SOURCE: NComputing

October 13, 2008 07:00 ET

NComputing erhält Zuschlag, um 1,8 Millionen Schülern in Indien Zugang zu einem Computer zu verschaffen

Der Bundesstaat Andhra Pradesh wird NComputing an 5.000 staatlichen Schulen einsetzen

REDWOOD CITY, KALIFORNIEN--(Marketwire - October 13, 2008) - NComputing, führender Anbieter kostengünstiger Computer-Lösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmens für eine massive, 5.000 Schulen umfassende Computer-Initiative des indischen Bundesstaates Andhra Pradesh ausgewählt wurde. Die Initiative wird 1,8 Millionen Kindern im gesamten Bundesstaat Zugang zu einem Computer verschaffen. Andhra Pradesh ist der größte und bevölkerungsreichste Bundesstaat im Süden Indiens. Andhra Pradesh wird in den kommenden Monaten führende, auf das Bildungswesen spezialisierte IT-Firmen beauftragen, Computerräume in 5.000 Schulen mit insgesamt 50.000 Computerarbeitsplätzen zu schaffen. Dieser Zuschlag ist die größte Einzel-Inbetriebnahme der Lösung von NComputing in Indien. Mit der Entscheidung, NComputings kostengünstige und umweltfreundliche Lösung zu installieren, betritt die Regierung von Andhra Pradesh innovatives Neuland im Bereich Schulcomputer und stellt für anderer Regierungen und Institutionen, die ähnliche Projekte vorhaben, ein Musterbeispiel dar.

Dank NComputing wird die Regierung 20 Mio. $ an Anschaffungs- und laufenden Kosten einsparen können. Der Staat wird darüber hinaus auch den Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen, reinen PC-Lösungen um 90 % verringern können. „NComputing ist sehr stolz, vom Bundessstaat Andhra Pradesh ausgewählt worden zu sein, um zur Verbesserung der Lernmöglichkeiten und der Computer-Kenntnisse im gesamten Bundesstaat beizutragen", sagte Stephen Dukker, Vorsitzender und CEO von NComputing. „Bei Kosten in Höhe von ca. 70 $ pro Arbeitsplatz ist unsere Lösung die ideale Plattform für Schulen, Unternehmen und Regierungen, die ihre Investition in PCs maximal nutzen möchten. Wir sind bei der Arbeitsplatz-Virtualisierung weltweit führend und die Größenordnung dieses Einsatzes baut unsere Führungsposition noch weiter aus."

Die Lösung von NComputing beruht auf einer einfachen Tatsache, nämlich, dass PCs heutzutage so leistungsfähig sind, dass die allermeisten Anwendungen nur einen Bruchteil der Kapazitäten des Computers überhaupt wirklich nutzen. Die NComputing-Technologie schafft mehrere virtuelle Arbeitsplätze auf einem einzigen PC, sodass mehrere Anwender die brachliegende Kapazität gemeinsam nutzen können; so als hätten sie jeweils einen eigenen Computer. Der Bundesstaat Andhra Pradesh entschied sich für die NComputing X300-Lösung, die es bis zu sieben Anwendern ermöglicht, einen PC gleichzeitig zu nutzen.

Die Computerräume werden zur Vermittlung von Computer- und Büro-Kenntnissen (Tabellenkalkulation, Textverarbeitung) sowie für Fächer wie Lesen und Mathematik genutzt. Das gesamte System wird unter dem Betriebssystem Microsoft Windows Server betrieben und ist mit der Microsoft Office Suite ausgestattet. „Indien nimmt heute in der Ökonomie der Wissensgesellschaft dank der über viele Jahre konsequent durchgeführten Investitionen im Bildungsbereich eine führende Position ein", sagte Javier Arrupea Gitlin, Direktor der Microsoft Unlimited Potential Group. „Microsoft engagiert sich in Indien, wie überall auf der Welt, dafür, dass Bildungseinrichtungen von einem erschwinglichen Zugang zum Computer profitieren können. Dank des Engagements des „Unlimited Potential"-Programms von Microsoft halten wir ständig nach innovativen und erschwinglichen Technologielösungen Ausschau, die sozialen und wirtschaftlichen Fortschritt unterstützen. Initiativen wie die heute bekanntgegebene, die den Wert der Windows-Serverplattform im Bildungsbereich nutzen, sind ebenfalls eine Lösung, die uns diesem Ziel näher bringen."

