SOURCE: King & Spalding

King & Spalding

May 10, 2011 13:17 ET

King & Spalding setzt globale Expansion fort und kündigt Niederlassung in Moskau an

LONDON--(Marketwire - May 10, 2011) - Die internationale Kanzlei King & Spalding kündigte heute die Einrichtung einer größeren Präsenz in Moskau an. Zunächst wurden fünf Rechtsanwälte von Hogan Lovells und White & Case eingestellt.

Das Moskauer Büro wird das 17. von King & Spalding weltweit sein und wird eng mit der breit angelegten, auf Transaktionsrecht ausgerichteten Kanzlei in London zusammenarbeiten, die bisher als juristische Zentrale für Transaktionen mit Ursprung in Russland fungierte, sowie mit der renommierten Kanzlei für internationale Schiedsverfahren in Paris, einer bedeutenden Adresse für russische Streitsachen. Die Eröffnung in Moskau wird nach Erteilung der Registrierung bei den zuständigen Verwaltungsstellen einen von vielen erwarteten nächsten Schritt in der Expansion der zu den ersten Adressen zählenden internationalen Energiepraxis von Kind & Spalding darstellen. Das Büro wird enge Verbindung zu den bestehenden Kanzleien in den internationalen Energiezentralen in Abu Dhabi, Dubai, Riad, Singapur, Houston, London und New York unterhalten.

"Wir sehen dies als Chance zum Wissensaustausch und zum Erreichen einer kritischen Masse in Russland, indem wir fünf gut eingeführte Moskauer Juristen aus zwei renommierten Kanzleien zusammenbringen", sagte Robert D. Hays jr., Vorsitzender von King & Spalding. "Moskau ist ein weiteres Beispiel für unseren Fokus auf die globale Expansion unserer Präsenz, indem wir in hochwertige Kanzleien an Orten investieren, an denen wir bereits stark sind, sowie in Märkten, in denen unsere Klienten unsere Expertise nachfragen."

"Eine starke Präsenz in Moskau gilt seit langem als wesentliches Element unserer internationalen Wachstumsstrategie, insbesondere für Mandate im Transaktionsrecht", sagte Garry Pegg, Co-Managing Partner von King & Spalding in London und ehemaliger Partner von Hogan Lovells, der auf eine weite Berufserfahrung in Russland zurückblicken kann. "Das neu eingerichtete Team ist von höchster Qualität und passt optimal, unter persönlichen und fachlichen Aspekten. Es verstärkt auch unsere Möglichkeiten, Klienten in und aus London über alle Rechtsdisziplinen und Marktsegmente hinweg zu betreuen, insbesondere Energie und Life Sciences."

King & Spalding verfügt über eine lange Historie in der Vertretung von Klienten in der gesamten Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Die Arbeit mit Großunternehmen der Energiewirtschaft in der GUS erstreckt sich von der Öl- und Gasexploration über Entwicklung, Produktion bis zu Transportaktivitäten und umfasst auch Übernahmen, Finanzierung und Verhandlung von Joint Ventures und Verträge zwischen Staaten und mit Transitländern. Im Bereich natürlicher Ressourcen hat King & Spalding Anleger bei der Übernahme und Disposition von Bergbauprojekten und anderen natürlichen Ressourcen in der gesamten GUS vertreten. Seit vielen Jahren berät die Kanzlei auch Klienten in der GUS in einer Reihe von Branchen, darunter Finanzdienstleistungen, Baugewerbe, Handel, geistiges Eigentum und Immobilienfragen.

Zu King & Spalding kommen als Partner von Hogan Lovells Sergey Komokov, bisher Deputy Managing Partner und einer der Leiter der Unternehmensrechtspraxis in Moskau, sowie die Partner für Transaktionsrecht, Olga Kozyr und Alla Naglis. Von White & Case kommen als Partner Jennifer Josefson, die bisher die Öl- und Gaspraxis für Mittel- und Osteuropa/GUS in ihrer ehemaligen Firma leitete und sich insbesondere auf Öl und Gas und weitere Energiethemen konzentriert. Arrondiert wird das Startteam durch Iliya Zotkin, der als Anwalt von Hogan Lovells kommt.

Komolov wird als Resident Office Managing Partner die Niederlassung in Moskau leiten. Außerdem werden Pegg und Mark E. Thompson, in London ansässige Partner für M&A- und Wagniskapitalrecht, die bei den Plänen für das Moskauer Büro die Aufsicht hatten, gemeinsam den in London ansässigen Teilbereich des Russlandpraxis leiten und sich weiterhin wesentlich in die Entwicklung der Moskauer Kanzlei einbringen.

Komolov praktiziert in den Bereichen Fusionen und Übernahmen, Wagniskapital, Finanzierung und allgemeines Unternehmensrecht. Außerdem hat er einige der größten russischen Konzerne im Zusammenhang mit bahnbrechenden Transaktionen und bei größeren grenzüberschreitenden Streitverfahren vertreten. Neben seinem akademischen Grad in Rechtswissenschaften vom Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen hält Komolov den Grad eines LLM der Georgetown University und ist als Anwalt in Russland und New York zugelassen. Komolov trat im Jahr 2000 bei Hogan & Hartson, der Vorgängerkanzlei von Hogan Lovells, ein und wurde 2003 Partner.

