Lagerbereich des Hafens ist etwa eineinhalb Mal so groß wie die Insel Manhattan. Acu Superport wird Stahlmühlen, Zementwerke, einen Stromversorgungskomplex, einen mechanischen Metallkomplex sowie Automobil- und Ölaufbereitungsanlagen beinhalten.

MPX ist das einzige integrierte Energieunternehmen auf dem brasilianischen Privatsektor. MPX besitzt die weltbesten Kohlelagerstätten in Kolumbien und verfügt über eine integrierte Logistik, um seine an strategischen Standorten entlang der Küste positionierten Kohlekraftwerke selbstständig mit Rohstoffen zu beliefern. MPX errichtet derzeit 3 Kohlekraftwerke in Brasilien, die eine Gesamtkapazität von 1.440 Megawatt liefern werden. Für die Kraftwerke wurden bereits langfristige Abnahmeverträge abgeschlossen. In diesen Anlagen werden saubere Kohletechnologien eingesetzt, sodass niedrige Emissionswerte entsprechend der strengsten internationalen Umweltstandards problemlos eingehalten werden können. MPX entwickelt derzeit Gaskraftwerke mit einer Kapazität von nahezu 5.200 MW, errichtet das erste mit Solarenergie betriebene Pilotkraftwerk in Brasilien und investiert in F&E-Maßnahmen zur Gewinnung und Lagerung von Kohlendioxid auf Grundlage von Mikroalgen.

OGX konzentriert sich auf die Exploration und Produktion von Öl und Gas. OGX verfügt über ein einzigartiges Portfolio von äußert potenten und risikoarmen Blockern, die im weltweiten Vergleich zu den niedrigsten Betriebskosten genutzt werden können, da sie in den seichten Gewässern Brasiliens konzentriert werden. OGX führt derzeit die größte Explorationskampagne auf dem brasilianischen Privatsektor durch. Das Einzelprojekt ist größer als alle Offshore-Explorationskampagnen von in Brasilien aktiven internationalen Erdölunternehmen. Ausgehend von insgesamt 87 geplanten Bohrlöchern bis 2013 hat OGX hat bereits über 20 Bohrungen durchgeführt, die bislang zur Gewinnung von 5.5 Mrd. Barrel geführt haben. Die Ölproduktion wird Mitte 2011 beginnen, wobei Spitzenlasten bis 2019 erreicht werden sollen - eine 10-jährige, von kontinuierlichem Wachstum geprägte Erfolgsgeschichte.

OSX ist ein vertikal integriertes Unternehmen, das Offshore-Ausrüstungen baut, vermietet, betreibt und wartet. Das nationale Erdölministerium in Brasilien schreibt für Konzessionsvereinbarungen eine Mindestquote an Lokalerzeugnissen vor. OSX wurde in diesem Zusammenhang als bevorzugter Zulieferer von OGX etabliert, in dessen Auftragsbuch insgesamt 48 Offshore-Ausrüstungen zur Einhaltung von Produktionsplänen mit einem Gesamtwert von 30 Mrd. USD geführt werden. OSX gab bereits sein erstes FPSO-Schiff in Auftrag, das kürzlich in der Schiffswerft Samsung Heavy Industries fertiggestellt und von OGX für die kommenden 20 Jahre gechartert wurde. OSX ist ein Partner des weltweit führenden Schiffbauers Hyundai Heavy Industries, der hochmodernste Technologien und Fachwissen in Brasilien aufkauft bzw. in das Land transferiert.

Informationen zu IMG

IMG Worldwide ist ein weltweit tätiges Sport-, Unterhaltungs- und Medienunternehmen mit nahezu 3.000 Mitarbeitern in 30 Ländern in aller Welt. IMGs Fachkompetenzen sind vielfältig und breit gefächert:

IMG College ist das führende Unternehmen für Marketing, Lizenzierung und Medienrechte im Hochschulwesen. Die IMG-Joint-Venture IMG Reliance und IMG CCTV in den aufstrebenden Märkten Indiens und Chinas bieten dem Unternehmen signifikante langfristige Wachstumschancen.

IMG Media ist der weltweit größte unabhängige Produzent und Vermarkter von Sportprogrammen.

IMG Events and Federations besitzt und verwaltet einige der begehrtesten Veranstaltungsprodukte der Welt. Hierzu zählen unter anderem seit langer Zeit etablierte Kooperationen mit den größten Sportorganisationen, Ligen und Verbänden der Welt.

IMG Fashion besitzt und betreibt Modeveranstaltungen in der ganzen Welt, IMG Models vertritt die Topmodels und führenden Designer der Welt und IMG Art+Commerce vertritt die einflussreichsten Fotografen, künstlerische Leiter und Stylisten.

Seit mehr als 50 Jahren ist IMG Clients die weltweit führende Talentagentur und vertritt über 1.000 Eliteathleten, Trainer, Führungskräfte aus der Branche und prestigeträchtige Sportorganisationen aus der Sport-, Unterhaltungs-, Mode- und Medienbranche.

IMG Academies ist die weltweit größte und fortschrittlichste Trainings- und Ausbildungseinrichtung für verschiedenste Sportarten. Jährlich trainieren über 12.000 Athleten aus nahezu 80 verschiedenen Ländern engagiert in den Einrichtungen des Unternehmens.

Mithilfe von einzugartigen Sport- und Unterhaltungsimmobilien verbindet IMG Consulting zahlreiche weltweit führende Marken mit Verbrauchern.

IMG Licensing gilt als eines der führenden unabhängigen Lizenzunternehmen in der Sport-, Unterhaltungs- und Medienwelt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.imgworld.com

Contact Information