SOURCE: Lombard Risk

Lombard Risk

December 19, 2011 18:38 ET

Lombard Risk übernimmt den Geschäftsbereich Aufsichtsberichtswesen von SOFGEN

- Top-Anbieter von Produkten für das aufsichtsrechtliche Berichtswesen bei Auslandsbanken in den USA

LONDON, UNITED KINGDOM--(Marketwire - Dec 19, 2011) - Hinweis für Redaktionen: Zu dieser Pressemitteilung gehört ein Foto.

Lombard Risk Management plc (LSE: LRM) ("Lombard Risk"), ein führender Anbieter von integrierten Lösungen für die Sicherheitenverwaltung (Collateral Management) und Liquiditäts-, Aufsichts- und Management-Berichtswesen für den Finanzsektor, gibt die Übernahme des Geschäftsbereichs Aufsichtsberichtswesen von SOFGEN bekannt. Der Übernahmepreis von insgesamt 4.250.000 US-Dollar wird in einer Kombination aus Barmittel, Schuldscheinkapital (sog. Loan Notes) und Aktien bezahlt.

Das übernommene Geschäft ist profitabel und nach den Erwartungen des Vorstands sind erhebliche Umsatzsynergien zu erwarten, die die aktuelle Summe beider Firmen übersteigen. Für den Eigenkapitalanteil des Deals zeichnet SOFGEN 2.327.556 neue Aktien von Lombard Risk zum Kurs von 11,75 Pence. Dies entspricht dem Kurs zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der entsprechenden Absichtserklärung. Die Aufnahme dieser neuen Aktien in den AIM wurde beantragt. Nach dem Deal steigt die Anzahl der im Umlauf befindlichen Lombard-Risk-Aktien von 206.926.786 auf 209.254.342.

- Der RNS zu dieser Übernahme wurde an der Londoner Börse veröffentlicht.

Der Hauptteil des übernommenen Geschäftsbereichs, der früher im US-Bankensoftwaremarkt unter der Bezeichnung IDOM USA bekannt war, ist REG-Reporter(R), ein Reporting-Produkt für die USA und Kanada, mit einer soliden Kundenbasis in Nordamerika, darunter Top-Banken wie Bank of America und Royal Bank of Canada.

Die Übernahme macht Lombard Risk:


--  Zum Top-Anbieter von Produkten für das Aufsichtsberichtswesen bei 
    Auslandsbanken in den USA. 
    
    
--  Zum drittgrößten Anbieter (nach Vermögen, das Gegenstand des 
    Berichtswesens ist, nicht nach Anzahl der Institute) von 
    Aufsichtsberichten an inländische Banken in den USA, nach FIS 
    und Jack Henry. 
    
    
--  Und verleiht ihm eine größere Präsenz als alle internationalen 
    Wettbewerber von Lombard Risk zusammen. 
    
    

Lombard Risk ist bereits mit seinem bestehenden Produkt REPORTER im Bereich Aufsichtsberichtswesen global vertreten, auch in den USA. Der kombinierte Geschäftsbereich hat jetzt über 250 Kunden für das Aufsichtsberichtswesen von Banken auf der ganzen Welt. Im Vereinigten Königreich hat Lombard Risk mit ca. 130 britischen Kunden den größten Marktanteil an Produkten für das Regulatory Reporting.

Neben dem Vereinigten Königreich und den USA ist Lombard Risk auf breiter Basis in den Märkten des Asien-Pazifik-Raums mit Lösungen für das Aufsichtsberichtswesen in Singapur, Hongkong, Japan, Indonesien, Thailand und weiteren asiatischen Ländern vertreten. Lombard Risk hatte kürzlich den Zuschlag für das Regulatory Reporting in China bekanntgegeben. Außerdem entwickelt es zurzeit Aufsichtsberichtssoftware für Indien und Korea.

Lombard Risk bietet außerdem aktuelle Produkte für das Liquiditätsberichtswesen und aufsichtsbehördliche Stresstests und wird der bevorzugte Partner von Top-Banken mit seinem Produkt COLLINE(R) für das Collateral Management und Clearing. Aufsichtsrechtliche Vorstöße wie das Dodd-Frank-Gesetz in den USA haben sich bereits positiv auf das Geschäft der Firma ausgewirkt.

