SOURCE: Institutional Investor

Institutional Investor

July 05, 2016 17:15 ET

Neue Forschungsergebnisse von Institutional Investor belegen steigende Transparenz und ein Interesse von Hedge Funds an Asien

Eine Studie zum Thema Investorenbeziehungen zeigt Trends im Bereich Corporate Governance in der Region APAC auf

HONGKONG, CHINA--(Marketwired - Jul 5, 2016) - Unternehmenstransparenz, Vertrauen und Zugang zu Top-Executives sind wichtiger denn je, wenn es um Investitionsentscheidungen geht; dies geht aus neuen Forschungsergebnissen hervor, die Institutional Investor heute vorgestellt hat.

Die Studie All-Asia Executive Team 2016 spiegelt die Meinungen von 1394 professionellen Investoren bei 582 Finanzinstituten wider. Die Umfrageteilnehmer von der Käuferseite arbeiten in Unternehmen, die zusammen asiatische Aktien ex Japan in Höhe von insgesamt 963 Mrd. US-Dollar verwalten. Die tiefgehende Studie spiegelt Feedback von Analysten der Käufer- und der Verkäuferseite wider und bietet ein unerreichtes Maß an Details zu den IR-Bestrebungen von Unternehmen in der gesamten Region.

Aus der diesjährigen Studie gingen drei Haupttrends hervor:

1. Die staatlichen Unternehmen in China (State Owned Enterprises, SOE) kommunizieren mehr mit Investoren denn je, einschließlich Investoren von außerhalb Asiens. Die SOE nehmen Beteiligungsoffenlegungen jetzt ebenfalls ernster, was den zunehmenden Fokus des Landes auf Investitionen von außerhalb und die Anerkennung der wachsenden Bedeutung von Wahrnehmung und Glaubwürdigkeit im heutigen globalen Investitionsumfeld widerspiegelt.

2. Die käuferseitige Teilnahme an der Umfrage erhöhte sich von 2015 auf 2016 um 24 % und die Teilnahme von Hedge Funds an der Umfrage zu Investorenbeziehungen asiatischer Unternehmen stieg im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozentpunkte auf 29 Prozent. Der Anstieg der Teilnahme von kleineren Asset-Managern (weniger als 2,5 Mrd.) von 74 % auf 78 % ist eine weitere wichtige Entwicklung, da bei der Befragung von Executive-Teams die gemanagten Assets bei der Stimmabgabe nicht berücksichtigt werden.

3. Die CEOs, IROs und CFOs von Banken in Indien entwickeln sich zu einigen der bestplatzierten in der Region; dies spiegelt eine höhere Transparenz und Verantwortlichkeit an der Spitze sowie eine Verpflichtung zur Erhöhung des Shareholder-Value wider.

„Angesichts anhaltender Fragen in Bezug auf die globalen Wirtschaftsaussichten infolge der Konjunkturabschwächung in China und dem Brexit ist es für Unternehmen jetzt an der Zeit, Investoren und Stakeholder auf der ganzen Welt anzusprechen, ihre Geschichte zu erzählen und sich Investitionen zu sichern“, so Will Rowlands-Rees, Managing Director Forschung bei Institutional Investor. „Unsere Studie stellt diejenigen Unternehmen heraus, die hervorragende Arbeit in Bezug darauf leisten, Investoren in Asien wie auch weltweit anzusprechen. Detaillierte Wahrnehmungsstudien zeigen die Schlüsselfaktoren nach Unternehmen innerhalb jedes Sektors, die den Investoren wichtig sind.“

Jedes Jahr bittet II Vermögensverwalter und Analysten der Verkäuferseite, die besten CEOs, CFOs und Verantwortlichen für Investorenbeziehungen bei den asiatischen Unternehmen (ex Japan) zu nennen, die sie behandeln, und diese Unternehmen dann hinsichtlich verschiedener Corporate-Governance-Attributen zu bewerten, unter anderem dazu, wie zugänglich Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer sind und ob wichtige finanzielle Informationen rechtzeitig und korrekt bekanntgeben werden. Die Stimmabgabe erfolgt unaufgefordert und vertraulich, und die gesamten Rankings in jeder der vier Kategorien – Bester CEO, Bester CFO, Bester IR-Professional and Bestes IR-Unternehmen – resultieren aus der Kombination von Stimmen der Käufer- und Verkäuferseite.

In diesem Jahr dominierten vier Unternehmen ihren jeweiligen Sektor und belegten den ersten Platz in jeder Kategorie, in der sie antreten können. Drei der vier Unternehmen haben ihren Sitz in Hongkong, was die anhaltend hohe Bedeutung von Hongkong als Finanzzentrum unterstreicht:

  • China State Construction International Holdings, ein Ingenieurs- und Bauwirtschaftsunternehmen mit Sitz in Hongkong, ist die Nr. 1 im Bereich Industrie.
  • Kerry Logistics Network, ein in Hongkong ansässiger Frachtdienstleister und Lagerhausbetreiber, stand in der Kategorie Transport an der Spitze.
  • MGM China Holdings, ein Casino-, Hotel- und Resortbetreiber aus Macau, konnte die Konkurrenz in der Kategorie Spiele & Unterkunft hinter sich lassen.
  • Taiwan Semiconductor Manufacturing Corp., die weltweit größte Halbleiter-Gießerei, führt das Feld in der Kategorie Technologie/Halbleiter an.

