SOURCE: Cisco

September 02, 2009 03:15 ET

Mediaset setzt beim Wechsel zu rein digitaler Fernsehproduktion auf Medianet-Technologie von Cisco

Der Cisco-basierte digitale Workflow Mediasets steigert die Produktivität der Nachrichtenproduktion fast um das Vierfache und reduziert die Anzahl transportierter Videobänder um 90 %

MAILAND, ITALIEN--(Marketwire - September 2, 2009) - IBC Amsterdam -- Cisco (NASDAQ: CSCO) gab heute bekannt, dass Mediaset, der führende kommerzielle Fernsehsender Italiens, seine herkömmliche Contribution- und Distributioninfrastruktur für Videos in ein landesweites IP-Netzwerk (Internetprotokollnetzwerk) der nächsten Generation (IP NGN) auf der Basis von Cisco(R) verwandelt. Das Netzwerk wird die für HDTV (hochauflösendes Fernsehen) und On-Demand-Dienste erforderliche Bandbreitenkapazität bieten und durchgängige digitale Workflows zur Rationalisierung der Produktion von Programmen unterstützen.

Mediaset ist der erste nationale Rundfunksender in Europa, der ein IP-basiertes (für das Zuspielen und die Übertragung von Videos optimiertes) Mediennetzwerk implementiert. Die Kosten für das neue Netzwerk liegen unter denen einer Aufrüstung des vorhandenen SDH-Netzwerks (mit synchroner digitaler Hierarchie). Das M-TUBE genannte Projekt zur Aufrüstung des IP-Backbones mit Glasfaserleitern wird den Journalisten, Redakteuren und Produzenten Mediasets die Fähigkeit bieten, ohne Verzögerung auf Videos mit Rundfunkqualität zugreifen, diese zu bearbeiten und auszustrahlen. Darüber hinaus unterstützt es die Strategie Mediasets, sich von einem "Push"-Modell der Bereitstellung von Inhalten hin zu einem "Pull"-Modell zu wandeln, bei dem Zuschauer die Freiheit genießen, die von ihnen gewünschten Inhalte zur von ihnen gewünschten Zeit auf jedem beliebigen Endgerät zu empfangen.

Höhepunkte / Eckdaten:

  • Mediaset ist mit mehr als 9,9 Millionen Zuschauern und einem Publikumsanteil von fast 40 Prozent der führende gewerbliche Rundfunksender Italiens.
  • Aufgrund einer wachsenden Nachfrage nach HDTV-Diensten und auf Basis seiner Strategie, Zuschauern vielfältigere Auswahlmöglichkeiten zu bieten, benötigte Mediaset eine neue Netzwerkarchitektur, die sich kostengünstig skalieren ließe und flexibel genug sei, um neue Dienste unterstützen zu können.
  • Nach Vergleichstests mit den in die engere Auswahl genommenen Anbietern entschied sich Mediaset für die Umsetzung seines M-TUBE IP-Backbones für Cisco. Die Lösung Ciscos erwies sich bei den Tests als die kostengünstigste Option. Die Möglichkeit, modulare Upgrades am Cisco-Netzwerk durchzuführen, schützt die Investition und bietet das Potenzial, bis zum 64-fachen der derzeitigen Kapazität zu übertragen.
  • Die von Mediaset umgesetzte Weiterentwicklung hin zu einem rein digitalen Arbeitsablauf hat sich bereits in quantifizierbarem Nutzen niedergeschlagen. Hierzu zählen unter anderem:
    • Eine Senkung der Anzahl der jährlich transportierten Videobänder um 90 % von 15.000 auf 1.500. Hierdurch wurde der Arbeitsablauf beschleunigt, während die Transportkosten und der Kohlenstoffausstoß des Unternehmens reduziert werden konnten.
    • Die Rationalisierung des Produktionsprozesses durch die Einführung eines nichtlinearen digitalen Arbeitsablaufs. Redakteure können jetzt gleichzeitig an unterschiedlichen Teilen derselben Videodatei arbeiten. So konnte das Nachrichtenproduktionsteam Mediasets seine Produktivität um bis zu 400 Prozent steigern.
  • Das landesweite M-TUBE-Netzwerk Mediasets verwendet Cisco-Router der 7600 Serie mit 10-Gigabit-Ethernet-Verbindungen, um regionale Standorte an Produktionszentren in Rom und Mailand anzubinden. Produktionsteams können über jeden Arbeitsplatz, der mit einem der 4.200 derzeit im Produktionsnetzwerk verfügbaren FTTD- (Fiber-to-the-desk-) VF45-Anschlüsse verbunden ist, Video mit niedriger Auflösung, Rundfunkqualität oder Basisbandqualität mit extrem schneller Gigabit-Ethernet-Geschwindigkeit abrufen.
  • Das M-TUBE-Netzwerk umfasst außerdem vfünfundzwanzig Playout-Systeme, die Videodateien über eine schnelle FTP-Technologie (Datenübertragungsprotokolltechnologie) mit Geschwindigkeiten von Hunderten von Megabits pro Sekunde pro Sitzung zwischen Videoservern übertragen.