„Mit der Modernisierung der Wirtschaft Indiens sind Schüler zunehmend daran interessiert, die Computer-Kenntnisse zu erwerben, die sie auf den digitalen Arbeitsplatz vorbereiten. Doch haben die meisten Schüler auf staatlichen Schulen noch nie Gelegenheit gehabt, eine Tatstatur bzw. eine Computermaus zu benutzen", sagte Raj Shah, Chief Marketing Officer bei NComputing. „Dieses Computerisierungsprojekt zeigt, dass vorausschauende Regierungen bewährte und praktikable Technologien wie NComputing einsetzen können, um die digitale Kluft zu überbrücken."

Das Projekt beruht auf einem innovativen Outsourcing-Modell. Der Bundesstaat Andhra Pradesh wird das gesamte Projekt fünf Jahre lang an führende, auf das Bildungswesen spezialisierte IT-Unternehmen, darunter Educomp, Everonn, NIIT und Social Computers fremd vergeben. Das Modell trägt die Bezeichnung BOT (Build, Operate and Transfer - Aufbau, Betrieb und Übergabe) und sieht vor, dass Unternehmen die Computerräume installieren, ausstatten und verwalten. Die Absprache stellt sicher, dass die Computerräume schnell installiert und dass die Leistungskriterien erfüllt werden. Die Fünfjahres-Periode lässt dem Schulpersonal andererseits auch die notwendige Zeit, eigene Kompetenzen für die Verwaltung der Computerräume und die computergestützte Lehrtätigkeit zu entwickeln.

Die Technologie von NComputing wird von 20.000 Organisationen in über 90 Ländern eingesetzt. In den Vereinigten Staaten wird NComputing bereits in über 4.000 Schulbezirken in Klassen- und Computerräumen sowie Büchereien eingesetzt. Obwohl die Dimensionen kleiner als in Andhra Pradesh sind, haben die Schulbezirke in Nordamerika ganz ähnliche Probleme, u.a. schmale Budgets, steigenden Bedarf an Computern, begrenztes IT-Supportpersonal und den Wunsch, umweltfreundliche Technologien einzusetzen.

NComputing hat aufgrund der Tatsache, dass es - verglichen mit den 110 Watt oder mehr eines Einzel-PCs - nur 1 Watt verbraucht, zahlreiche Auszeichnungen für umweltfreundliche EDV erhalten. „Unsere Schüler lernen viel über die weltweite Erwärmung und engagieren sich zunehmend für schulische Initiativen zur Verringerung des CO2-Ausstoßes", sagte Richard Potter vom Schulbezirk Medicine Hat. „Wir haben unseren Computer-Raum mit NComputing und einigen wenigen PCs neu ausgestattet und die Schüler haben hundert Bäume gepflanzt, um einen CO2-neutralen Computerraum zu haben."

NComputing kündigte vor kurzem an, dass Will Poole, ehemaliger Corporate Vice President des Geschäftsbereichs Unlimited Potential von Microsoft, dem Unternehmen als Co-Vorsitzender beigetreten ist.

Informationen zu NComputing, Inc.

NComputing, Inc., Gewinner des Technologie-Innovations-Preises des Wall Street Journal, wurde mit dem Ziel gegründet, Arbeitsplatzcomputer für jedermann erschwinglich zu machen. NComputing hat seinen Firmensitz in Redwood City (Kalifornien) und ist ein in privater Hand befindliches Software- und Hardware-Virtualisierungsunternehmen. Die patentierte Technologie des Unternehmens führt bei Arbeitsplatzcomputern zu drastisch niedrigeren Kosten, verbessert die Verwaltbarkeit und verringert sowohl den Energieverbrauch als auch den E-Abfall.

Contact Information

  • Ansprechpartner Presse:
    Renee Deger
    GlobalFluency
    Tel.: (650) 433-4153
    E-Mail: cvanhaver@globalfluency.com

    David Rand
    NComputing, Inc.
    Tel.: (650) 517-5806
    E-Mail: drand at ncomputing dot com