Weitere Unternehmen mit Platzierungen in den Top 3 in jeder Kategorie (und ihrem Sektor) sind:

  • AIA Group (Versicherungen)
  • Beijing Enterprises Water Group (Elektrizität)
  • China Oilfield Services (Öl & Gas)
  • China Resources Beer (Holdings) Co. (Konsumgüter)
  • China Unicom (Hong Kong) (Telekommunikation)
  • Infosys (Technologie/IT-Services & Software)
  • JD.com (Internet)
  • Sunny Optical Technology (Group) Co. (Technologie/Hardware)

„Das All-Asia Executive Team umfasst nach Meinung der Investitionsexperten die angesehensten Unternehmen und Führungskräfte, die sie am besten kennen: Portfoliomanager und verkaufsseitige Forscher“, so Thomas W. Johnson, Direktor Forschung bei Institutional Investor. „Das sind die Leute, deren Meinungem die Macht haben, Märkte zu bewegen.“

Ein weiterer wichtiger Trend, der sich in den diesjährigen Ergebnissen abzeichnete, ist die Art und Weise, wie führende CEOs Technologie nutzen, um ihre Präsenz auf unterversorgten Segmenten asiatischer Märkte zu unterstützen. Aditya Puri von HDFC, zum Beispiel, der am besten bewertete CEO in der Kategorie Banken, gab an, dass sein Unternehmen mit Sitz in Mumbai digitale Lösungen für die Erbringung von Finanzdienstleistungen für die 750 Millionen Menschen entwickelt hat, die außerhalb von Indiens Städten leben.

„Im halbländlichen und ländlichen Indien ist es ein großes logistisches Problem, von einem Ort zum anderen zu kommen, Zugang zu den richtigen Preisen zu haben, an die nötigen Informationen zu gelangen und Zugang zu der gesamten Bandbreite an Produkten zu haben“, so Puri gegenüber II. „Die meisten unserer Produkte sind jetzt auf Smartphones verfügbar, so dass der Kunde nicht mehr einen Bus nehmen oder sich aufs Motorrad oder was auch immer setzen und vom Dorf in die Stadt fahren muss, in der sich die Bankfiliale befindet. Er kann seinen Kontostand abrufen. Er kann herausfinden, ob sein Scheck gedeckt ist oder nicht. Er kann ein Darlehen beantragen.“

Grant Bowie von MGM China, der Top-CEO im Sektor Spiele & Unterkunft, berichtet, dass sich in seinem Unternehmen in Bezug auf die Expansion in Macau alles um Technologie dreht. Er nennt das Theater an, das gerade in MGMs neuestem Casino am Cotai Strip gebaut wird. Es wird neun verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten haben, einschließlich eines flachen Bodens, eines erhöhten Bodens, einer Bühne mit einem Proszeniumbogen und einer Rundbühne, zwischen denen während ein- und derselben Aufführung gewechselt werden kann. „Bei allem, was wir angestrebt haben, wollten wir erreichen, dass die Technologie nicht die Schau stiehlt, sondern einfach ein Mittel ist, um fantastische Erfahrungen zu schaffen, an denen man als Zuschauer oder Mitwirkender teilhaben kann“, so Bowie.

Technologische Überlegenheit ist auch das A und O der Strategie von China Unicom (Hongkong), insbesondere in Bezug auf Netzwerke der vierten Generation. Xiaochu Wang, der allen anderen CEOs im Sektor Telekommunikation voraus ist, sagt, dass er nach seinem Unternehmenseintritt im letzten Herbst sofort „die betrieblichen Prioritäten dahingehend angepasst hat, dass Ressourcen auf 4G entfielen, um das Mobilfunkgeschäft anzukurbeln“. Hierzu gehören die Beschleunigung des Einsatzes mobiler Netzwerke, die Öffnung des 4G-Netzes von China Unicoms für alle Abonnenten und die raschere Migration von Abonnenten hin zu 4G.

Diese Bemühungen erzielen bereits positive Ergebnisse. China Unicom verzeichnete in den ersten Monaten diesen Jahres einen Nettoanstieg von 6,6 Millionen mobilen Abrechnungsabonnenten, im Vergleich zu einem Nettoverlust von 12,4 Millionen im gleichen Quartal des Vorjahres. Der Umsatz aus dem Mobilfunkgeschäft stieg im Vergleich zum vorangegangenen Quartal um 9,3 Prozent auf 36,2 Mrd. Yuan (5,4 Mrd. US-$).

Bowie von MGM merkt an, dass es die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöht, ein breites Publikum anzusprechen. „Ich bin nicht risikofreudig, sondern ich schaffe Optionen. Wenn ich mehr Optionen habe als die Konkurrenz, habe ich ein geringeres Risiko“, erläutert er. „Meiner Ansicht nach ist es wirklich wichtig, dass wir ständig nach neuen Möglichkeiten suchen.“

Die vollständigen Umfrageergebnisse finden Sie auf http://www.institutionalinvestor.com/Research/6342/Overview.html.

Über Institutional Investor
Die Zeitschrift Institutional Investor, die mittlerweile ins fünfte Jahrzehnt ihres Bestehens eingetreten ist, hebt sich durch ihren bahnbrechenden Journalismus und ihre prägnante Schreibweise durchweg von den führenden Finanzzeitschriften der Welt ab und ihre Inhalte stellen eine essentielle Informationsquelle für ein weltweites Publikum dar. Darüber hinaus stellt Institutional Investor eine Reihe von eigenen Forschungsergebnissen und Rankings bereit, die als angesehene Branchen-Benchmarks gelten.

Contact Information