SOURCE: Masimo

Masimo

April 14, 2015 17:05 ET

Masimo kündigt Serie 5000 von Patient SafetyNet mit Iris-Konnektivität und MyView an

Lösung bietet vernetzte Patientenbetreuung und optimiert Arbeitsabläufe in Krankenhäusern vom OP bis zur medizinischen und chirurgischen Abteilung

IRVINE, CA--(Marketwired - Apr 14, 2015) - Masimo (NASDAQ: MASI) kündigte heute in Chicago auf der Jahreskonferenz und Messe der HIMSS die Einführung von Patient SafetyNet Series 5000(TM) mit Iris(TM)-Konnektivität und MyView(TM) an. Die neue Serie wird über die Konnektivitäts- und Patientenüberwachungsplattform Root(R) bereitgestellt. Diese Patient SafetyNet-Serie bietet ein neues Ausmaß an Interoperabilität, mit deren Hilfe Arbeitsabläufe in Krankenhäusern verbessert und die Behandlungskosten vom OP bis hin zur medizinischen und chirurgischen Station reduziert werden können.

Auf den medizinisch-chirurgischen Stationen werden heute unregelmäßige Kontrollen der Vitalzeichen, separate Überwachungssysteme und eine Vielzahl nicht kompatibler Altsysteme verwendet, die voneinander getrennte Speicher wichtiger Patientendaten darstellen. Die vorhandenen Ansätze zur Herstellung einer Interoperabilität erfordern in der Regel separate Hardware, Software und/oder Netzwerk-Infrastruktur, die leicht für Kabelsalat im Krankenzimmer sorgen können, die Komplexität und Kosten der Systeme erhöhen und zusätzliche Arbeit im IT-Management verursachen.

Ein neues Ausmaß an Datenintegration und Workflow-Optimierung

Die Patient SafetyNet Series 5000 von Masimo mit Iris ermöglicht es der Root-Lösung, Daten von allen mit dem Patienten verbundenen Geräten zu erfassen, und fungiert damit als Verbindungsstelle und Patienten-Überwachungsgerät im Krankenzimmer. Warnmeldungen von allen Geräten werden nahtlos an den behandelnden Arzt weitergeleitet und alle Gerätedaten werden ohne großen Aufwand in der elektronischen Krankenakte des Patienten gespeichert.

Die patientenzentrierte Benutzerschnittstelle von Patient SafetyNet Series 5000 zeigt Daten von allen Geräten fast in Echtzeit an und bietet damit ein einziges, vereinheitlichtes Dashboard mit Patienteninformationen. Ein solcher ganzheitlicher Ansatz ermöglicht es dem Pflegepersonal, den Patientenstatus schneller zu beurteilen und klinische Entscheidungen schneller zu treffen.

Zur vereinfachten Dokumentierung von Patientendaten ermöglicht es Root den Ärzten, die Vitalfunktionen schnell zu überprüfen und die entsprechenden Werte sowie die Daten von den anderen vernetzten medizinischen Geräten direkt von Root an die elektronische Krankenakte zu senden. Zudem kann eine regelmäßige Übertragung der Daten an die elektronische Krankenakte programmiert werden. Eine Schnittstelle zwischen der Patient SafetyNet Series 5000 Appliance und dem ADT-System des Krankenhauses gestattet es den Ärzten, ADT-Information auf Root für eine positive Patientenidentifizierung am Krankenbett zu erhalten. Außerdem können Ärzte manuell zusätzliche Daten in das Root-Gerät eingeben, einschließlich Körpertemperatur, Blutdruck, Bewusstseinsstufe, Schmerzintensität und Harnmenge.

