SOURCE: Laserworld AG

Laserworld AG

October 24, 2013 03:08 ET

Multimedia-Spektakel im ehemaligen Olympiastadion (Bird Nest / Vogelnest) in Peking

LENGWIL, SCHWEIZ--(Marketwired - Oct 24, 2013) -  Seit dem Ende der Olympischen Spiele 2008 in Peking dient das riesige Hauptstadion (aufgrund seines Äußeren auch „Bird Nest" oder „Vogelnest" genannt) unter Anderem auch der Inszenierung gigantischer Showproduktionen. Im Jahr 2012 wurde eine umfangreiche Multimediashow realisiert, die nicht nur in China sondern auch international eine äußerst positive Resonanz erfuhr. Für 2013 planten die Organisatoren eine noch außergewöhnlichere Show und das Ergebnis war in der Tat sehr beeindruckend.

Die Show trug den Namen "Attraction" und wurde vom 12. September bis zum 05. Oktober 2013 aufgeführt.

Die Story

Die Geschichte spielt in einer fiktiven Welt und handelt von einem Liebespaar - dem Hauptprotagonisten und seiner Geliebten. Der Teufel erscheint und verliebt sich in das Mädchen. Um sie für sich zu gewinnen, versucht er, den Hauptprotagonisten mithilfe anderer Frauen zu verführen. Doch dieser widersteht.

Aufgebracht über diese Stärke, nimmt der Teufel der Welt all ihre Farben, so dass diese grau und trist wird. Doch der Hauptprotagonist wird zum Helden: Er öffnet seine Brust und lässt alle Farben, die er in sich trägt, heraus, wodurch die Welt wieder farbenfroh wird. Der Teufel ist besiegt.

Showumsetzung

Durch die emotionale Handlung und herausragende Bedeutung der Farben innerhalb des Stückes waren die Anforderungen an die multimediale Szenerie extrem groß: neben konventionellen Lichteffekten mussten unterschiedlichste Arten von Spezialeffekten und zusätzliche Medien zum Einsatz kommen.

Das gesamte Innere des Stadions (die einstige Rasenfläche plus die Aschenbahn) diente als Bühne, während die Zuschauer auf den umlaufenden Zuschauerrängen Platz fanden. Die Bühnen-Rückseite war komplett mit LED-Panels verkleidet mit denen die komplette Szenerie in Sekundenschnelle verändert werden konnte, ohne dass schwere Kulissen bewegt werden mussten. Fast 150 Schauspieler sorgten für atemberaubende Choreographien und Stunt-Einlagen.

Neben traditioneller Schauspielkunst wurden besondere Anforderungen an die Schauspieler gestellt - wie das Abseilen von der Decke mit gleichzeitigem Spielen bestimmter Rollen wie Schneeflocken, oder das Tanzen innerhalb der Vielzahl von Wasserfontänen auf der Bühne. Zwei großflächige Hydro-Schilde wurden als flexible Projektionsflächen eingesetzt, jeder 20 Meter breit und 8 Meter hoch. Sowohl Video als auch Laser wurde auf diese Oberflächen projiziert um die Geschichte, die durch die Schauspieler erzählt wurde, multimedial zu ergänzen, weiterzuerzählen und durch Spezialeffekte grafisch zu unterstützen. Als Laserprojektoren kamen vier RTI NANO AT4 mit bis zu 22W Leistung und zwei RTI NANO AT6 mit bis zu 35W zum Einsatz. Um den Effekt noch breiter zu streuen wurden zusätzlich noch vier RTI PIKO RGB 11.0 eingesetzt. Die allgemeines Multimedia-Inszenierung wurde von Beijing New Space koordiniert, einer Firma die sich besonders auf derartige Projekte spezialisiert hat und bereits seit mehreren Jahren mit RTI kooperiert.

Die gesamte Showinszenierung fußt auf dem Einsatz von Farben - in vielen verschiedenen Varianten und Facetten. Die „Liebe", als sehr farbenfrohe Emotion und die Erscheinung des Teufels mit Dunkelheit und Rauch bieten einen Kontrast, der mit unterschiedlichsten Methoden dargestellt werden kann. In Kombination mit vielen verschiedenen Moving-Lights und herkömmlicher Theaterbeleuchtung wurden viele Nebelmaschinen und Hazer zur Betonung der unterschiedlichsten Situationen und Stimmungen eingesetzt. Zur zusätzlichen Dramatisierung von Gut und Böse wurden hohe Wasserfontänen eingesetzt: 40 Fontänen mit je 20m Höhe und zwei Fontänen mit 30m Höhe.

"Die Anforderungen waren enorm und die Entscheider auf Veranstalterseite verlangten nach absolut akkurater Arbeit und professionellem Equipment." sagt K.H. Käs, CEO der Ray Technologies (RTI). „Auch dieses Jahr wurden wir wieder gebeten professionelles Showlaser Equipment zu liefern und unsere Expertise im Multimedia-Show Bereich einzubringen". Das deutsche Unternehmen RTI ist bekannt für die Produktion von hochprofessionellen Showlaser-Systemen und Showproduktionen. Als Tochterunternehmen der Laserworld (Switzerland) AG zieht RTI auch Vorteile aus dem globalen Konzernnetzwerk: Ein chinesisches Tochterunternehmen der Laserworld Group, die Laserworld Asia, hilft im Bedarfsfall bei der Synchronisation mit lokalen Bedürfnissen und spezifischen Projektanforderungen.

„Die Showlaser-Branche ist weltweit von Region zu Region unterschiedlich", berichtet N. Stangl, Sales & Marketing Director bei der Laserworld Group. „Extrem große Multimedia-Produktionen werden in China wesentlich häufiger realisiert als in Europa oder den USA."

Die „Attraction" Show wurde nur für wenige Wochen aufgeführt und endete am 05.10.2013. Das Feedback zur Veranstaltung war mehr als positiv, so dass in Zukunft wieder ähnlich große Produktionen zu erwarten sind.

Details auf: http://www.laserworld.de

Bilder und Videos auf: https://www.laserworld.com/de/referenzen/grossveranstaltungen/1469-multimedia-spektakel-im-bird-s-nest-peking.html

Contact Information

  • Norbert Stangl
    Laserl world AG
    Kreuzlingerstrasse 5
    8574 Lengwil-Oberhofen / Schweiz
    Ph +41 (0)71 67780-80
    Fax. +41 (0)71 67780-88
    email info@laserworld.com

Multimedia