SOURCE: Effectology

April 21, 2006 12:27 ET

Neue Philosophie über den Zufall und seine Wirkungen wird publiziert

WESTPORT, CT -- (MARKET WIRE) -- April 21, 2006 -- Effectology(R) ist ein philosophischer Ansatz, der von Ion Grumeza, einem Historiker und unabhängigen Gelehrten, entwickelt wurde. Im Rahmen dieser Philosophie wird die Dynamik des Zufalls und seiner Auswirkungen analysiert, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Aktion, Gegenaktion und Reaktion in der Natur, Religion, menschlichen Beziehungen, Wirtschaft, Gesundheit, Krieg und anderen Bereichen menschlicher Aktivität und universellen Wandels gelegt wird. Diese Dynamik wird in der traditionellen Philosophie, Wissenschaft und anderen Disziplinen zumeist ignoriert, da zufällig auftretende Ereignisse nicht vorhergesagt werden können. Ihre unmittelbaren Auswirkungen entgehen damit oft den überkommenen Regeln strukturierter Studien und ihre Auswirkungen führen uns oft in vollkommen unerwartete Richtungen. Hierzu ein paar Beispiele:

--  Die Suche der Alchemisten im Mittelalter führte nicht zur Herstellung von Gold, 
    sondern zur zufälligen Entdeckung anderer chemischer Substanzen und bildete den 
    Grundstein zur Entwicklung des heutigen Periodensystems.
    
--  Louis VII. ließ sich während der Kreuzfahrt einen Bart wachsen. Seine Weigerung, 
    sich zu rasieren, führte zur Scheidung von der Königin, die sich später mit Henry 
    of Anjou vermählte. Henry erhob Anspruch auf die Mitgift von Eleanore und erklärte 
    Frankreich den Krieg, der sich über die kommenden drei Jahrhunderte hinziehen sollte.
    
Dieser neue philosophische Ansatz wird auch auf der nachfolgenden Website dargestellt: www.effectology.org.

Ion Grumeza, der Schöpfer des philosophischen Ansatzes "Effectology", stammt aus Rumänien und ist als Historiker und unabhängiger Gelehrter tätig. Die "Effectology" bildet den Höhepunkt seiner langjährigen Studien in den Breichen Philosophie, Religion, Geschichte und Naturwissenschaft.

Contact Information