Personalisierte Anzeigen und Berichte mit MyView(TM)

MyView ist ein drahtloses System zur Anwesenheitserkennung, das es den Ärzten gestattet, angepasste klinische Profile automatisch auf Masimo-Geräten, darunter Root, Radical-7 und die Patient SafetyNet View Station, anzuzeigen. Wenn sich ein Arzt dem Gerät nähert, sendet die an der Arztkleidung befestigte MyView-Plakette ein Signal an das Gerät. Dieses zeigt dann einen vorab festgelegten Satz an Parametern und Kurvenformen an, die auf die individuellen Anforderungen des Arztes abgestimmt sind.

MyView ermöglicht es den Ärzten, Information von Medizinprodukten auf eine Weise zu nutzen, die der Optimierung der Arbeitsabläufe besonders dienlich ist, während die von Masimo-Geräten erfassten Anwesenheitsdaten Information darüber bereitstellen, wie Ärzte ihre Zeit mit Patienten verbringen. Damit haben Führungskräfte im Pflegebereich und das Management die Möglichkeit, analytische Daten zur Interaktion zwischen Patienten und Ärzten zu überprüfen und Arbeitsabläufe auf der Station, im ganzen Krankenhaus bzw. Krankenhaussystem zu optimieren.

Im Jahr 2012 empfahl die 'Joint Commission' im Rahmen ihres 'Sentinel Event Alert' zur sicheren Verwendung von Opioiden in Krankenhäusern die Umsetzung verbesserter Dosierungsverfahren sowie eine durchgehende Überwachung (anstelle von stichprobenartigen Kontrollen) der Beatmung und Sauerstoffsättigung bei postoperativen Patienten.(1) Mit der Implementierung von Masimo SET(R) und der Patient SafteyNet-Fernüberwachung sowie einem drahtlosen Benachrichtigungssystem in einem Klinikbereich für postoperative Patienten, in dem vorher nur unregelmäßige Kontrollen durchgeführt wurden, gelang es dem Dartmouth-Hitchcock Medical Center, das Auslösen von Schnelleinsätzen um 65%* und die Verlegungen auf die Intensivstation um 48%(2) zu reduzieren. Damit konnten die jährlichen Opportunitätskosten um 1,48 Mio. Dollar gesenkt werden. Aufgrund der Ergebnisse in dieser einzelnen Abteilung erweiterte Dartmouth das System auf alle sieben medizinisch-chirurgischen Stationen und verzeichnete über einen Zeitraum von fünf Jahren keinen einzigen Fall von Patienten mit Gehirnverletzungen oder Todesfälle.(3)

"Die Interoperabilität von Medizinprodukten ist von zentraler Bedeutung für die Verbesserung klinischer Entscheidungsprozesse, der Patientensicherheit und der Arbeitsabläufe in Krankenhäusern", erklärte Joe Kiani, Gründer und CEO von Masimo. "Die Umsetzung von Interoperabilität in Krankenhäusern kann leider aufgrund vieler technischer und betrieblicher Hindernisse eine große Herausforderung darstellen. Mithilfe von Patient SafetyNet Series 5000, Root mit Iris und MyView möchten wir dazu beitragen, diese Hindernisse zu überwinden, und Innovationen anbieten, welche die Patientenbetreuung dank offener, skalierbarer und standardbasierter Konnektivitätslösungen automatisieren."

(1) The Joint Commission Sentinel Event Alert, 2012;49
(2) Taenzer, Andreas H.; Pyke, Joshua B.; McGrath, Susan P.; Blike, George T.: "Impact of Pulse Oximetry Surveillance on Rescue Events and Intensive Care Unit Transfers: A Before-and-After Concurrence Study." Anesthesiology, Februar 2010, Band 112, Ausgabe 2.
* Die Berechnung des um 65% reduzierten Auslösens von Schnelleinsätzen basiert auf der Reduzierung von Rettungsereignissen von 3,4 je 1000 Entlassungen auf 1,2 je 1000 Entlassungen.
(3) Taenzer, A., Blike, G., McGrath, S., Pyke, J., Herrick, M., Renaud, C., Morgan, J.: "Postoperative Monitoring - The Dartmouth Experience." Anesthesia Patient Safety Foundation Newsletter, Frühjahr-Sommer 2012.

