SOURCE: Lombard Risk

Lombard Risk

May 24, 2011 11:17 ET

Marfin Popular Bank entscheidet sich für Lombard Risk-Lösung beim Liquiditätsmanagement der Gruppe

- Vereinigtes Königreich, Griechenland und Zypern

LONDON, UNITED KINGDOM--(Marketwire - May 24, 2011) - Hinweis der Redaktion: Dieser Pressemitteilung ist ein Foto beigefügt.

Lombard Risk Management plc (LSE: ("Lombard Risk"), ein führender Anbieter integrierter Lösungen für die Verwaltung von Absicherungen und Liquidität sowie Lösungen für Aufsichtsberichte für die Finanzwirtschaft, gab heute bekannt, dass die Marfin Popular Bank sich für (STB)-Reporter, die Lombard Risk-Lösung für Liquiditätsmanagement auf Gruppenebene, entschieden hat.

Marfin Popular Bank Public Co Ltd ging aus der im Jahr 2007 vollzogenen Fusion der Gruppen Marfin, Egnatia und Laiki hervor. Die Gruppe gilt als die zweitgrößte Bankengruppe auf Zypern mit 486 Zweigstellen auf Zypern, in Griechenland, dem Vereinigten Königreich, Serbien, Estland, auf Guernsey, in Rumänien, der Ukraine, Russland und auf Malta.

Marfin Popular Bank wird die Lösung einsetzen, um Daten aus dem unternehmensinternen Data Warehouse und aus den zahlreichen unterschiedlichen Datensystemen in den Zweigstellen zu übernehmen und damit die Erstellung und Einreichung von Statistik- und Liquiditätsberichten in den drei entsprechenden Niederlassungen für die Bank of England und die Financial Services Authoritiy (FSA) zu berechnen und zu automatisieren.

Annita Philippidou, Gruppen-Finanzchefin bei der Marfin Popular Bank, erläuterte: "Zypern hat im Verlauf der Jahre einen soliden Ruf als internationales Business Center erworben und immer mehr internationale Anleger entscheiden sich, ihre Betriebsbasis auf Zypern anzusiedeln. Wir haben uns für die Lombard Risk-Lösung entschieden, um unsere Verpflichtungen gegenüber der Aufsichtsstelle hier und in weiteren Niederlassungen effizient zu erfüllen."

John Wisbey, CEO von Lombard Risk, erklärte: "Dies ist ein weiteres Beispiel für den langen Arm der Liquiditätsregulierung durch die FSA im globalen Bankengeschäft. Unsere Lösung erfüllt die Anforderungen der Aufsichtsstellen vor Ort und in der Region, jetzt und in Zukunft. Darüber hinaus schafft sie ein wertvolles Datenarchiv für Managementinformationen für die Bearbeitung von Fragestellungen im Bereich des Risiko- und Liquiditätsmanagements."

Die Gründe dafür, dass Marfin Popular Bank sich für das Liquiditätsreporting von Lombard Risk entschieden hat, sind die einfache, unkomplizierte und effektive Integration in Systeme mit zahlreichen Datenquellen, die mithilfe des Lombard Risk SuperConsolidator erfolgt und kurze Implementierungszeiten ermöglicht.

Anastassia Kaimaki, stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrats und zuständig für den Organisationsbereich Business Analysis & Project Management bei der Marfin Egnatia Bank, die das Projekt durchführen wird, sagte: "Durch die Automatisierung des Reportings gewinnt Marfin größere Transparenz beim Betrieb und gewährleistet die aufsichtsrechtlichen Auflagen, sodass wir uns auf die wertschöpfenden Tätigkeiten konzentrieren können."

Über Marfin - http://www.marfinbank.com.cy

Marfin Popular Bank Public Co Ltd ging aus der im Jahr 2007 vollzogenen Fusion der Gruppen Marfin, Egnatia und Laiki hervor. Die Gruppe gilt als die zweitgrößte Bankengruppe auf Zypern mit 486 Zweigstellen auf Zypern, in Griechenland, dem Vereinigten Königreich, Serbien, Estland, auf Guernsey, in Rumänien, der Ukraine, Russland und auf Malta.

Über Lombard Risk - www.lombardrisk.com (LSE: LRM)

Lombard Risk bietet Unternehmen der Finanzwirtschaft wesentliche Unterstützung beim Bemühen, die Risiken ihres Geschäfts besser zu managen. Lombard Risk wurde 1989 gegründet und hat ihren Hauptsitz in London. Sie unterhält Geschäftsstellen in New York, Schanghai, Hongkong und Singapur. Zu unseren Kunden zählen Bankinstitute - mehr als 20 der "Top 50"-Finanzinstitute weltweit - sowie fast die Hälfte aller im Vereinigten Königreich tätigen Banken sowie Kapitalanlagefirmen, Vermögensverwalter, Hedgefonds, Fondsverwalter und Großunternehmen auf der ganzen Welt.

Das Lombard Risk-Softwarepaket wird von einem großen Team von Risiko- und Finanzexperten entwickelt und unterstützt. Die Software-Suite umfasst:

(STB)-REPORTER(R) - Aufsichtsberichte. Die ideale Lösung für alle Anforderungen an automatisierte Berichte an Aufsichtsstellen. Sie bietet umfassende Unterstützung für die wesentlichen Berechnungen für Aufsichtsstellen, darunter die geeignete Kapitalunterlegung (Basel II und Basel III), Großrisiken und, in Verbindung mit LISA, eine umfassende Lösung für globales Berichtswesen für Aufsichtszwecke mit Schwerpunkt auf Stress- und Scenario-Tests.

Es enthält den (STB-) SuperConsolidator für eine fließende Integration in die Quellsysteme.

LISA(R) - Scenarioanalyse und Stresstestverfahren. Dank des Einsatzes hochmoderner Technologie ist LISA(R) mit der mächtigen, internetbasierten Anwenderschnittstelle eine Lösung für neuartige Anforderungen an das Liquiditätsmanagement und zur Unterstützung von aufsichtsrechtlichen Anforderungen an zeitnahe und zuverlässige Informationen.

COLLINE(R) Collateral Management. Eine hochkomplexe, internetbasierte Lösung für die Sicherheitenverwaltung. Sie ermöglicht eine effiziente und umfassende Bearbeitung des gesamten Margin-Einschuss- und Abstimmungsprozesses.

Die Lombard Risk-Softwarelösung umfasst außerdem OBERON(R) für Erfassung und Bewertung im Handel, Firmament(R) für Fremd- und Eigenkapitalbewertung und (STB)-Detector(R) für AML und Kunden-Due-Diligence.

Um das zu dieser Pressemitteilung gehörige Foto zu sehen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: http://www.marketwire.com/library/20110523-JohnWisbey8.jpg.

Contact Information