SOURCE: Integration Point

Integration Point

May 16, 2014 11:34 ET

Integration Point kündigt Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern als Bestandteil seiner GTM-Lösung für globales Handelsmanagement an

CHARLOTTE, NC--(Marketwired - May 16, 2014) - Integration Point, ein Anbieter von Verwaltungssoftware für den weltweiten Handel, lancierte ein Produkt, das die Bestimmung von Herkunftsländern ("Country of Origin Determination") unterstützt. Dieses neue Produktangebot ist Bestandteil der "Global Trade Management"-Lösung von Integration Point, die internationale Transparenz und lokalisierte Kenntnisse für über 160 Länder auf einer einzigen webbasierten Plattform bietet. Die Bestimmung von Herkunftsländern ist oft sehr schwierig, da jedes Importland seine eigenen Regeln und Vorschriften hat und jede davon berücksichtigt werden muss, wenn Waren für den Import oder Export vorbereitet werden.

Die Funktion zur Bestimmung von Herkunftsländern von Integration Point automatisiert das Bestimmungsverfahren basierend auf den für jedes Herkunftsland entsprechenden Kennzeichnungsregeln und bündelt die relevanten Regulierungen und Vorschriften für eine spätere Verwendung. Die Unternehmen können dann die Herkunftsbestimmungen an den Zoll weiterleiten, um eine rechtskräftige Entscheidung zu erhalten, oder sie als Beweis dafür einbehalten, dass eine "angemessene Sorgfalt" angewendet und ein konsistentes Verfahren eingehalten wurde.

Die Funktion zur Bestimmung des Herkunftslandes von Integration Point ermöglicht es Unternehmen:

  • Kennzeichnungsregeln für die Herkunftsangabe bei Importen in ein bestimmtes Land einzusehen.
  • Rechtskräftige Entscheidungen hinsichtlich Herkunftsländer und Kennzeichnungen einzusehen.
  • Rechtskräftige Entscheidungen hinsichtlich Herkunftsländer und Kennzeichnungen, die bereits bestimmt wurden, in der "Global Trade Content"-Datenbank von Integration Point zu suchen.
  • Die Bestimmung des Herkunftslandes und der Regeln zur Herkunftskennzeichnung hinsichtlich eines Importlandes zu erleichtern.
  • Die Bestimmung von Herkunftsländern für Archiv- und Revisionszwecke.

"In vielen Staaten haben die Zollbehörden die Umsetzung der Importvorschriften intensiviert, vor allem die Kennzeichnungsvorschriften hinsichtlich der Herkunft", sagt Audrey Garrett, Import Compliance Manager für den amerikanischen Kontinent bei Flowserve Corporation. "Um ein Produkt korrekt hinsichtlich seiner Herkunft zu kennzeichnen, muss der Importeur die Herkunft des Produkts erst einmal korrekt bestimmen, bevor er es dann in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften richtig markieren kann. Die Unternehmen benötigen schnellen und zuverlässigen Zugriff auf die Herkunftsdaten, die verschiedenen Vorschriften sowie eine gewisse Automatisierung zur Gewährleistung eines konsistenten Verfahrens. Ohne diese Aspekte ist das Unternehmen Risikofaktoren ausgesetzt, wie etwa möglichen Verzögerungen, Beschlagnahmungen von Waren oder Sanktionen."

"Mit dem Wandel in der internationalen Handelsbranche ändern sich auch die Anforderungen der Akteure in diesem Wirtschaftsbereich", erklärte Ginger Catizone, Origin Product Manager bei Integration Point. "Die Entwicklung des Produkts zur Bestimmung der Herkunftsländer war eine direkte Reaktion auf ein Bedürfnis der Branche. Die Unternehmen sind mit einem aufwändigen Verfahren konfrontiert, wenn sie den entsprechenden Text von Herkunftsvorschriften suchen, um die benötigte Information zu erhalten -- ein Verfahren, das Stunden oder gar Tage dauern kann. Die Unternehmen müssen in der Lage sein, die Regeln für ein Herkunftsland in einem automatisierten Verfahren abzurufen und dabei aktualisierte Daten erhalten."

Über Integration Point

Integration Point bietet internationale Transparenz und lokalisierte Kenntnisse für über 160 Länder auf einer einzigen webbasierten Plattform. Integration Point bietet ein umfassendes Produktportfolio für alle Regionen, Branchen und Handelsprogramme mit Lösungen für Import- und Export-Management, Produktkategorisierung, Zulässigkeit unter Freihandelsabkommen, Screening von abgelehnten Partnern, Zollrückvergütungen, Außenhandelszonen, internationale Programme für die Stundung von Zollgebühren, Sicherheit in der Lieferkette, Validierung von Einfuhren, Maklerverwaltung, Dokumentenmanagement und Handelsmanagement. Integration Point unterstützt Unternehmen bei der Steigerung der Transparenz in ihren Lieferketten, mit internen und externen Audits sowie bei der Einhaltung von aufsichtsrechtlichen Vorgaben und Management des internationalen Geschäftsverkehrs.

Bitte wenden Sie sich an Integration Point unter http://www.IntegrationPoint.com oder telefonisch unter 704-576-3678.

Contact Information