Über Masimo

Masimo (NASDAQ: MASI) ist international führend in Technologien für die innovative, nicht-invasive Überwachung zur signifikanten Verbesserung der Patientenversorgung -- zur Hilfe bei der Lösung "unlösbarer" Probleme. 1995 führte das Unternehmen die erste Pulsoxymetrie bei Bewegung und die Low Perfusion Pulsoxymetrie ein, die als Masimo SET(R) bekannt ist und praktisch Fehlalarme verhinderte und die Fähigkeit der Pulsoxymetrie verbesserte, bei der Erkennung lebensbedrohlicher Ereignisse zu helfen. Mehr als 100 unabhängige und objektive Studien haben gezeigt, dass Masimo SET(R) anderen Pulsoxymetrie-Technologien überlegen ist, selbst unter den größten Herausforderungen im klinischen Geschehen, sogar bei Bewegung des Patienten und niedriger Peripherieperfusion. Im Jahr 2005 brachte Masimo die "rainbow Pulse CO-Oxymetry" genannte Technologie auf den Markt. Sie erlaubt das nicht-invasive und kontinuierliche Monitoring der Blutbestandteile, für die bis dahin invasive Verfahren notwendig waren, darunter Gesamthämoglobin (SpHb(R)), Sauerstoffsättigung (SpOC(TM)), Carboxyhämoglobin (SpCO(R)), Methämoglobin (SpMet(R)) und der Plethvariabilitätsindex (PVI(R)), zusätzlich zur SpO2-Messung, Pulsfrequenz und dem Perfusionsindex (PI). Zusätzliche Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com. @masimoinnovates

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der Definition in Artikel 27A des US-Wertpapierhandelsgesetzes von 1933 und Artikel 21E des US-Börsengesetzes von 1934 in Verbindung mit dem US-Gesetz zur Reform der Streitverfahren bei privaten Wertpapieren von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf derzeitige Erwartungen zu zukünftigen Ereignissen, die uns betreffen, und unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die alle nur schwer vorherzusehen sind und von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen und dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse als Folge verschiedener Risikofaktoren wesentlich und nachteilig von den Ergebnissen abweichen, die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Dazu zählen unter anderem: das Risiko im Zusammenhang mit unserer Annahme, dass das Masimo Patient SafetyNet die Sicherheit von Patienten durch nicht-invasive kontinuierliche Messung und Nachverfolgung des grundlegenden physiologischen Status verbessern kann, indem es Krankenhäuser dabei unterstützt, vermeidbare Todesfälle bei Patienten und Verletzungen im Zusammenhang mit Störungen bei Rettungsereignissen zu vermeiden; Risiken im Zusammenhang mit unseren Annahmen zur Wiederholbarkeit klinischer Ergebnisse sowie andere Faktoren, die im Abschnitt "Risikofaktoren" unseres jüngsten Berichts erläutert werden, der bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde und der kostenlos auf der Website der SEC bereitsteht auf www.sec.gov. Wir sind zwar der Meinung, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen angemessen sind, wir wissen jedoch nicht, ob unsere Erwartungen sich auch als richtig erweisen werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stehen ausdrücklich und in ihrer Gesamtheit unter dem vorstehenden Vorbehalt. Es wird empfohlen, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich den Stand bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln. Wir übernehmen keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen oder die "Risikofaktoren", die in unserem jüngsten, bei der SEC eingereichten Bericht enthalten sind, zu aktualisieren, zu ändern oder zu erläutern. Dies gilt sowohl infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe, sofern wir nicht nach geltendem Wertpapierrecht dazu verpflichtet sind.

Masimo, SET, Signal Extraction Technology, Improving Patient Outcome and Reducing Cost of Care... by Taking Noninvasive Monitoring to New Sites and Applications, rainbow, SpHb, SpOC, SpCO, SpMet und PVI sind Marken oder eingetragene Marken von Masimo.

Contact Information