SOURCE: Livefyre

Livefyre

September 10, 2013 10:15 ET

Livefyre übernimmt die soziale Story-Plattform Storify

Mit der Übernahme entsteht die Nummer 1 unter den sozialen Kuratier-Plattformen -- Livefyre bringt Unternehmensfunktionen auch für Journalisten, Medienfirmen und Markenanbietern

SAN FRANCISCO, CA--(Marketwired - Sep 10, 2013) - Livefyre, der Anbieter der führenden Konversations- und sozialen Kuratier-Plattform in Echtzeit, hat die Übernahme von Storify bekannt gegeben. Bei Storify handelt es sich um ein Instrument zum Verfassen von Storys und Artikeln mittels Drag-and-drop-Verfahren, das einen Wandel darin bewirkt hat, wie Journalisten und Markenunternehmen im Internet mit Artikeln auftreten. Livefyre wird Storify in seine StreamHub-Plattform integrieren und zwei der bedeutendsten sozialen Kuratier-Technologien zur umfassendsten Echtzeit-Produktsuite der Branche kombinieren.

Storify wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, Journalisten beim Durchsieben von Massen an sozialem Content über neue Events zu unterstützen, um Multimedia-Storys zu verfassen, die überall eingebettet werden können. Nachdem Storify unter Journalisten an Beliebtheit gewonnen hatte, fiel sie auch Merketern und PR-Agenturen auf und diese begannen, das vernetzte Kuratier-Instrument für handverlesenen Content für Websites, Microsites und Werbekampagnen zu nutzen. Derzeit wird Storify von fast einer Million Journalisten, Agenturen und Markenunternehmen verwendet, darunter BBC, CNN, Al Jazeera, EA Sports, Ford, GE, HBO, IBM, Microsoft, Marc Jacobs, Samsung, The Wall Street Journal und The New York Times.

"Die Übernahme von Storify ergibt absolut Sinn", betonte Jordan Krechmer, Gründer und CEO von Livefyre. "Livefyre versorgt die sozialen Medien und die Nutzereinbindung in die größten Medienunternehmen und Marken im Internet. Storify liefert außerdem ein einzigartiges und vitales Kuratier-Tool für Journalisten und Redakteure bei vielen diesen Unternehmen. Jetzt können unsere Nutzer aus Unternehmen Storify-Content aus demselben zentralisierten Livefyre-Dashboard verwalten, mit dem sie bereits ihren gesamten sozialen und durch Nutzer generierten Content managen. Mit der Erweiterung um Storify ist StreamHub jetzt die einzige Echtzeit-Plattform, die sowohl redaktionelles wie automatisiertes Content-Kuratieren aus allen größeren sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Instagram ermöglicht."

Mit mehr als 400 Unternehmenskunden, darunter AOL Tech, Dow Jones/Wall Street Journal, CBS, Conde Nast, FOX News, Fox Sports, Sports Illustrated, Time, Inc. und The New York Times, ist bei Livefyre die Mehrheit der Verlags- und Medienwelt vertreten. Zusätzlich zum Angebot von Anwendungen wie LiveComments, LiveBlog, LiveChat, LiveMediaWall und LiveReviews hat das Unternehmen kürzlich ein natives Werbeangebot aufgelegt, mit dem von Nutzern erzeugter Content für integrierte Marketingkampagnen verfügbar gemacht wird. Die Storify-Funktionen werden bald ebenfalls in dieses neue Angebot integriert.

"Lifefyre unterstützt soziales Kuratieren im großen Maßstab für einige der weltweit größten Medienfirmen", sagte Xavier Damman, Mitgründer und CEO von Storify. "Livefyre wird die technologische Grundlage liefern, damit Storify wachsen und den Bedarf der Unternehmenskunden decken kann. Gemeinsam werden wir Storify weiter voranbringen und die Vision von Livefyre verwirklichen, nämlich jede Art von "sozialen" Initiativen zu fördern."

