SOURCE: DataCert

September 29, 2010 09:25 ET

Mit der Markteinführung von Passport™ reagiert Datacert auf die Nachfrage nach einer reellen Rechtssystemkonsolidierung

Qwest Communications, Carillion und Pro Bono Partnership of Atlanta gehören zu den Ersten, die die zum Patent angemeldete Plattform zur Unterstützung langfristiger Technologiestrategien zügig einführen werden

LONDON--(Marketwire - September 29, 2010) - Datacert, Inc., der weltweit erste Anbieter von Rechtsmanagementlösungen, kündigte heute Passport™, seine zum Patent angemeldete Technologieplattform für die Rechtsbranche an. Unter den Dutzend Organisationen, die sich bereits für die Plattform entschieden haben, befinden sich global tätige Unternehmen, darunter Qwest Communications und Carillion plc. Passport wurde als Antwort auf die Marktnachfrage nach Konsolidierung der in Rechtsabteilungen benutzten Systeme und erweiterten Möglichkeiten zum Konfigurieren und zur Zusammenarbeit entwickelt. Dank dieser Softwarelösung können selbst die komplexesten Rechtsabteilungen die Herausforderungen bewältigen, die sich durch ein Übermaß verschiedenartiger juristischer Anwendungen auf dem heutigen Markt ergeben.

„Passport wird weltweit vom Markt sehr gut angenommen, weil eine reelle Technologieplattform mit der Möglichkeit, Anwendungen einfach zu konfigurieren und zu entwickeln, das fehlende Glied in der Kette der Rechtstechnologielösungen ist,“ so Jim Tallman, Präsident und Geschäftsführer von Datacert. „Datacert hat mehr als 18 Monate darauf verwandt, Passport zu entwickeln. Dabei haben Kunden aus Fortune Global 500 Unternehmen, Anwaltskanzleien und Vordenker der Branche eine entscheidende Rolle gespielt und uns mit wichtigen Informationen, Hilfestellung und Testverfahren zur Seite gestanden. Wir sind begeistert, Passport jetzt der gesamten Branche zu präsentieren, denn es unterscheidet sich völlig von allen anderen Lösungen, die derzeit auf dem Markt sind. Die Möglichkeiten, die es Anwälten zur Konsolidierung, Verwaltung und Entwicklung ihres Portfolios an juristischer Software bietet, ohne dass hierzu herkömmliche Programmierung und technisches Personal notwendig wären, werden Rechtsvorgänge für immer vereinfachen.“

Passport erlaubt Kunden, alle ihre juristischen Systeme zu konsolidieren und zu integrieren, einschließlich der Datacert Anwendungen zur Rechtskosten- und Rechtsvorgangsverwaltung, der bestehenden branchenführenden Programme des Kunden, wie zum Beispiel eDiscovery, und Programme von Drittanbietern, die auf Passport aufbauen. Durch die Möglichkeit alle verschiedenartigen Anwendungen der Rechtsabteilungen auf einer einzigen Plattform zu vereinen, ermöglicht Passport Transparenz im ganzen juristischen Tätigkeitsbereich und vereinfacht die Arbeitsweise der Juristen.

Das integrierte Passport Collaboration Portal erlaubt zudem internen und externen Rechtsberatern sicher in allen Angelegenheiten zusammenzuarbeiten, einschließlich in Angelegenheiten, die Budgets, Zeitmessergebühren, aufgelaufene Kosten, Updates über Rechtsvorgänge usw. betreffen. Trotzdem sind Rechtsabteilungen nicht auf Datacerts fertige Kooperationsangebote beschränkt. Mit Passport können interne und externe Berater in allen Angelegenheiten kooperieren, indem sie einfach benutzerdefinierte Kooperationsformen mit den benutzerfreundlichen Tools der Plattform konfigurieren.

„In den letzten zwei Jahren hat sich der Druck auf interne Rechtsberater stark erhöht, und um sich auf neue branchenspezifische Anforderungen einzustellen, ist die Integration fortschrittlicher Kooperationstechnologie eine Maßnahme, die letzten Endes alle Rechtsabteilungen, groß oder klein, ergreifen müssen, um Effizienz zu gewährleisten,“ so Rich Baer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Leiter der Rechtsabteilung und Verwaltungschef, Qwest Communications. „Bei der Entwicklung unserer langfristigen Technologiestrategie haben wir Passport ausgewählt, weil es alle unsere Abteilungssysteme an einem Ort zusammenführt und unsere Zusammenarbeit intern und mit unseren externen Rechtsberatern verbessern kann.“

„Die heutige unbeständige Weltwirtschaft hat dramatische Veränderungen beim Praktizieren des Rechts hervorgerufen,“ sagte Rich Seleznov, Generaldirektor und Leiter des strategischen Technologieservices der Rechtsberatung, Huron Consulting Group. „Um weltweit wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Führer der Rechtsbranche bereit sein, über die konventionellen Lösungsansätze hinaus zu blicken. Technologien, die eine flexible Plattform für Änderungen und Wirtschaftlichkeit bieten, werden die Einführung eines juristischen Geschäftsmodells der Zukunft ermöglichen.“

Passport ist eine ausgezeichnete langfristige Technologieinvestition, da es Rechtsabteilungen die Möglichkeit bietet, ihre Software gemäß ihren sich ändernden Anforderungen weiterzuentwickeln. Um dies zu erreichen, bietet Passport:

  • Ein „juristisches Rahmenwerk“ aus wiederverwendbaren Elementen, wie juristische Daten, Sicherheitsmodelle und Seitenvorlagen, die gemäß den bewährten Methoden der Rechtsbranche vorkonfiguriert sind und so eine zügige Entwicklung neuer juristischer Anwendungen ermöglichen
  • Eine vollständige Suite mit benutzerfreundlichen, visuellen Toolkits, die es Rechtsabteilungen erlauben, erweiterte Konfigurationsänderungen vorzunehmen, diese Änderungen zu testen und sogar neue benutzerdefinierte Anwendungen auf der Plattform zu entwickeln, ohne dabei Personal mit fortgeschrittenen Programmierkenntnissen zu benötigen

„Bei der Expansion unserer Geschäfte in neue Märkte wurde es offenkundig, dass wir eine unkomplizierte Lösung benötigen, die Transparenz und Zusammenarbeit optimieren und gleichzeitig bei der Kontrolle unserer Rechtskosten helfen würde,“ so Richard Tapp, Leiter der Rechtsabteilung, Carillion. „Nachdem wir verschiedene Lösungen geprüft hatten, entschieden wir uns für Passport, denn es erfüllt nicht nur diese Anforderungen, sondern kann dank seiner unkomplizierten Konfigurations- und Erweiterungsmöglichkeiten auch mit uns wachsen. Dieser Grad an Flexibilität und Absicherung gegenüber Veränderungen bedeutet, dass wir nicht länger mehrere Lösungen verwalten müssen, was - neben anderen Vorteilen - auch positive Auswirkungen auf unseren Reingewinn haben wird.“

Für die Entwicklung von Passport bediente Datacert sich der Rückmeldungen seines Kundenstamms und Lösungspartnern sowie der kreativsten Vordenker der Branche, die alle darin übereinstimmten, dass die Technologielandschaft der Rechtsbranche mit Einzellösungen überlaufen ist, und dass es an Möglichkeiten für eine echte Zusammenarbeit mangelt. Passport löst dieses Problem und versorgt den juristischen Berufszweig mit einem neuen, vereinfachten Weg zur Integration und Verwaltung von Systemen. Zudem rückt es beträchtliche Rentabilitätsvorteile und eine Reduzierung der Gesamtbetriebskosten für juristische Systeme in greifbare Nähe.

Passport ist sofort verfügbar. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Datacert unter 800-780-3681 oder per E-Mail nasales@Datacert.com (nordamerikanische Anfragen) oder emeasales@Datacert.com (internationale Anfragen).

Informationen zu Datacert, Inc.

Datacert ist ein Technologie-Innovator und weltweit führender Anbieter von Legal Management- Software und Dienstleistungen, dank derer Rechtsabteilungen effektiver kooperieren, juristische Systeme effizienter verwalten, veränderliche Geschäftsanforderungen und ihre weltweiten Mitarbeiter unterstützen sowie strategischere Geschäftsentscheidungen treffen können. Zu Datacerts Angeboten zählen sein Flaggschiff-Produkt, Passport, eine zum Patent angemeldete Technologieplattform, Anwendungen zur Rechtskosten- und Rechtsvorgangsverwaltung sowie Stack, eine Dienstleistung, die es Kunden ermöglicht, versteckte Kosten im Zusammenhang mit Sachverständigen aufzudecken und zu kontrollieren. Datacert Softwarelösungen genießen das Vertrauen von Fortune® 500 Unternehmen, Fortune® Global 500 Unternehmen sowie der kompletten AmLaw-200-Liste. Mit Sitz in Houston und Niederlassungen in ganz Nordamerika, EMEA und APAC hat Datacert Verbindungen zu Anwaltskanzleien, Anbietern und Agenturen in über 150 Ländern. Besuchen Sie www.datacert.com für weitere Informationen und verfolgen Sie Echtzeit-Updates über uns auf Twitter http://twitter.com/Datacert.

Informationen zu Carillion plc

Carillion ist einer der führenden Dienstleistungsanbieter des Vereinigten Königreichs, und bietet ein umfangreiches Portfolio für Projekte zu öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekten und umfangreichen Baumöglichkeiten. Der Konzern hat einen Jahresumsatz von rund 5 Milliarden Pfund, beschäftigt über 50.000 Mitarbeiter und ist in Großbritannien, im Mittleren Osten, in Kanada und der Karibik tätig. In Großbritannien sind Verteidigung, Bildung, Gesundheit, Gebäudeverwaltung und -dienste, Bahn, Straßen, Hoch- und Tiefbau sowie Versorgungseinrichtungen die wichtigsten Marktsegmente Carillions, im Nahen Osten sind es Bauwesen und Gebäudeverwaltung, in Kanada und der Karibik Gesundheit, Straßeninstandhaltung und Bauwesen. Carillions Portfolio von Beteiligungen an öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekten umfasst Projekte in Großbritannien und Kanada, insbesondere in den Bereichen Verteidigung, Bildung, Gesundheit und Verkehr.


Informationen zur Huron Consulting Group

Die Huron Consulting Group hilft Kunden aus verschiedenen Branchen, ihre Effizienz zu verbessern, komplexe Vorschriften einzuhalten, Streitfälle zu schlichten, sich nach Krisen zu erholen, Technologie wirksam einzusetzen und Wachstum zu stimulieren. Das Unternehmen arbeitet mit seinen Kunden zusammen daran, nachhaltige und messbare Ergebnisse zu liefern. Huron stellt seine Dienstleistungen einer großen Bandbreite von sowohl finanzstarken als auch sanierungsbedürftigen Organisationen zu Verfügung, einschließlich führender akademischer Institutionen, Gesundheitsorganisationen, Fortune 500 Firmen, mittelständischer Unternehmen und Anwaltskanzleien, die diese verschiedenen Organisationen repräsentieren. Erfahren Sie mehr auf www.huronconsultinggroup.com.

Contact Information