Kozyr praktiziert im Unternehmens- und Immobilienrecht, in internationalen und russischen Rechtsstreitigkeiten und Life Sciences und vertritt US- und europäische Unternehmen, die als Anleger Engagements in Russland haben. Sie hat einen akademischen Grad in Rechtswissenschaften von der Moskauer Staatsuniversität und außerdem einen dem Ph.D. entsprechenden Doktorgrad in Umweltrecht. Ferner wurde ihr 1996 der akademische Grad eines LLM von der Harvard University verliehen. Sie kam im Jahr 2000 zu Hogan & Hartson und wurde 2006 Partnerin.

Naglis hat ihren Schwerpunkt bei grenzüberschreitenden Transaktionen, Fusionen und Übernahmen sowie im Recht von Telekommunikation, Medien und Unterhaltung, mit breiter Erfahrung in den Bereichen Wettbewerbsrecht und geistiges Eigentum. Sie hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften des Moskauer Staatlichen Instituts für Internationale Beziehungen und wurde 2008 Partnerin bei Hogan & Hartson.

Josefson beherrscht als Amerikanerin die russische Sprache fließend. Sie ist seit 2002 in Moskau ansässig und rangiert permanent als eine der führenden Juristen für Energie und natürliche Ressourcen in Russland. Sie erhielt einen akademischen Abschluss in Rechtswissenschaften von der University of Texas und hält den Grad eines Masters in russischem Recht, der von der Academic Law University bei der Russischen Akademie der Wissenschaften verliehen wurde. Sie ist als Anwältin in Texas, England und Wales zugelassen. Nach dem Start ihrer Karriere in einer Kanzlei in Houston (Texas) kam Sie 2002 zu White & Case in Moskau und wurde 2006 zur Partnerin ernannt.

Zotkin praktiziert in Unternehmens-, Handels- und Immobilienrecht, insbesondere bei Fusionen und Übernahmen, grenzüberschreitenden Projekten, Immobilienprojekten und als Prozessbevollmächtigter von Mandanten im Zusammenhang mit breit gestreuten Rechtsstreiten in den Bereichen Handel, geistiges Eigentum und Immobilien. Er erhielt den akademischen Grad in Rechtswissenschaften von der Juristischen Fakultät der Moskauer Staatsuniversität.

Die transaktionsrechtlich ausgerichteten Kanzleien von King & Spalding sind für Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung, mittelständische Firmen und aufstrebende, wachstumsorientierte Unternehmen sowie für Wagniskapitalfonds, Investmentbanken und Finanzinstitute auf der ganzen Welt tätig. Das Unternehmen verfügt über bedeutende Erfahrung in der Beratung von Mandanten bei komplexen internationalen und grenzüberschreitenden Transaktionen und vertritt Lieferanten, Käufer, Übernahmeziele und Finanzberater in allen Arten von globalen Transaktionen, insbesondere bei Fusionen und Übernahmen, Devestitionen, fremdkapitalfinanzierten Übernahmen und Joint Ventures.

Die Praxen für Rechtsstreitigkeiten und internationale Schiedsverfahren von King & Spalding zählen zu den weltbesten Adressen. Sie verfügen über bedeutende Erfahrung in der Führung von Verfahren vor größeren Schiedsstellen wie ICSID, ICC, LCIA und AAA sowie nach den UNCITRAL- und anderen fallspezifischen Regeln. Zu den von der Kanzlei betreuten Fällen zählen Projekte und Parteien in vielen Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas, Europas, dem Nahen und Mittleren Osten und in Nordamerika. Sie betreffen eine ganze Reihe von Branchen, darunter Energie, Bauwirtschaft, Versorgungswirtschaft, Assekuranz, Gesundheitswesen, Telekommunikation, Hochtechnologie, Datenverarbeitung und Wasserwirtschaft. Dank ihrer multikulturellen Gruppe internationaler Juristen, die in einigen der komplexesten Rechtssysteme der Welt ausgebildet sind und die meisten der verbreiteten Sprachen mächtig sind, kann die Kanzlei Rechtsangelegenheiten überall auf der Welt wirksam und effizient betreuen.

In der Energiepraxis von King & Spalding sind über 150 Juristen in den USA, Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Asien tätig. Damit verfügt King & Spalding über eines der am breitesten angelegten und hochspezialisierten Juristenteams der Welt. Die Kanzlei ist eine der aktivsten Anwaltsfirmen in der globalen Energiewirtschaft. Sie berät und vertritt Mandanten in einem breit angelegten Spektrum von Transaktionen und Rechtsstreitigkeiten und hält Top-Rankings von Chambers Global, Chambers USA, The Legal 500, The International Who's Who of Oil & Gas Lawyers, Euromoney's World's Leading Energy & Natural Resource Lawyers und The Best Lawyers in America.

Über King & Spalding
Im 125. Jahr ihres Bestehens ist King & Spalding eine internationale Anwaltskanzlei mit über 800 Juristen in Abu Dhabi, Atlanta, Austin, Charlotte, Dubai, Frankfurt, Genf, Houston, London, Moskau, New York, Paris, Riad (Partnerkanzlei), San Francisco, Silicon Valley, Singapur und Washington, D.C. Die Kanzlei vertritt die Hälfte der Fortune 100-Unternehmen und rangiert gemäß einer Befragung über auf Unternehmensrecht spezialisierte Kanzleien an fünfter Stelle, wenn man die Gesamtzahl von Vertretungen dieser Unternehmen berücksichtigt. Weiterführende Information finden Sie unter www.kslaw.com.

Contact Information