SOURCE: Meadow Bay Capital Corporation.

March 07, 2011 13:48 ET

Meadow Bay akquiriert Atlanta Gold-Mine in Nevada, ernennt Bill Reed in den Vorstand und schliesst US$9,25 Mio. Aktien-Finanzierung

VANCOUVER, KANADA--(Marketwire - March 7, 2011) - Meadow Bay Capital Corporation (das "Unternehmen") (TSX-V: MAY) (Frankfurt Symbol: 20M, WKN: A1C3DN) ist erfreut bekannt zu geben, dass es sämtliche ausstehenden Aktien von Desert Hawk Resources Inc. ("Desert Hawk") und die vormals produzierende Atlanta Gold- & Silber-Mine ("Atlanta Mine") in Nevada akquiriert hat.

Das Unternehmen gibt ebenfalls den Abschluss der ersten Tranche seiner mit Brokern durchgeführten Privatplatzierung (das "Angebot") i.H.v. US$9.253.750 mit einem von Casimir Capital Ltd. (der "Agent") angeführten Konsortium an Agenten bekannt, sowie die Berufung von Charles (Bill) Reed in den Aufsichtsrat.

Akquisition von Desert Hawk und der Atlanta Gold-Mine

Desert Hawk, eine private Delaware-Firma, ist ein Minen- & Explorations- Unternehmen mit drei Gold-Projekten in Nevada (USA), inklusive der vormals produzierenden Atlanta-Mine, dem Colorback Gold-Projekt und dem Spruce Mountain Molybdän-Kupfer-Silber-Projekt. Für weitere Informationen bitte die Firmen-Webseite www.deserthawk.com besuchen. Das Unternehmen akquirierte sämtliche ausstehenden Aktien ("all of the issued & outstanding common stock") von Desert Hawk, indem 7,5 Mio. Aktien des Unternehmens emittiert wurden. US$5 Mio. der Einnahmen aus dieser Privatplatzierung wurden vom Unternehmen dafür verwendet, um den Kauf der Atlanta-Mine auszuüben. Am 9. Februar 2011 überwies das Unternehmen US$700.000 vorab an Desert Hawk, damit diese sich eine Verlängerung sichern konnten mit der das Recht auf die Atlanta Gold-Mine ausgeübt wurde. Diese Vorleistung reduzierte den Ausübungspreis für die Atlanta-Mine auf US$5 Mio.

Das Unternehmen beabsichtigt die Wiederaufnahme der Atlanta Gold-Minen- Produktion. Die Atlanta-Mine förderte 1,5 Mio. t Erz mit durchschnittlich 0,09 Gold-Unzen/t und 1,25 Silber-Unzen/t und beutete insgesamt 121.000 Gold-Unzen und 800.000 Silber-Unzen zwischen 1975 und 1985 aus (basierend auf historischen Produktionsaufzeichnungen vom Joint Venture zwischen Bobcat Properties Inc. und Standard Slag Production). Die nicht abgebaute "indicated" Ressource i.H.v. 338.520 Gold-Unzen (6,21 Mio. t Erz mit 0,054 Gold-Unzen/t) und die "inferred" Ressource i.H.v. 125.960 Gold-Unzen (3,07 Mio. t Erz mit 0,041 Gold-Unzen/t), sowie die "indicated" Ressource i.H.v. 3,1 Mio. Silber-Unzen (6,21 Mio. t Erz mit 0,506 Silber-Unzen/t und die "inferred" Ressource i.H.v. 0,7 Mio. Silber-Unzen (3,07 Mio. t Erz mit 0,236 Silber-Unzen/t), wurden von vorherigen Betreibern kalkuliert, welche Schätzungen nicht mit den Standards des NI43-101 konform sind. Diese historische Ressource basiert auf einer internen Studie von Kinross Gold U.S.A. Inc. während der Zeit 1997-1998. Kinross unternahm umfangreiche Kartierungen und Probennahmen ("Sampling"), sowie Bohrungen von etwa 80 RC- Löchern mit einer Gesamt-Länge von 16.528 m. Diese Bohrungen, zusammen mit den vorherigen Bohrungen von Gold Fields - 11 Kernbohrlöcher (insg. 2.830 m Länge) und 71 RC-Bohrlöcher (insg. 14.245 m Länge) - und dem Bohrprogramm der Firma Standard Slag, liefern die Datenbank, auf welcher die internen Ressourcen-Schätzungen basieren.

Der Minen-Entwicklungsplan wird eine substanzielle Vergrösserung des Tagebaus beinhalten, sowie Kapital-Ausgaben für die Überholung des Minen- Geräts & -Zubehörs und für das Potential der Produktionsaufnahme in absehbarer Zeit. Neben dem exzellenten Aspekt der kurzfristig erzielbaren Projekt-Entwicklung betrachtet das Unternehmen die Atlanta-Mine auch als exzellentes Explorations- & Entwicklungs-Möglichkeit, die durch Lagerstätten-Erweiterungsbohrungen ("drilling extensions") zu der bekannten Mineralisation und durch einen grossflächigeren Abbau als zuvor realisiert werden können, und zwar nicht nur mittels Tagebau-Vergrösserungen, sondern möglicherweise auch via Untergrund-Minenmethoden. Da noch keine Machbarkeitsstudie ("feasibility study") abgeschlossen wurde, gibt es keine Gewissheit, dass die geplante Unternehmung wirtschaftlich tragbar ist.

