SOURCE: M3AAWG

M3AAWG

April 26, 2012 03:00 ET

Neue Führungsstruktur bei M3AAWG nimmt die wichtigsten Online-Bedrohungen ins Visier; Berlin-Meeting mit Schwerpunkt auf Messaging, Malware und Missbrauch bei mobilen Geräten

SAN FRANCISCO, CA--(Marketwire - Apr 26, 2012) - Die Arbeitsgruppe für die Bekämpfung des Missbrauchs bei Messaging, mobilen Geräten und Malware hat ihre Führungsstruktur erweitert. Damit soll die Arbeit in diesen Zielbereichen vorangetrieben werden. Maßnahmen, um die Wirtschaft zu größerer Kooperation bei der Bekämpfung von Onlinegefahren zu bewegen, werden verstärkt. Die Position des M3AAWG-Vorsitzenden teilt sich dieses Jahr eine Dreiergruppe mit jeweils spezieller Kompetenz. Auf ihrem 25. General Meeting wird sich die Organisation auf Messaging, Malware und mobile Geräte konzentrieren.

Michael O'Reirdan von Comcast ist seit 2008 der Vorsitzende von M3AAWG und bleibt an der Spitze der Organisation mit Fokus auf Malware. Alex Bobotek von AT&T wird im M3AAWG-Führungstrio für mobile Geräte und Chris Roosenraad von Time Warner Cable wird für Messaging zuständig. Bobotek and Roosenraad waren in den letzten drei Jahren als Co-Vice-Chairmen und als Leiter von Ausschüssen tätig.

Michael Adkins und Anthony Purcell, beide Mitglieder im Board und ehemalige Ausschussvorsitzende, übernehmen Mandate als Co-Vice-Chairmen. Jerry Upton bleibt weiterhin Executive Director von M3AAWG. Die Organisation war früher unter der Bezeichnung MAAWG bekannt und hatte ihren Namen im Februar in M3AAWG bzw. kurz M3 geändert. Dadurch kommt der Zusammenhang zwischen Bots, Spam und dem Missbrauch von Festnetzen und der wachsenden Anzahl von mobilen Plattformen direkter zum Ausdruck.

Auf dem kommenden Meeting in Berlin vom 5. bis 7. Juni werden die Schwerpunkte auf den 3 M liegen - Messaging, Malware und Mobile, mit Mikko Hypponen, Forschungsleiter bei F-Secure und einer der führenden Fachleute im Bereich Online-Sicherheit, als Hauptreferent, neben anderen Vortragenden. In den Sitzungen des Meetings wird u.a. der Experte für Sicherheit bei mobilen Geräten, Karsten Nohl von Security Research Labs, das Thema Mobile-Hacking behandeln. Außerdem geht es neben den laufenden Ausschussarbeiten um die weltweiten Anstrengungen zur Bekämpfung von Bots und die Diskussion über ein neues Bot-Metric-Programm, das innerhalb von M3AAWG für die US-Kommission für Kommunikation entwickelt wird. Vor dem Meeting wird es laut Upton am 4. Juni Schulungsveranstaltungen zum neuen DMARC-Standard zur Eindämmung von betrügerischen E-Mails und eine Anleitung für die Pflege und Versorgung von Spamfallen geben.

M3AAWG hat in weniger als acht Jahren seit Gründung sein 25. Meeting erreicht. Die Organisation begrüßt inzwischen 400 führende Fachleute in Computersicherheit und öffentlichen Richtlinien auf ihren Veranstaltungen. Mit der globalen Abdeckung und den Kooperationsprogrammen der letzten Jahre arbeitet M3 mit dem London Action Plan (LAP), der Europäischen Union, OECD und der GSMA-Sicherheitsgruppe sowie mit mehreren anderen Gruppen bei Lösungen zur Minderung von Online-Gefahren zusammen.

Neben bewährten Verfahren und der laufenden Explorationsarbeit in den Ausschüssen unterstützt M3AAWG auch die Entwicklung wichtiger Initiativen aus der Wirtschaft in Arbeitsgruppen des SCC CSRIC (Communications, Security, Reliability and Interoperability Council) und durch Beteiligung an der Anti-Bot-Initiative der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung).

