SOURCE: Gentex

Gentex

March 08, 2012 08:12 ET

NEUE FERNLICHT-TECHNOLOGIE VON GENTEX: IMMER BESTE AUSLEUCHTUNG, OHNE DEN GEGENVERKEHR ZU BLENDEN

ZEELAND, MI--(Marketwire - Mar 8, 2012) - Die Gentex Corporation (NASDAQ: GNTX), der in Zeeland, Michigan, ansässige Hersteller von automatisch abblendenden Rückspiegeln und kamerabasierten Lichtassistenzsystemen für die weltweite Automobilindustrie, kündigte heute an, dass die Auslieferung des neuen, bildgestützten und blendfreien Fernlichtsystems für die BMW-3er-Modelle 2012 für ganz Europa angelaufen ist.

Das SmartBeam® DFL (Dynamic Forward Lighting, dynamisches Frontscheinwerfersystem) genannte System besteht aus einem speziellen CMOS-Bildsensor und bietet zusammen mit den verwendeten Entscheidungsalgorithmen ein permanent eingeschaltetes, blendfreies Fernlichtsystem. Genauer gesagt erkennt das System das Licht entgegenkommender Fahrzeuge sowie die Rücklichter vorausfahrender Fahrzeuge und erzeugt um diese Fahrzeuge herum "Sperrzonen". Die speziellen Scheinwerfer verdecken mit Blenden Teile des Fernlichts und verhindern so, dass der im Ausleuchtbereich befindliche Verkehr geblendet wird -- wobei die Ausleuchtung nach vorn kontinuierlich optimiert wird.

"SmartBeam DFL ermöglicht eine maximale Nutzung des Fernlichts, um die Sicht nach vorn zu verbessern und es dem Fahrer so zu ermöglichen, potenzielle Gefahren besser zu erkennen", erklärte Mark Newton, Senior Vice President bei Gentex. "Das Fernlicht ist permanent eingeschaltet, was die Sicht beim Fahren im Dunkeln deutlich verbessert."

Gentex leitete die Ära der Lichtassistenzprodukte im Jahr 2001 mit der Vorstellung des ersten SmartBeam-Systems ein. Mit SmartBeam wurde zum ersten Mal ein Kamerasystem für die Ausleuchtungsoptimierung nach vorne eingesetzt, das automatisch zwischen Abblendlicht und Fernlicht umgeschalten konnte -- jeweils abhängig vom umgebenden Verkehr und den Lichtverhältnissen.

"SmartBeam DFL wurde auf Basis des höchst erfolgreichen ursprünglichen SmartBeam-Systems entwickelt", setzte Newton fort. "Mit dem speziellen kostengünstigen Bildsensor zur Lichterkennung können wir ein automatisches Fernlicht günstig anbieten, wodurch sich die Lösung hervorragend für den Einsatz in Großserien eignet -- wie im 3er BMW."

Dank der steigenden Nachfrage ist SmartBeam zu einem der beliebtesten Produkte von Gentex geworden. Das Unternehmen hat seit 2004 nahezu 3 Millionen Einheiten ausgeliefert. Allein im letzten Jahr erreichten die Lieferzahlen die Millionenmarke - und auch im Kalenderjahr 2012 erwartet Gentex einen weiteren Anstieg der Auslieferungen von SmartBeam-Einheiten um 40 bis 45%.

"Ungefähr 90% aller Informationen, die zum Fahren eines Fahrzeugs erforderlich sind, werden visuell erfasst", sagte Newton. "Fahrer wollen naturgemäß vergleichsweise günstige Assistenzsysteme, die die Sicht verbessern und die volle Konzentration auf das Fahren ermöglichen. Die Fahrzeughersteller wissen SmartBeam zu schätzen, weil sich das System bereits im Einsatz bewährt hat und sich relativ leicht in das Fahrzeug integrieren lässt."

SmartBeam ist in einen automatisch abblendenden Rückspiegel von Gentex integriert. Die CMOS-Kamera sowie die zugehörige Elektronik befinden sich im Befestigungsfuß des Spiegels. Während der Befestigungsfuß an der Windschutzscheibe montiert wird, ist die Kamera nicht am Glas selbst montiert, sondern "schwebt" quasi. Der Winkel der Frontscheibe muss also nicht mehr als Variable berücksichtigt werden - und der Spiegel kann in den unterschiedlichsten Fahrzeugplattformen montiert werden. Diese besondere Konstruktion eröffnet viele Möglichkeiten auch für ein gehobenes Styling, die andere Systeme nicht bieten können, in denen ein separates Gehäuse direkt an der Windschutzscheibe montiert werden muss.

"Das SmartBeam-System ist die wesentlich elegantere Design-Lösung, denn es ist in den Rückspiegel integriert", sagte Newton. "Potenzielle Garantieprobleme, die sich durch Windschutzscheibenwechsel und dabei falsch montierte oder falsch ausgerichtete Kameras ergeben können, werden vermieden, denn die Kamera ist nicht am Glas montiert."

Die automatisch abblendenden Rückspiegel von Gentex erkennen das Licht sich von hinten nähernder Fahrzeuge automatisch. Sie blenden entsprechend der erkannten Lichtmenge ab, sodass der Fahrer weiterhin uneingeschränkte Sicht nach vorn hat.

SmartBeam ist im 3er BMW zusammen mit Xenon-Scheinwerfern als "Licht-und-Sicht-Paket" erhältlich.

Die im Jahr 1974 gegründete Gentex Corporation (NASDAQ: GNTX) ist ein führender Zulieferer von automatisch abblendenden Rückspiegeln und kamerabasierten Lichtassistenzsystemen für die weltweite Automobilindustrie. Das Unternehmen liefert außerdem kommerzielle Rauchalarm- und Signalgeräte für den nordamerikanischen Brandschutzmarkt sowie abblendbare Flugzeugfenster für die kommerzielle und allgemeine Luftfahrt. Das international tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Zeeland/Michigan entwickelt, produziert und vertreibt automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel, denen eine firmeneigene Elektrochrom-Technologie zugrunde liegt, mit dem Ziel, in Abhängigkeit des Scheinwerferlichts von hinten herannahender Fahrzeuge abzublenden. Mehr als die Hälfte der Innenspiegel des Unternehmens werden mit hochentwickelten elektronischen Features verkauft und mehr als 98 Prozent der Einnahmen werden aus dem Verkauf von automatisch abblendenden Spiegeln an alle großen Automobilhersteller der Welt erzielt. Besuchen Sie die Unternehmens-Website unter www.gentex.com.

Gentex hat derzeit zahlreiche Positionen in der Fertigung und im technischen Bereich, hauptsächlich in der Elektronik- und Softwareentwicklung sowie in der Konstruktion zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gentex.com/careers/.

Contact Information