SOURCE: Minefinders Corporation Ltd.

Minefinders Corporation Ltd.

May 05, 2011 18:24 ET

Minefinders veröffentlicht Finanz- und Betriebsergebnisse des ersten Quartals 2011

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - May 5, 2011) - (Alle Angaben in US-Dollar, sofern nichts anderes angegeben.)

Minefinders Corporation Ltd. (TSX: MFL)(NYSE Amex: MFN) hat heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das am 31. März 2011 abgeschlossene Quartal bekannt gegeben. Die Produktionsindikation für 2011 wurde bestätigt.

Highlights des ersten Quartals 2011


--  Goldproduktion; 17.812 Unzen
--  Silberproduktion: 956.760 Unzen
--  Umsatz: $ 52,3 Mio. 
--  Absatz von 37.698 Unzen Goldäquivalenten
--  Direkte Gesamtförderkosten von $ 472 pro abgesetzter 
    Unze Goldäquivalent
--  Adjustiertes Nettoergebnis von $ 19,0 Mio. bzw.
    $ 0,24 pro Aktie 
--  Nettoergebnis von $ 2,3 Mio. bzw. $ 0,03 pro Aktie 
--  Positiver Cash Flow aus dem operativen Geschäft vor 
    Änderungen beim unbaren Umlaufvermögen in Höhe von 
    31,2 Mio. Dollar

Mark Bailey, President und CEO, kommentierte folgendermaßen: "Dank fortgesetzter Verbesserungen bei der Produktion, sinkender Förderkosten und steigender Margen haben wir 2011 einen guten Start hingelegt. Unsere Cashposition wächst weiter und wir bauen weiterhin Schulden ab. Bei Preisen für Edelmetalle auf Rekordhöhe sind wir gut aufgestellt, um von den aktuellen Marktbedingungen zu profitieren. Unser Schwerpunkt liegt weiterhin in unserer Wachstumsstrategie in Dolores durch die Prüfung einer zusätzlichen Hütte und Expansionsoptionen unter Tage sowie durch das Vorziehen anderer Entwicklungs- und Explorationsprojekte des Unternehmens."

Finanz- und Betriebsergebnisse

Die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2001 beliefen sich auf $ 52,3 Mio., im Vergleich zu $ 26,4 Mio. im ersten Quartal 2010. Die direkten Förderkosten pro verkaufter Unze Gold lagen bei $ 472 im ersten Quartal 2011, verglichen mit $ 609 im ersten Quartal 2010.

Das Betriebsergebnis steigerte sich auf $ 25,8 Mio. im ersten Quartal 2011, im Vergleich zu $ 4,0 Mio. im ersten Quartal 2010. Das Nettoergebnis betrug $ 2,3 Mio. bzw. $ 0,03 pro Aktie im ersten Quartal 2011, verglichen mit einem Nettoergebnis von $ 10,9 Mio. bzw. $ 0,17 pro Aktie im ersten Quartal 2010.

Das adjustierte Nettoergebnis, also das Nettoergebnis abzüglich Veränderungen im beizulegenden Zeitwert bei Derivateverbindlichkeiten, die ergebniswirksam bilanziert wurden, belief sich auf $ 19,0 Mio. bzw. $ 0,24 pro Aktie im ersten Quartal 2011. Im Vergleichsquartal 2010 ergab sich ein adjustierter Nettoverlust von $ 0,4 Mio. bzw. $ 0,01 pro Aktie.

Das Unternehmen hat einen positiven Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit vor Veränderungen im Nettoumlaufvermögen von $ 31,2 Mio. erzielt, verglichen mit einem positiven Cashflow aus Betrieb vor Veränderungen im Betriebskapital von $ 6,6 Mio. im ersten Quartal 2010. Per 31. März 2011 hielt die Gesellschaft $ 177,6 Mio. in Barmitteln, Barmitteläquivalenten und kurzfristigen Anlagen, eine Steigerung gegenüber dem Stand vom 31. Dezember 2010 um $ 166,9 Mio. Das Nettoumlaufvermögen (Betriebskapital) per 31. März 2011 belief sich auf $ 175,8 Mio., eine Steigerung gegenüber den $ 176,4 Mio. per 31. Dezember 2010.