Das Colorback Gold-Projekt liegt auf dem Battle-Mountain-Trend knapp 20 km nördlich der Ortschaft Pipeline. Das Grundstück beheimatet sowohl Gold- Zielstellen an der Erdoberfläche als auch ein Gold-System des Carlin-Typs in der unteren Gesteinsschicht ("lower plate"). Vorherige Probennahmen an der Erdoberfläche ("surface sampling") wiesen Gold-Werte von bis zu 1 Gold- Unze/t nach, während Bohr-Abschnitte nahe der Erdoberfläche in der oberen Gesteinsschicht ("upper-plate") ein Auslaufen ("leakage") aus dem tieferliegenden System indizieren. Das Unternehmen beabsichtigt, so schnell wie möglich einen NI43-101-konformen Technischen Report ("Technical Report") über das Colorback Gold-Projekt zu erarbeiten und einzureichen.

Leser sind zur Vorsicht aufgerufen, da die historischen Schätzungen nicht NI43-101-konform und daher nicht verlässlich sind. Eine sog. Qualifizierte Person ("Qualified Person") hat nicht ausreichend Arbeit geleistet, um die historische Kalkulation als eine aktuelle mineralische Ressource oder Reserve klassifizieren zu können. Konsequenterweise sollte ihre Zuverlässigkeit und Relevanz als Vermutung betrachtet werden. Das Unternehmen behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle mineralische Ressource oder Reserve, so wie diese vom NI43-101 definiert sind. Der Technische Report mit Bezug auf die Atlanta Gold-Mine kann auf der Profilseite des Unternehmens unter www.sedar.com eingesehen werden. Meadow Bay Capital Corp. beabsichtigt, abhängig von einer Genehmigung, seinen Namen zur nächsten praktisch möglichen Gelegenheit auf Desert Hawk Gold zu ändern.

Das (Emissions-)Angebot ("the Offering")

Das Angebot beinhaltet die Emission von 9.253.750 Aktien zu einem Preis von US$1 pro Aktie. In Anbetracht der Leistungen vom Agenten zahlte das Unternehmen dem Agenten eine Cash-Kommission i.H.v. 7% der Brutto-Einnahmen dieses Emissions-Angebots. Jeder Broker-Warrant gewährt dem Halter bis zum 31. Dezember 2012 das Recht, eine Aktie des Unternehmens zu einem Preis von US$1 zu kaufen.

Neben der Akquisition der Atlanta-Mine werden die Netto-Einnahmen für anhaltende Exploration und Minen-Entwicklung sowie zur Tilgung von Schuldverschreibungen von Desert Hawk verwendet, während der Rest für Zwecke des Betriebskapitals gehalten werden. Die ausgegebenen Aktien des Emissions-Angebots unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten. Das Unternehmen erwartet, den Rest des Emissions-Angebots im März 2011 abzuschliessen.

Ernennung von Charles (Bill) Reed in den Aufsichtsrat

Das Unternehmen freut sich bekannt zu geben, dass Bill Reed zu einem Direktor des Unternehmens ernannt wurde. Herr Reed ist ein Berufs-Geologe mit 40 Jahren Geschäftserfahrung. Er war der Chef-Geologe & Mitbegründer von Paramount Gold & Silver Corp. (NYSE/TSX: PZG) - ihm und anderen wird die Entdeckung der San Miguel-Lagerstätte in Mexiko zugeschrieben. Herr Reed war zuvor Chef-Geologe von Hecla Mining. Herr Reed hat zudem auch umfangreich in den USA gearbeitet.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf oder Kauf der Aktie in den USA dar. Die Wertpapiere sind und werden nicht nach dem "United States Securities Act"-Gesetz von 1933 oder anderen Wertpapier-Gesetzen einzelner Bundesstaaten registriert, und sollen innerhalb der USA nicht zum Kauf oder Verkauf angeboten werden, auch nicht mit Vollmacht von oder zum Vorteil von U.S.-Personen, sofern keine Ausnahme dieser Registrierung vorhanden ist.

Dies stellt lediglich eine freie Übersetzung der ursprünglich englischen Pressemitteilung dar. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird kategorisch ausgeschlossen - lediglich die ursprünglich englische Pressemitteilung ist verbindlich; einsehbar u.a. unter www.deserthawk.com

Die Toronto Stock Exchange hat den Inhalt der vom Management vorbereiteten Pressemeldung weder überprüft noch übernimmt sie Verantwortung für die Richtigkeit und den Inhalt. Hierin enthaltenen Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind vorausschauende Informationen, gemäß des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese vorausschauenden Informationen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den geplanten abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten finden Sie bei der TSX und bei SEDAR genauere Informationen. Vorausschauende Informationen beruhen auf Glauben, Schätzungen und Meinungen des Managements am Tag der Äußerung. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, diese vorausschauenden Informationen zu überarbeiten, wenn sich Glauben, Schätzungen und Meinungen des Managements oder andere Faktoren verändern. Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Contact Information


  • Meadow Bay Capital Corporation
    Robert Dinning
    CEO
    604-682-2928
    604-685-6905 (FAX)

    Launch IR
    Matthew Harrington
    613-882-7467