SOURCE: Institutional Investor

Institutional Investor

February 08, 2011 01:30 ET

Institutional Investor-Umfrage: Deutsche Bank die neue Nr. 1 in Europa für Aktienresearch

Langjähriger Branchenprimus UBS trotz beachtlicher Gewinne nur auf dem zweiten Platz - deutlicher Anstieg der Teilnehmerzahl

NEW YORK, NY--(Marketwire - February 8, 2011) - In Zeiten, in denen sich die Angst vor der Zahlungsunfähigkeit von Staaten in ganz Europa ausbreitet und die Märkte ins Taumeln geraten, benötigen verunsicherte Investoren topaktuelle Information über die Entwicklung der jüngsten Krisen. Die Analysten, die diesen Anforderungen der Investoren am besten gerecht werden, sind bei der Deutschen Bank zu finden: In der jährlichen "All-Europe Research Team"-Umfrage, die das US-Magazin "Institutional Investor" nun bereits zum 26. Mal durchführte, belegte das deutsche Bankhaus nach dem sechsten Platz im Vorjahr nun Platz 1 des Rankings der besten Sell-Side-Teams für Aktienanalysen in der Region.

Die vollständige Liste mit allen im Ranking geführten Instituten finden Sie unter www.institutionalinvestor.com.

Die Deutsche Bank konnte in der Umfrage insgesamt 37 Platzierungen auf sich vereinen -- ein beeindruckender Anstieg von 20 Platzierungen gegenüber dem Vorjahr -- und verdreifachte dabei die Anzahl der Nr. 1-Nennungen von zwei auf sechs.

Mit diesem beeindruckenden Ergebnis konnte die Deutsche Bank die langjährige Nr. 1 in diesem Ranking, die Schweizer UBS, nach neun Jahren von der Spitze verdrängen und auf den zweiten Platz verweisen, obgleich die Schweizer Großbank selbst weiter zulegen konnte und sechs Nennungen mehr erhielt als im Vorjahr. Von den insgesamt 34 Platzierungen für die UBS entfielen acht auf Nr. 1-Platzierungen.

Auch BofA Merrill Lynch Global Research konnte seine Reputation als kompetenter Anbieter von Aktienanalysen weiter ausbauen, erhielt sieben Platzierungen mehr als im Vorjahr (insgesamt 28) und verbesserte sich vom fünften auf den dritten Platz. Den vierten Platz im Ranking teilen sich gleich drei Unternehmen mit je 23 Platzierungen: Credit Suisse und J.P. Morgan Cazenove, die sich im vergangenen Jahr noch den zweiten Platz teilten, sowie Morgan Stanley, das im Vorjahr noch den siebten Platz belegt hatte.

Die diesjährige Umfrage verzeichnete einen neuen Teilnehmerrekord: Über 1900 Vermögensverwalter and Investment-Manager aus ca. 700 Unternehmen und Instituten, die europäische Wertpapiere mit einem geschätzten Volumen von 5,6 Billionen US-Dollar verwalten, beteiligten sich an der Befragung und gaben ihre Bewertungen ab. Im vergangenen Jahr hatten 1100 Portfolio-Manager aus 500 Unternehmen teilgenommen.

Die vollständige Liste mit allen im Ranking geführten Instituten finden Sie auf unserer Website unter www.institutionalinvestor.com.

Für weitere Information wenden Sie sich an Alyssa Walker unter awalker@iiresearchgroup.com oder (212) 224-3677.

Über Institutional Investor
Institutional Investor zählt seit über 40 Jahren zu den weltweit führenden Finanzpublikationen. Das Magazin steht für bahnbrechenden Journalismus mit prägnantem Stil und versorgt eine weltweite Leserschaft mit kritischen Informationen. Institutional Investor bietet zudem ein breites Angebot an Studien, Analysen und Rankings, die in der Branche als Maßstab anerkannt werden. Weiterführende Information finden Sie unter www.institutionalinvestor.com.

Contact Information