Die langfristigen Verbindlichkeiten per 31. März 2011 beliefen sich auf $ 29,7 Mio. und bestanden vollständig in Wandelanleihen mit Fälligkeit Dezember 2015. Dies bedeutet einen Rückgang von den $ 46,5 Mio. zum 31. Dezember 2010. Im ersten Quartal 2011 wurden die $ 17,0 Mio. hohe revolvierende Kreditlinie des Unternehmens zum 31. Dezember 2010 vollständig getilgt mit der kompletten Fazilität von $ 50,0 Mio., die zum 31. März 2011 zur Verfügung stand.

Das Unternehmen geht davon aus, dass es seinen Cashbedarf, einschließlich der Rückzahlung der im Dezember 2011 fälligen Wandelanleihe in Höhe von $ 52,1 Mio., soweit sie nicht in Stammaktien umgewandelt wird, durch die Nettoerlöse aus dem Verkauf von Gold und Silber, durch das verfügbare Betriebskapital und durch die revolvierende Kreditlinie decken werden kann.

Betriebszahlen erstes Quartal 2011 im Vergleich zum ersten Quartal 2010


--------------------------------------------------------------------------
                                        Q1 2011          Q1 2010        
--------------------------------------------------------------------------
Erz, gebrochen und gestapelt            1.562.145        1.438.121      
--------------------------------------------------------------------------
Goldproduktion in Unzen                 17.812           18.778         
--------------------------------------------------------------------------
Silberproduktion in Unzen               956.760          245.086        
--------------------------------------------------------------------------
Verkaufserlöse                          $52,3 Mio.       $26,4 Mio.   
--------------------------------------------------------------------------
Absatz Goldäquivalent in Unzen (1)      37.698           23.650         
--------------------------------------------------------------------------
Direkte Förderkosten 
pro Goldäquivalent                                   
(pro verkaufter Unze) (1)               $472             $609           
--------------------------------------------------------------------------
Direkte Gesamtförderkosten 
pro Goldäquivalent                                        
(pro verkaufte Unze) (1)                $509             $643           
--------------------------------------------------------------------------
Goldabsatz in Unzen                     16.991           19.684         
--------------------------------------------------------------------------
Durchschnittlich erzielter 
Goldpreis (pro Unze)                    $1.388           $1.118         
--------------------------------------------------------------------------
Silberabsatz in Unzen                   883.760          260.668        
--------------------------------------------------------------------------
Durchschnittlich erzielter 
Silberpreis (pro Unze)                  $32,52           $16,88         
--------------------------------------------------------------------------

(1) Bei einem Verhältnis von 43 Unzen Silber für eine Unze Gold im Q1/2011 
    und 66 Unzen Silber für eine Unze Gold im Q1/2010, auf der Grundlage 
    der effektiven Umsatzerlöse während des Quartals.                      

Die Finanzergebnisse des Unternehmens werden jetzt gemäß den internationalen Rechnungslegungsstandards ("IFRS") zusammengestellt und berichtet. Daher weichen die Rechnungslegungsgrundsätze, die Darstellung, die Kapitel und Terminologie des Quartalsabschlusses, die in dieser Pressemitteilung verwendet werden, der Quartalsabschluss für das erste Quartal und der Lagebericht (Management's Discussion and Analysis) von der früheren finanziellen Berichterstattung ab. Alle erwähnten vorgelegten Dokumente wurden konsistent gemäß IFRS erstellt. Weitere Informationen zur Überleitung auf IFRS sind im Kapitel "Changes in Accounting Policies" (Änderungen in den Rechnungslegungsgrundsätzen) ab Seite 17 des Lageberichts (Management's Discussion and Analysis) sowie in Erläuterung 16 des Quartalsberichts für das erste Quartal enthalten.

Der vollständige, nicht testierte, zusammengefasste Konzernabschluss und die dazugehörige "Management's Discussion and Analysis" können unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.minefinders.com abgerufen werden.

Ausblick 2011

Das Unternehmen hält seine Prognose für die Produktion 2011 in Höhe von 65.000 bis 70.000 Unzen Gold und 3,3 bis 3,5 Mio. Unzen Silber aufrecht. Die direkten Förderkosten werden erwartungsgemäß zwischen 450 und 500 Dollar pro verkaufter Unze Goldäquivalent liegen, bei Annahme eines Silber-zu-Gold-Verhältnisses von 48:1.

Die übrigen Projekte des Unternehmens gehen planmäßig voran, einschließlich den Studien für eine zusätzliche Aufbereitungsanlage und gut fortgeschrittenem Untertagebergbau in Dolores. In La Bolsa sind die Zulassungen auf dem Weg und es wurden Aufträge für die Lieferung detaillierter Konstruktionsvorschläge für eine potenzielle Mine an Konstruktionsfirmen vergeben. Explorationsbohrungen in Dolores, La Virginia und Babinacora gehen weiter und das Unternehmen erwartet, zu gegebener Zeit darüber berichten zu können.

