SOURCE: iPass Inc

iPass Inc

February 04, 2014 06:00 ET

Laut iPass-Bericht verschwenden europäische Firmen jährlich mindestens 2,9 Mrd. Euro mit unkontrollierter Konnektivität

Wi-Fi Cost Index-Report von iPass verrät erhebliche versteckte Kosten für unverzichtbare Internetverbindungen von Geschäftsreisenden

MÜNCHEN UND REDWOOD SHORES, CA--(Marketwired - Feb 4, 2014) - iPass Inc. (NASDAQ: IPAS), ein führender Anbieter von mobilen Diensten für Unternehmen und Betreiber von Telekommunikationsdiensten, deckt in seinem WLAN-Kostenindex, auf, dass Firmen in Europa mindestens 50 Prozent zu viel ausgeben, weil sie die Konnektivitätskosten ihrer ins Ausland reisenden Mitarbeiter nicht angemessen verwalten. Das führt zur Verschwendung von mindestens 2,9 Mrd. Euro pro Jahr. Im Jahr 20121 haben europäische Geschäftsreisende 65,1 Mio. Auslandsreisen unternommen. Dabei hat jeder Reisende im Durchschnitt für unverzichtbare Konnektivität pro Reise in europäische Länder 89,23 Euro, in die USA 155,41 Euro und nach Asien 167,27 Euro ausgegeben2. Mit anderen Worten: Allein um online zu gehen, wurden im Jahr 2012 von europäischen Geschäftsreisenden 5,8 Mrd. Euro aufgewendet. Wie sich aus dem „Wi-Fi Cost Index Report" ergibt, könnten sie jedoch bei Zugang zu einem globalen WLAN-Netz mindestens 50 Prozent der Kosten einsparen - das entspricht 2,9 Mrd. Euro pro Jahr.

Rene Hendrikse, Vice President für EMEA bei iPass, erklärt dazu: „Mobiles Arbeiten gehört inzwischen bei zahlreichen Firmen zum normalen Workflow. Aber selbst in Zeiten gestiegenen Kostenbewusstseins verschwenden Firmen unnötigerweise Geld, weil sie die Kosten für Konnektivitätsdienste ihrer ins Ausland reisenden Mitarbeiter nicht verwalten. Geschäftsreisende sind überall mit mehreren Geräten auf gute Verbindungsmöglichkeiten angewiesen, um produktiv arbeiten zu können. Wenn die Konnektivität nicht als wesentliches Element von Geschäftsreisen berücksichtigt wird, wirkt sich dies nachteilig auf die Kosten aus."

Der Wi-Fi Cost Index zeigt die tatsächlichen Konnektivitätskosten für Geschäftsreisende und die Folgen unkontrollierter Roamingkosten für mobile Daten. In 40 Prozent der Fälle nutzt ein durchschnittlicher Geschäftsreisender 3G-/4G-Verbindungen für das Roaming innerhalb der EU und zu 30 Prozent außerhalb der EU. Die übrige Zeit geht er über WLAN-Verbindungen. Die durchschnittlichen Kosten für WLAN-Tageszugänge betragen pro Reisendem und Reise 26,91 Euro innerhalb der EU, 22,34 Euro in den USA und 33,74 Euro in Asien, während sich die Kosten für Datenroaming pro Reisendem und Reise innerhalb Europas auf 61,98 Euro bzw. in den USA und in Asien auf 132,38 Euro belaufen. In Europa liegen die durchschnittlichen Kosten pro MB Datennutzung bei 0,45 Euro bzw. 1,73 Euro in den USA und Asien. Der typische Verbrauch eines Geschäftsreisenden liegt zwischen 2.720 MB und 5.754 MB für Dienste wie E-Mail-Abfragen, Internet-Browsen, Skype-Anrufe, WebEx sowie Downloads von Präsentationen und PDF-Dateien. Eine typische Geschäftsreise dauert vier Tage.

„Unternehmen zahlen mehr, weil sie nicht vorausschauend planen, wie sie ihren mobilen Mitarbeiter Konnektivität mit hoher Bandbreite ermöglichen könnten", so Rene Hendrikse weiter. „Weil die Kosten für Roaming oder Einmal-Einwahlen in WLAN-Netze auf einzelne Abteilungen verteilt werden, wird das gesamte Ausmaß der Mobilitätskosten aber oft nicht sichtbar. Der Zugang zu Konnektivität wirkt sich zweifellos wesentlich auf die Produktivität aus. Unter diesen Umständen ist es mehr denn je von zentraler Bedeutung, dass Firmen Lösungen suchen, um die Produktivität ihrer mobilen Mitarbeiter und die Kosteneffizienz zu steigern. Ein zentrales Mittel, dies zu erreichen, ist die Bereitstellung eines globalen Hotspot-Netzes."

Weitere Informationen finden Sie im iPass 2013 Wi-Fi Cost Index als Download.

1 IPK International 2012

2 iPass Wi-Fi Cost Index 2013

Über iPass:
iPass unterstützt Unternehmen und Telekommunikationsanbieter dabei, dass ihre Mitarbeiter und Abonnenten gut vernetzt bleiben. iPass wurde 1996 gegründet und bietet das weltweit größte WLAN-Netzwerkund die bewährte Netzwerkplattform für Unternehmensanforderungen. Mit ca. 1,5 Mio. WLAN-Hotspots in 130 Ländern und Millionen von Community-Hotspots auf der ganzen Welt bietet iPass seinen Kunden eine reibungslose und weltweite Always-on-Konnektivität für Smartphones, Tablets und Laptops - einfach, sicher und kostengünstig. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.ipass.com und im iPass-Blog. Smarter Connections.

iPass finden Sie auch bei:
Twitter: @iPass: twitter.com/ipass
Facebook: https://www.facebook.com/ipass
iPass® ist eine eingetragene Marke von iPass Inc. Wi-Fi® ist eine eingetragene Marke der WiFi Alliance. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Contact Information