Derzeit bietet Storify seinen Nutzern drei Dienstebenen an: "Free", "Business" und "VIP". Mit dieser Übernahme wird das Produkt "Storify Free" weiterhin unverändert angeboten. Die Teams werden die verschiedenen Bezahlebenen von Storify in ein einziges Angebot für Unternehmen einbringen, das zusätzliche neue Merkmale enthalten wird, beispielsweise einmalige Anmeldung (Single-Sign-On) für das Kreieren von Storys, zentralisiertes Story- und Redaktionsmanagement, Storify-Galerien, Tools für die Nutzerbeteiligung, automatisiertes Filtern und Analysen zur Beteiligung.

Burt Herman, Mitgründer von Storify, ergänzte: "Wir haben Storify gegründet, um Journalismus und soziale Medien zusammenzubringen als Hilfe beim Verfassen von Storys und Artikeln, die mit Augenzeugenberichten vom Ort des Geschehens mit Leben gefüllt werden. Durch das Zusammengehen mit Livefyre können unsere Nutzer, also Journalisten und jetzt auch Markenfirmen und Agenturen, die sozialen Medien problemlos in ihre Websites integrieren, und darüber hinaus in mobile Apps, Ads und TV-Sendungen. Wir können jetzt Verlegern auch helfen, mit nativer Werbung mehr Umsatz zu erzielen."

Sowohl Damman als auch Herman werden in das Livefyre-Team übernommen, zusammen mit Storify-Mitarbeitern aus den Bereichen Produkte, Technik und Support. Damman wird sich weiter um das Storify-Produkt kümmern und Herman wird die Beziehungen zu allen redaktionellen Nutzern und Partnern von Livefyre leiten.

Storify ist die erste Übernahme durch Livefyre seit seiner Gründung in 2009.

Über Livefyre
Livefyre hilft Unternehmen, die Verbraucher durch eine Kombination von Echtzeit-Konversation, soziales Kuratieren und vernetzte Werbung anzusprechen. Mit Livefyre können Markenunternehmen Content aus sozialen Netzen in Echtzeit in ihre Websites, mobile Anwendungen, Werbung und TV-Sendungen integrieren, um die Bindung der Zuschauer zu steigern, Website-Traffic zu erhöhen und Umsätze zu generieren. Als fünftgrößtes Online-Netzwerk versorgt Livefyre vernetzte Erfahrungen in Echtzeit für mehr als 400 große Firmen wie American Idol, AOL, Bravo, CBS, Conde Nast, Dow Jones/WSJ, FOX Sports, Mashable, NASCAR, Showtime, Sony Playstation, Sports Illustrated, The New York Times und Universal Music Group.

Livefyre wurde 2009 gegründet und hat Geschäftsstellen in San Francisco und New York. Laut San Francisco Business Times ist Livefyre einer der besten Arbeitgeber in der Bay Area. Weitere Informationen finden Sie auf www.livefyre.com oder folgen Sie uns auf Twitter und Instagram auf @livefyre.

Über Storify
Storify ist die führende soziale Plattform zum Verfassen von Storys und Artikeln. Nutzer können problemlos Tweets, Fotos, Videos und Medien aus dem gesamten Internet sammeln, um Storys zu verfassen, die in jede Website eingebettet werden können. Storify wird jeden Monat von tausenden Verlagen, von Einzelpersonen bis zu großen Medienunternehmen, genutzt, beispielsweise von The Wall Street Journal, Al Jazeera, The New York Times und CNN; von gemeinnützigen Einrichtungen und bedeutenden Behörden wie z.B. dem Weißen Haus, dem US-Außenministerium, dem britischen Premierminister, den Vereinten Nationen, oder Marken und Agenturen wie Porter Novelli, HBO, Ford Motor Co., Neiman Marcus, Microsoft, Hilton, Vivaki und Code and Theory sowie Bildungseinrichtungen wie beispielsweise wie Harvard, Stanford, UC Berkeley und Duke University.

Seit seiner Gründung im Jahr 2010 hat Storify viele Auszeichnungen für Innovation gewonnen, darunter den Top-Preis für soziale Medien auf der SXSW Interactive Conference und den Online Journalism Award für digitale Innovation. Storify war auch Mitglied einer Gruppe von Gewinnern des Pulitzerpreises für Schlagzeilen-Reportagen im Jahr 2013. Lesen Sie unseren Blog auf http://storify.com/storify oder folgen Sie uns auf Twitter auf @Storify.

Contact Information