Ankündigung der Jahreshauptversammlung

Das Unternehmen veranstaltet seine Jahreshaupt- und Sonderversammlung am Mittwoch, den 18. Mai 2011 und lädt alle Aktionäre zur Teilnahme ein. Die Versammlung beginnt um 14:30 Uhr im Vancouver Marriott Pinnacle Downtown Hotel, 1128 West Hastings Street, Vancouver, British Columbia.

Über Minefinders

Minefinders ist ein Edelmetallbergbau- und Explorationsunternehmen und betreibt die auf mehrere Millionen Unzen Gold- und Silbervorkommen geschätzte Dolores-Mine in Mexiko. Weiterführende Information finden Sie auf unserer Website unter www.minefinders.com.

Zusätzliche Finanzkennzahlen

Das Unternehmen verwendet IFRS- und bestimmte Nicht-IFRS-Leistungskennzahlen zur Bestimmung der Betriebsergebnisse. Diese Pressemitteilung enthält zusätzliche nicht IFRS-konforme Leistungskennzahlen wie z.B. "operative Förderkosten pro Unze", "Gesamtförderkosten pro Unze", "operativer Cashflow vor Veränderungen im Betriebskapital" und "adjustiertes Nettoergebnis". Diese zusätzlichen Finanzkennzahlen dienen als Zusatzinformation und dürfen nicht getrennt oder als Ersatz für Leistungskennzahlen betrachtet werden, die in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt werden. Für einen Abgleich dieser zusätzlichen Leistungskennzahlen mit IFRS-Richtlinien konsultieren Sie bitte den Abschnitt "Supplementary Financial Measures" in der "Management's Discussion and Analysis" für das erste Geschäftsquartal (ab Seite 21).

In die Zukunft gerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen nach den Definitionen der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. In die Zukunft gerichtete Aussagen können durch die Verwendung einer in die Zukunft gerichteten Terminologie wie "können", "werden", "erwarten", "beabsichtigen", "schätzen", "annehmen", "glauben", "fortsetzen" und ähnlicher Wörter identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Prognosen künftiger Ergebnisse, auf Schätzungen noch nicht feststellbarer Beträge und auf Annahmen, die - obwohl das Unternehmensmanagement sie als angemessen erachten mag - aufgrund ihrer Art erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Bestimmte hier durch Minefinders getroffene Aussagen sind ihrer Art nach "in die Zukunft gerichtet" und unterliegen wichtigen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die sich einer Steuerung oder Voraussage durch das Unternehmen entziehen. Bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den in die Zukunft gerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Diese Faktoren werden unter der Überschrift "Risk Factors" (Risikofaktoren) in Minefinders’ "Annual Information Form" für das am 31.12.2010 abgeschlossene Geschäftsjahr sowie unter der Überschrift "Risks and Uncertainties" (Risiken und Ungewissheiten) in Minefinders' "Management's Discussion and Analysis" für das am 31.03.2011 abgeschlossene Quartal beschrieben oder erwähnt. Beide Quellen gelten durch diesen Verweis als Bestandteil dieser Pressemitteilung und können auf SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, die wichtigsten Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse und Ergebnisse deutlich von den in den in die Zukunft gerichteten Aussagen beschriebenen Handlungen, Ereignissen und Ergebnissen abweichen, kann es weitere Faktoren geben, die dazu beitragen, dass die Handlungen, Ereignisse und Ergebnisse nicht wie vorhergesagt, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es besteht keine Gewissheit, dass sich diese zukunftsorientierten Aussagen als zutreffend erweisen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse deutlich von jenen abweichen können, die in diesen Aussagen vorausgesetzt wurden. Folglich sollten die Leser die zukunftsorientierten Aussagen mit der erforderlichen Vorsicht bewerten. Soweit nicht durch geltende Wertpapiergesetze gefordert, ist Minefinders nicht verpflichtet, die per Verweis in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Contact Information



  • Kontakt:
    Minefinders Corporation Ltd.
    Jonathan Hackshaw
    Direktor Unternehmenskommunikation
    Tel.: (866) 687-6263 oder (604) 687-6263

    Minefinders Corporation Ltd.
    Mike Wills
    Manager für Investorbeziehungen
    Tel.: (866) 687-6263 oder (604) 687-6263
    (604) 687-6267 (Fax)
    www.minefinders.com