SOURCE: Colombian Coffee Growers Federation

Colombian Coffee Growers Federation

August 13, 2014 16:30 ET

International führende wissenschaftliche Kaffee-Konferenz findet im September in Kolumbien statt

Fast 400 Wissenschaftler und Experten werden an der 25. internationalen Konferenz über Kaffeeforschung - ASIC teilnehmen

BOGOTA, COLOMBIA--(Marketwired - Aug 13, 2014) - Unter dem Motto "Einsatz von Wissen für nachhaltigen Kaffee" werden der kolumbianische Kaffeebauernverband FNC (Federación Nacional de Cafeteros de Colombia) und die ASIC (Association Scientifique Internationale pour le Café) die "25. Internationale Konferenz über Kaffeeforschung - ASIC 2014" veranstalten. Die Konferenz, die international als wichtigste wissenschaftliche Tagung zum Thema Kaffee gilt, wird vom 8. bis 13. September in der Provinz Armenia in Kolumbien stattfinden.

Die Veranstaltung wird alle zwei Jahre abgehalten und führt Vertreter der Kaffeebranche sowie renommierte Akademiker und internationale Experten aus der ganzen Welt zusammen, die in den unterschiedlichsten Bereichen der Kaffeeforschung und Technologie arbeiten. Durch die Förderung des Dialogs zwischen diesen Akteuren ermöglicht die Konferenz den Teilnehmern, Forschungsergebnisse auszutauschen und zu vergleichen und damit zu Innovationen und zur Nachhaltigkeit der Kaffeebranche beizutragen.

Fast 400 Wissenschaftler und Experten aus allen Kontinenten werden an insgesamt 84 Vorträgen teilnehmen, die über Forschungsergebnisse in 34 Ländern informieren. Die Teilnehmer erwartet also ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm. Auf der Konferenz werden wichtige Themen und Problematiken behandelt, wie z.B. physiologische Wirkung bei Menschen und chemische Eigenschaften von Kaffee; Pflanzengenomik und die Nutzung innovativer Instrumente in der Pflanzenzucht und der Anpassung an den Klimawandel; Kaffeequalität; Schädlinge und Krankheiten; sowie Nachhaltigkeit im Kaffeesektor.

Die in Kolumbien durchgeführte wissenschaftliche Arbeit spielt eine wichtige Rolle in diesem internationalen Treffen, was sich auch in den 17 Präsentationen und 44 Postern widerspiegelt. Kolumbien und Cenicafé, das Zentrum für Kaffeeforschung der FNC, gelten als führend in der Forschung, technologischen Entwicklung und Fachwissen im Bereich Kaffee. Die Wissenschaftler von FNC und Cenicafé werden ihre Kollegen über Projekte und Entwicklungen informieren, aufgrund derer Kolumbien eine führende Position in mehreren Bereichen einnimmt, darunter der Technologietransfer und Programme zur Unterstützung der Kaffeebauern.

Die kolumbianischen Wissenschaftler werden dabei u.a. folgende Themen behandeln: die Wirkung von Koffein auf die Erweiterung der Blutgefäße; die Verbesserung der antioxidativen Kapazität des Blutplasmas durch Kaffeekonsum; Chemikalien und Kaffeequalität; Kaffeerost-resistente Sorten; Regionalisierung; Früherkennung von Krankheiten; natürliche Schädlingsbekämpfung; Messung und Management der CO2-Bilanz in der Kaffeeproduktionskette; Messung des Einflusses von Programmen zur Förderung der Nachhaltigkeit sowie Entwicklung umweltfreundlicher Technologien wie z.B. Ecomill(R) für Arbeitsprozesse nach der Kaffee-Ernte.

Vertreter der internationalen Kaffeewirtschaft, Akademiker und Experten treffen sich auf der 25. internationalen Konferenz über Kaffeewissenschaft

Neben der Zusammenführung von Wissenschaftlern und Experten fördert diese internationale Konferenz über Kaffeewissenschaft die Einbeziehung wichtiger Akteure aus der Kaffeebranche, die an Innovation, Wissenschaft und Technologie interessiert sind.

Aufgrund des Einflusses dieser Veranstaltung haben Regierungseinrichtungen und führende Unternehmen, die im Bereich der Innovation und Nachhaltigkeit tätig sind, damit begonnen, Vorschläge zur Förderung einer wettbewerbsorientierten, fairen und nachhaltigen Entwicklung landwirtschaftlicher Prozesse zu unterstützen.

Die Präsenz solcher Akteure aus den Produzenten- wie auch den Verbraucherländern bildet eine vielversprechende Plattform, um Beziehungen zwischen Wissenschaftlern, Käufern und Produzenten herzustellen bzw. zu festigen.

Weiterführende Information zur Tagung finden Sie unter www.asic2014colombia.org.

Über den kolumbianischen Kaffeebauernverband (FNC)
Die FNC ist eine gemeinnützige Organisation. Sie wurde 1927 gegründet und vertritt die Interessen von mehr als 500.000 Kaffee erzeugenden Familien. Der Verband gilt als eine der größten ländlichen Organisation der Welt. Seine Aufgabe ist die Verbesserung des Wohlstands und der Lebensqualität der kolumbianischen Kaffeeproduzenten. Im Rahmen des Programms „Sustainability that Matters“(R) hat die FNC integrale Nachhaltigkeitsrichtlinien im Hinblick auf die Kaffeebauern entwickelt, die Initiativen bezüglich der Produktion, Gesellschaft und Umwelt umfasst. Außerdem betreibt der Verband wissenschaftliche Forschung, Technologietransfer sowie soziale und industrielle Prozesse, die der Unterstützung der Erzeugung und Vermarktung kolumbianischen Kaffees dienen. Weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.federaciondecafeteros.org - www.cafedecolombia.com

Contact Information