John Wisbey, CEO von Lombard Risk, kommentierte die Übernahme so: "Dies ist für uns ein bedeutender strategischer Durchbruch. Wir erhalten die kritische Masse im nordamerikanischen Markt, bei inländischen und ausländischen Banken in den USA. Die hatten wir bereits für das Collateral Management und jetzt erhalten wir sie auch für das Regulatory Reporting. Das REG-Reporter-Business und sein Management sind im Markt sehr angesehen und hat sich einen beeindruckenden und sehr loyalen Kundenstamm aufgebaut. Der Markt geht davon ab, unterschiedliche Anbieter in den einzelnen Ländern zu haben. Deshalb gibt uns die Übernahme die Möglichkeit, unsere globalen Kunden besser zu bedienen und sie stärkt unsere Fähigkeiten, Abschlüsse über Länder und Kontinente hinweg zu tätigen. Wir kennen uns in diesem Geschäft und seinem Geschäftsmodell extrem gut aus, sodass wir mit dieser Übernahme absolut 'bei unserem Leisten' bleiben."

Vincent Raniere, der nach der Übernahme als Managing Director den Geschäftsbereich Regulatory - Americas für Lombard Risk leiten wird, meinte: "Mein Team und ich sind sehr glücklich darüber, dass wir für REG-Reporter die Unterstützung einer globalen Software-Firma haben, die sich im Aufsichtsberichtswesen so gut auskennt. Unser Technologieteam gewinnt Zugang zu einer Organisation mit einer größeren technologischen Tiefe und großer Erfahrung in den aufsichtsrechtlichen Anforderungen, Web-Technik, XBRL, Workflow und im Bedürfnis an schneller und skalierbarer Leistung. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, unsere internationale Präsenz erheblich auszubauen und unseren US-Kunden einen erweiterten Service beim internationalen Aufsichtsberichtswesen zu bieten."

Um das zu dieser Pressemitteilung gehörende Foto zu sehen, folgen Sie bitte diesem Link: http://www.marketwire.com/library/20111219-vinnielombardriskLG.jpg.

Über Lombard Risk - www.lombardrisk.com (London Stock Exchange: LRM)

Lombard Risk bietet Unternehmen der Finanzwirtschaft umfassende Unterstützung beim Bemühen, die Risiken ihres Geschäfts besser zu managen. Lombard Risk wurde 1989 gegründet und hat ihren Hauptsitz in London. Sie unterhält Geschäftsstellen in New York, Schanghai, Hongkong, Luxemburg, Südafrika und Singapur. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Bankinstitute - mehr als 30 der "Top 50"-Finanzinstitute weltweit - sowie fast die Hälfte aller im Vereinigten Königreich tätigen Banken sowie Kapitalanlagefirmen, Vermögensverwalter, Hedgefonds, Fondsverwalter und Großunternehmen auf der ganzen Welt.

Das Lombard Risk-Softwarepaket wird von einem großen Team von Risiko- und Finanzexperten entwickelt und unterstützt. Die Software-Suite umfasst:

COLLINE(R) - Collateral Management und Clearing. Eine internetbasierte Lösung auf dem Stand der Technik, entwickelt von erfahrenen Finanzpraktikern für das produktübergreifende End-to-End-Sicherheitenmanagement. Die Software bietet eine konsolidierte Lösung zur Minderung des Ausfallrisikos und trifft damit auf die wachsende Nachfrage vieler globaler Institute bei produktübergreifender Berechnung von Sicherheitsleistungen und Einschusszahlungen (Margining) und zentralem Kontrahentenclearing.

REPORTER - länderübergreifendes Regulatory Reporting. Eine komplett skalierbare Lösung für die Aufsicht-Compliance auf Zweigstellen- und/oder Hauptsitzebene mit globaler Abdeckung. Die Software bietet komplette Unterstützung von aufsichtsrechtlichen Berechnungen und Integration in LISA für Stresstests und Szenario-Analysen. Mächtige und rationalisierte Integration in viele Quellsysteme dank der ETL-Funktionalität.

REG-Reporter(R) - Regulatory Reporting für die USA und Kanada. Unterstützt die Berichtsanforderungen in- und ausländischer Banken, von Tier-1- bis kleineren Instituten.

LISA(R) - Szenario-Analyse und Stresstestverfahren. LISA erfüllt die neuesten Anforderungen an das Liquiditätsrisikomanagement und unterstützt die steigenden Aufsichtsanforderungen an zeitgerechte und zuverlässige Daten.

MIS - ein flexibles und benutzerfreundliches Modul für das Reporting quer durch die Lombard Risk-Produktpalette UND im Zusammenspiel mit externen Quellen. Bietet wertvolle Business Intelligence durch die Kombination von Risiko- und Aufsichtdaten in Berichten oder Steuerpulten. Dadurch werden informierte Entscheidungen mit dem entsprechendem Konfidenzniveau möglich.

Die Lombard-Risk-Softwarelösung umfasst außerdem OBERON(R), Erfassung und Bewertung im Handel, und FIRMAMENT(R), Fremd- und Eigenkapitalbewertung.

Contact Information