SOURCE: Lumenis Ltd.

Lumenis Ltd.

June 14, 2013 16:03 ET

Lumenis führt auf der 22. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft in Potsdam die ResurFX™-Lösung, ein neues fraktioniertes nicht-ablatives Lasermodul, ein

Der M22 ist nun die einzige Multiapplikations-Plattform mit einem echten fraktionierten nicht-ablativen Modul und ermöglicht es Ärzten, eine Vielzahl dermatologischer Indikationen erfolgreich zu behandeln

BERLIN--(Marketwired - Jun 14, 2013) - Lumenis Ltd., der weltweit größte Anbieter von medizinischen Lasersystemen in den Bereichen Ophthalmologie, Chirurgie und Ästhetik, wird auf der 22. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL) den 1565nm-Faserlaser ResurFX(TM) vorstellen. ResurFX ist die neueste Applikation von Lumenis für die Plattform M22(TM), deren Behandlungsmöglichkeiten nun um eine echte fraktionierte nicht-ablative Hauterneuerung und die am meisten gefragten ästhetischen Indikationen, einschließlich Aknenarben, Operationsnarben, periorbitale Falten und Striae erweitert werden.

Der M22 ist die einzige Plattform für mehrere Applikationen, die drei Gold-Standard-Technologien kombiniert und somit mehr als 40 Indikationen mit einem einzigen Gerät abdeckt: Intensive Pulsed Light (IPL) mit Optimal Pulse Technology(TM), Multi-Spot Nd:YAG und nun das ResurFX als vollständige Workstation für ästhetische Behandlungen. ResurFX erweitert bewährte Einsatzmöglichkeiten des M22 und liefert Ärzten das einzige mit CoolScan(TM) ausgestattete fraktionierte nicht-ablative Modul, das keine Einwegartikel benötigt. Der zur Patenterteilung eingereichte CoolScan(TM)-Scanner stellt sicher, dass die Energie des 1565nm-Faserlasers auf eine Weise eingesetzt wird, so dass wirksame und reproduzierbare Ergebnisse maximiert werden. CoolScan(TM) nutzt einen patentierten Algorithmus, der jeden fraktionierten Punkt auf kontrollierte und nicht-sequentielle Weise platziert, so dass das Gewebe zwischen den Pulsen abkühlen kann und vor Überhitzung geschützt ist.

Das M22 ResurFX-Modul ermöglicht Behandlungen zur Hauterneuerung - einer der am schnellsten wachsenden minimal-invasiven Bereiche in den letzten Jahren. Die fraktionierte Hauterneuerung ist auch ein effektiver Weg um Striae, allgemein bekannt als Dehnungsstreifen, zu behandeln. Über 60% der Frauen haben Dehnungsstreifen, die häufig während einer Schwangerschaft, bei einer Gewichtszunahme oder während der Pubertät auftreten.

"Ich habe viele Patienten, die sich für eine Hauterneuerung interessieren, aber die Ausfallzeiten bei ablativen CO2-Behandlungen nicht akzeptieren können", sagt Dr. Matteo Tretti Clementoni von der LaserPlast-Klinik in Mailand. "Mit dem neuen ResurFX-Modul kann ich ihnen nun eine effiziente fraktionierte nicht-ablative Behandlung mit minimaler Ausfallzeit anbieten. Das ResurFX-Modul bietet echte Behandlungsfreiheit und Flexibilität, da es die einzige Lösung ist, die es ermöglicht, gleichzeitig verschiedene Energiedichten, Pulsenergien, Größen und Formen des Scans auszuwählen. Der CoolScan-Scanner gestattet eine zunehmende Energieabgabe pro Puls und damit eine höhere Wirksamkeit, ohne Kompromisse bei Komfort und Sicherheit einzugehen. Mit CoolScan kann auch die Dichte pro Punkt und Scan erhöht werden, wodurch schnellere Behandlungen in nur einem Behandlungsschritt möglich sind."

"Das ResurFX-Modul ist eine kosteneffiziente Lösung für Ärzte, die eine möglichst umfassende Bandbreite an Hautindikationen behandeln", sagt Roy Ramati, VP & Geschäftsführer der Sparte 'Aesthetic Strategic Business' bei Lumenis. "Es ist das einzige fraktionierte nicht-ablative Modul mit patentiertem CoolScan-Algorithmus zur Optimierung der Wirksamkeit und reproduzierbarer Ergebnisse. Wir sind nun in der Lage, Dermatologen 3 Gold-Standard-Technologien in einer einzigen Plattform anzubieten und arbeiten weiterhin an innovativen Lösungen für die Zukunft."

Lumenis wird während des Kongresses an seinem Messestand mehrere informative Veranstaltungen anbieten.

  • Am Freitag, dem 14. Juni 2013
    • Um 14:00 Uhr wird Dr. Gerd Kautz, einer der erfahrensten deutschen Experten im Bereich IPL-Technologien, über die M22(TM)-Plattform sprechen und das neue ResurFX-Modul vorstellen.
    • Vor Dr. Kautz wird um 13:00 Uhr Dr. Klaus Hoffmann von der Universität Bochum über seine Erfahrungen mit UltraPulse(TM) von Lumenis referieren.
    • Am Abend wird dann Frau Prof. Alina Fratila, eine international renommierte Referentin, live eine Blepharoplastik-Behandlung mit UltraPulse vornehmen.

Über Lumenis
Lumenis Ltd., das weltweit größte Unternehmen für medizinische Laser, ist ein international engagierter Entwickler, Hersteller und Anbieter von medizinischen Licht- und Lasersystemen für ästhetische, chirurgische und ophthalmologische Anwendungsbereiche. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 900 Mitarbeiter und ist weltweit in über 100 Ländern präsent. Lumenis hält etwa 250 Patente, hat über 75 FDA-Zulassungen und mehr als 80.000 installierte Systeme in diesem Segment. Lumenis ist stets bestrebt, hochwertige Produkte auf dem neuesten Stand der Technik auf den Markt zu bringen, höchste Ansprüche an Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit zu erfüllen und seinen Kunden Premium-Produkte und -dienstleistungen zu bieten Der Name Lumenis kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Licht des Lebens". Er bezieht sich auf das Licht, das die Basis unserer Technologien ist, welche die Lebensqualität der Patienten verbessern. Zusätzliche Information über Lumenis und seine Produkte finden Sie unter: www.lumenis.com.

Zusätzliche Information über Lumenis und seine Produkte finden Sie unter: www.lumenis.com.

CoolScan(TM), Optimal Pulse Technology(TM), ResurFX(TM), Lumenis(R) und das Lumenis-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Lumenis, Ltd.

Contact Information



  • Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Lumenis (Germany) GmbH
    Sandra Fabijanov
    Heinrich-Herz-Str. 3
    63303 Dreieich
    Telefon: +49-(0)6103-8335-135
    E-Mail: sandra.fabijanov@lumenis.com