Zitate:

  • Marco Pellegrinato, Deputy Director of Research & Technology Design der Mediaset Group
    "Wir haben mit Cisco eine ausgezeichnete Beziehung. Cisco versteht die Vision Mediasets, und wir profitieren von ihren Erfahrungen als führender Anbieter im IP-Sektor. Der digitale Workflow hat für Mediaset einen hohe wirtschaftlichen Wert und starke strategische Auswirkungen. Er bietet die Infrastruktur für unterschiedliche Arten der Bereitstellung und Plattformen, die im heutigen, sich schnell wandelnden Fernsehumfeld erforderlich sind."

    "Mit unserem neuen digitalen Workflow können wir sogar 100 Nachrichtenbeiträge pro Tag produzieren. Das entspricht einer Produktivitätssteigerung um 400 Prozent. Wir setzen die eingesparte Zeit ein, um Inhalte für das Internet, mobile Endgeräte und andere Fernsehnetzwerke zu produzieren."

  • David Bevilacqua, Managing Director und General Manager von Cisco Italy
    "Mediaset ist einer der Pioniere im Bereich der Videounterhaltung für die Internetgeneration und wandelt sich derzeit von einem Anbieter von Inhaltsdiensten hin zu einem Anbieter von Erlebnissen. Mediasets Wechsel hin zu einer IP-basierten Zuspielung und Übertragung und rein digitalen Arbeitsabläufen ist ein visionärer Schritt hin zu reichhaltigeren, interaktiveren und personalisierten Unterhaltungsdiensten. Dank der Zusammenarbeit Ciscos mit Mediaset können sich italienische Fernsehzuschauer auf eine äußerst spannende Zukunft freuen."

Links / URLs:

  • Weitere Informationen zur Mediaset Group:
    http://www.mediaset.it/investor/home_en.shtml
  • IP-basierte Contribution- und Distributionlösungen Ciscos
    http://www.cisco.com/en/US/netsol/ns898/networking_solutions_market_segment_solution.html
  • Weitere Informationen zu Mediennetzwerken
    http://www.cisco.com/web/solutions/medianet/index.html

Tags / Stichwörter:

Cisco, Cisco Consumer, vernetztes Leben, Rundfunk, Video, digitale Arbeitsabläufe

RSS-Feed für Cisco: http://newsroom.cisco.com/dlls/rss.html

Informationen zu Cisco:

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Anbieter von Netzwerk-Lösungen, die die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren, vernetzt werden und zusammenarbeiten, grundlegend verwandeln. Informationen über Cisco finden Sie unter http://www.cisco.com. Aktuelle Neuigkeiten erhalten Sie unter http://newsroom.cisco.com. In Europa werden Geräte Ciscos von Cisco Systems International BV, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Cisco Systems, Inc. bereitgestellt.

Cisco, das Cisco-Logo und Cisco Systems sind eingetragene Marken oder Marken von Cisco Systems, Inc. und/oder seinen verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und bestimmten anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Die Verwendung des Wortes Partner impliziert keine Partnerbeziehung zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Contact Information