Neue Führung für die Unterstützung der Ausschuss-Initiativen

Das neue M3AAWG-Führungstrio wird sich gemeinsam um die Aufsicht über die Organisation kümmern und die Ausschüsse unterstützen, in denen der Großteil der Arbeit der Organisation stattfindet. Die Ausschüsse sind ein Forum, in dem verschiedene Wirtschaftssektoren ihre Ansichten über das Teilen von Informationen, das Erkennen von Problemen und die Bekämpfung von Missbrauch entwickeln können.

Die für das Jahr bestellten Ausschussvorsitzenden sind:

  • Den Vorsitz des Programmausschusses teilen sich Dennis Dayman von Eloqua, Roosenraad und Jamie Tomasello von Comcast.
  • Den Vorsitz des Technikausschusses teilen sich Bobotek, Murray Kucherawy von Cloudmark und Gunter Ollmann von Damballa.
  • Den Vorsitz des Kooperationsausschusses teilen sich Christine Borgia von Return Path, Angela Knox von Cloudmark und Heather Lord von Comcast.
  • Den Vorsitz des Ausschusses für öffentliche Richtlinien bilden Frank Ackermann von eco, Chris Boyer von AT&T und Rudy Brioche von Comcast.
  • Den Vorsitz des Schulungsausschusses teilen sich Kurt Andersen von HP und Sam Masiello von Return Path.
  • Die Senders SIG leiten Andrew Barrett von iContact und Tara Natanson von Constant Contact.
  • Die Wireless SIG leiten Bobotek, Jamie de Guerre von Cloudmark und Cathal Mcdaid von Adaptive Mobile.
  • Die Open Roundtables leitet Jordan Rosenwald von Comcast.

Über die Messaging, Malware and Mobile Anti-Abuse Working Group (M3AAWG)

Die Messaging Anti-Abuse Working Group (M3AAWG) ist eine Zusammenarbeit der Messaging-Industrie im Kampf gegen Bots, Malware, Spam, Viren und Dienstverweigerungsangriffe und andere schädliche Online-Nutzung. M3AAWG (www.M3AAWG.org) -- oder M3 für Messaging, Malware und Mobile -- repräsentiert über eine Milliarde Postfächer einiger der größten Netzwerkbetreiber weltweit. M3AAWG nutzt die Vielfalt und Erfahrung ihrer Mitglieder weltweit, um Missbrauch auf vorhandenen Netzwerken und sich neu entwickelnden Diensten durch Technologie, Kooperation und öffentliche Richtlinien zu bekämpfen. Sie informiert außerdem Entscheidungsträger weltweit über technische und betriebliche Probleme im Zusammenhang mit Online-Missbrauch und Messaging. MAAWG hat ihren Sitz in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien und ist ein offenes Forum, das sich mit den Anforderungen des Marktes beschäftigt und durch größere Netzwerkbetreiber und Messaging-Anbieter unterstützt wird

M3AAWG Vorstand: AT&T (NYSE: T); Cloudmark, Inc.; Comcast (NASDAQ: CMCSA); Constant Contact (NASDAQ: CTCT); Cox Communications; Damballa, Inc.; Eloqua; Facebook; La Caixa; Message Bus; Orange France Telecom (NYSE und Euronext: FTE); PayPal; Return Path; Time Warner Cable; Verizon Communications und Yahoo! Inc.

M3AAWG Vollmitglieder: 1&1 Internet AG; Adaptive Mobile Security LTD; Adobe Systems Inc.; AOL; BAE Systems Detica; Cisco Systems, Inc.; Dynamic Network Services Inc.; Email Sender and Provider Coalition; Experian CheetahMail; Genius.com; iContact; Internet Initiative Japan (IIJ NASDAQ: IIJI); MailUp; McAfee Inc.; Message Systems; Mimecast; MXTools; Proofpoint (everyone.net); Scality; Spamhaus; Sprint; Symantec und Trend Micro, Inc.

Die vollständige Mitgliederliste finden Sie unter http://www.m3aawg.org/about/roster.

Contact Information



  • Medienkontakt:
    Linda Marcus, APR
    +1-714-974-6356
    LMarcus@astra.cc
    Astra Communications