SOURCE: Elemica

Elemica

October 08, 2013 04:43 ET

Kunden von Elemica befinden sich unter den Top 25 der europäischen Supply Chain-Liste von Gartner

BASF und Syngenta werden für Innovation & Spitzenleistungen in ihren leistungsstarken Lieferketten geehrt

FRANKFURT, DEUTSCHLAND und EXTON, PA--(Marketwired - Oct 8, 2013) - Elemica, der führende Anbieter eines Netzwerkes für Supply Chain-Dienstleistungen für die verarbeitende Industrie, gratuliert seinen Kunden BASF and Syngenta für ihre Nennung unter den "Supply Chain EU Top 25" im Jahr 2013, einer von Gartner veröffentlichten Liste. BASF ist bereits seit drei aufeinander folgenden Jahren auf diese Liste, schaffte es jedoch erst in diesem Jahr - auch aufgrund eines Umsatzwachstums von 13,3% - unter die Top 5 zu gelangen. Syngenta wird auf dem 11. Platz geführt und verzeichnete ein Umsatzwachstum von 8,9 Prozent sowie eine Vermögensrendite von 9,2 Prozent. Elemica hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, damit diese internationalen Unternehmen ihre globalen operativen Netzwerke für die Lieferkette verbessern konnten und damit in den Bereichen Effizienz, Betriebskapital-Performance, Kundendienstqualität und Reingewinn bessere Ergebnisse erreichen konnten.

"Elemica gratuliert seinen Kunden, BASF und Syngenta, zu ihren Platzierungen unter den prestigeträchtigen 'Top 25 Supply Chain Europe'", sagte Sergio Juarez, Senior Vice President von Elemica für Europa und Lateinamerika. "Diese Ranglisten betonen besondere Leistungen in der Transparenz von Lieferkettenabläufen, der Zusammenarbeit und der Automatisierung, um den wachsenden Bedürfnissen stärker kundenorientierter Supply-Chain-Organisationen gerecht zu werden. Elemica freut sich, dass es diese Unternehmen nachhaltig dabei unterstützen konnte, ihre Lieferketten innovativ zu gestalten und diese damit schnell und effizient auf Gelegenheiten reagieren zu können, die der Markt oder die Kundennachfrage bietet."

Der deutsche Chemiekonzern BASF verbesserte seine Platzierung unter den "Global Supply Chain Top 25" von Gartner und etablierte sich nun unter den Top 5 europäischer Unternehmen, indem er sein Finanzergebnis und seine allgemeine Gesamtbewertung verbesserte. BASF verfügt über ein komplexes weltweites Netzwerk, in dem Ergebnisse eines Prozesses als Ausgangsmaterial für andere Prozesse verwendet werden, was zu komplexen operativen Vorgängen führt. Zur Unterstützung dieser Abläufe hat BASF seine weltweite Lieferkette umgestaltet, indem es zentrale Prozesse aufeinander abstimmte, wie z.B. vom Auftragseingang bis zur Bezahlung, von der Beschaffung bis zur Bezahlung sowie das Planen und Verwalten des Transports - alles Vorgänge, die mit den Lösungen von Elemica für die Kundenbetreuung, das Beschaffungswesen und die Logistik umgesetzt werden. Elemica verbindet bei BASF die Handelspartner, um einen direkten Austausch von Auftragsinformation, Fakturierung und Logistikdaten mittels standardisierter Prozesse zu ermöglichen, die ihrerseits zu rationalisierten operativen Abläufen, niedrigeren Transaktionskosten, kürzeren Antwortzeiten und verbessertem Kundendienst führen.

Syngenta ist ein führendes Schweizer Unternehmen im Chemie- und Agrarsektor und vollzieht derzeit eine umfassende Umstrukturierung, die neben dem Verkauf von Saatgut und Pflanzenschutzmitteln nun auf die Schaffung eines Anbieters von integralen Gesamtdienstleistungen in der Agrarbranche abzielt. Hierzu gehört auch die Berücksichtigung von Produktivitäts- und Nachhaltigkeitszielen in der Strategie des Unternehmens, mit weniger mehr zu produzieren und zudem eine Produkt- und Lieferstrategie mit einem Dreijahreszyklus umzusetzen. Syngenta wird sich auch in Zukunft auf Innovationen in der Lieferkette konzentrieren und dazu das Netzwerk für Supply Chain-Dienstleistungen von Elemica einsetzen, um B2B-Transaktionen zwischen Geschäftspartnern anzuwickeln. Das QuickLink Network von Elemica ist eine skalierbare, leicht wartbare Komplett-Plattform für die Zusammenarbeit, die Geschäftstransaktionen mit nachgeordneten automatisiert und abwickelt. Die Suite mit verschiedenen Lösungen für Kundenmanagement von Elemica verwendet Funktionen für ausnahmebasierte Warnmeldungen und ein automatisiertes Auftragsmanagement, um Fehler zu identifizieren und zu beheben sowie die Kunden und Partner proaktiv hinsichtlich Unterbrechungen zu benachrichtigen. Durch den Einsatz von Elemica-Lösungen kann Syngenta Verfahren vom Auftragseingang bis zur Bezahlung rationalisieren und den Austausch von Finanz- und Bestandsinformationen automatisieren, was bedeutet, mehr mit weniger zu erreichen, Dienstleistungskosten zu senken und die Zufriedenheit der Handelspartner weiter zu verbessern.

Die 25 im Jahr 2013 führenden Unternehmen in der EU im Bereich "Supply Chain" wurden auf der Grundlage ihrer Finanzergebnisse und der Meinung von Branchenkollegen bestimmt. Gartner lädt Fachkräfte für Lieferkettenmanagement ein, sich für die Wahl der "Supply Chain Top 25" im kommenden Jahr anzumelden. Die Anmeldung erfolgt unter www.gartner.com/supplychaintop25.

Über Elemica

Elemica bietet modernste Lösungen für die Wertschöpfungsketten in den Bereichen Kunden, Lieferanten, Beschaffungswesen, und Logistik. Elemica verbessert die Ergebnisse durch die Förderung von reduzierten Betriebskosten, schnellere Prozessdurchführung, Automatisierung der zentralen Geschäftsprozesse, Beseitigung von Transaktionshindernissen und den nahtlosen Informationsfluss zwischen Geschäftspartnern. Elemica wurde im Jahr 2000 gegründet und vernetzt heute über 6500 Unternehmen in zahlreichen Branchen. Es verarbeitet ein Umsatzvolumen von ungefähr 230 Milliarden Dollar pro Jahr. Elemica hat seinen Hauptsitz für die globalen Aktivitäten außerhalb von Philadelphia und unterhält Niederlassungen in Amsterdam, Atlanta, Frankfurt, London, Seoul, Shanghai, Singapur und Tokio. Zu den Kunden gehören BASF, BP, Continental, The Dow Chemical Company, DuPont, The Goodyear Tire & Rubber Company, LANXESS, Michelin, Rhodia, Shell, Sumitomo Chemical und Yokohama. Weitere Informationen finden Sie unter www.elemica.com.

Contact Information



  • Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
    Becky Boyd
    MediaFirst
    (770) 642-2080 Durchwahl 214
    becky@mediafirst.net