SOURCE: SGI

SGI

October 17, 2014 17:23 ET

Neuer SGI® UV™ für SAP HANA® ermöglicht Echtzeit-Geschäftsprozesse in Großunternehmen

Kunden wie die Sigma-Aldrich Corporation implementieren aufgrund ihrer Performance und einfachen Bedienung schnell die neue zertifizierte SGI-Appliance, um mit der SAP HANA-Plattform eine extreme Skalierung und niedrigere Gesamtbetriebskosten zu erreichen.

MILPITAS, CA--(Marketwired - Oct 17, 2014) - SGI (NASDAQ: SGI), ein international führender Anbieter von Lösungen für Hochleistungsrechnen, Datenanalyse und Datenmanagement und "SAP(R) Global Technology Partner", führte heute das System SGI(R) UV(TM) für SAP HANA(R) ein. Es handelt sich dabei um eine In-Memory-Appliance, die speziell für wachsende Umgebungen entwickelt wurde, in denen die SAP HANA-Plattform ausgeführt wird. Die neue Appliance von SGI ist SAP-zertifiziert und ab heute als Single-Node-System mit 4- oder 8-Sockets und bis zu 6 Terabyte (TB) In-Memory-Computing verfügbar. Die Appliance soll es Großunternehmen ermöglichen, Echtzeit-Operationen und bahnbrechende unternehmerische Leistungen mit SAP HANA mit einer extremen Skalierung zu erreichen, wodurch die Gesamtbetriebskosten gesenkt und zugleich die Betriebskontinuität gesichert wird.

SGI UV für SAP HANA verwendet eine einzigartige Single-Node-Architektur mit Scale-up, die eine Performance mit bespiellosen Plattform-Kapazitäten bereitstellen soll. Die Einfachheit eines Single-Node-Systems wird es den Unternehmen gestatten, Applikationen ohne den Overhead mit gebündelten Appliances auszuführen und zugleich die Installationszeit zu reduzieren -- es gibt keine Cluster-Knoten, kein Cluster-Netzwerk und kein SAN, die konfiguriert und verwaltet werden müssten. Und es wird keine Partitionierung der Datenbank und kein E/A-Ausbalancieren erforderlich sein, wenn die Größe der SGI-Appliance erweitert wird. Die Betriebskosten werden gesenkt, die Hochverfügbarkeit rationalisiert und die Kapazität kann nahtlos vergrößert werden - mit einer nahezu linearen Performance.

"Große Unternehmen fordern Performance, Einfachheit und reduzierte Betriebskosten, um die Transformation des Unternehmens mit der SAP HANA-Plattform zu erreichen", sagte Jorge Titinger, President und CEO von SGI. "Wir sind stolz darauf, unsere Expertise bei UV-Technologien und In-Memory-Computing in Unternehmensumgebungen einbringen und eine Appliance anbieten zu können, die problemlos läuft und die Leistungsfähigkeit von SAP HANA bei extremer Kapazität gewährleistet. Diese Zertifizierung bestätigt das Engagement von SGI für die Bereitstellung der operativen Einfachheit von Single-Node-Architekturen für größere Skalierungen, damit die Unternehmen den von SAP HANA gebotenen Wettbewerbsvorteil auch tatsächlich realisieren können."

SGI UV für SAP HANA bietet einen SGI UV 300H, ein neues, speziell auf SAP HANA abgestimmtes Angebot in der SGI(R) UV(TM)-Serverfamilie, das SGI-Technologie der siebten Generation und über 100 Patente für In-Memory-Computing mit 15-Core-Prozessoren des Typs Intel(R) Xeon(R) E7 8890 v2 koppelt. Die Appliance wurde von SAP mit 4- oder 8-Sockets und mit bis zu 6TB Shared Memory zertifiziert, wobei 32GB DIMMs (Verdoppelung der Kapazität bei Verwendung von 64GB DIMMs) und ultraschnelle SGI NUMAlink(R) 7-Interconnects zum Einsatz kamen. Die SGI UV 300H-Architektur ist so gestaltet, dass sie eine Skalierung auf 32 Sockets und 24TB Shared Memory in einem Single-Node-System ermöglicht. NetApp(R) E2700 RAID-Arrays gewährleisten die Sicherung von Daten und Protokolldateien bei Stromausfall. Die Appliance wird vorkonfiguriert geliefert, wobei SAP HANA auf einem SUSE(R) Linux Enterprise Server ausgeführt wird. Die Implementierung erfolgt durch kompetente SGI-Fachkräfte und SAP bietet eine Lizenzierung von SAP HANA und ist erster direkter Ansprechpartner für technischen Support für diese Lösung.

Sigma-Aldrich entscheidet sich für SGI UV für SAP HANA
Das Life Sciences- und Technologie-Unternehmen Sigma-Aldrich Corporation entschied sich für SGI UV, um seine SAP HANA-basierte Umgebung zu unterstützen und es seinen Mitarbeitern zu erleichtern, Echtzeit-Analysen besser durchzuführen und seine Datenbank mit 270.000 Chemikalien, Biochemikalien und anderen wichtigen Produkten proaktiv für über 1,4 Millionen Wissenschaftler und technische Fachkräfte zu verwalten. Sigma-Aldrich wird 24 Appliances von SGI UV für SAP HANA implementieren, um Konfigurationen für Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery zu unterstützen, die mehrere Datenzentren abdecken. Diese Lösungen stellen insgesamt über 50TB an In-Memory-Rechenleistung bereit, um alle SAP HANA-basierten Unternehmensapplikationen auszuführen. Nahtlose Funktionen für Hochverfügbarkeit und Notfallwiederherstellung werden zudem dazu beitragen, geschäftskritische Daten und Workloads mithilfe einer zusätzlichen Appliance bereitzustellen.

"Sigma-Aldrich unterhält Niederlassungen in 37 Ländern und unterstützt als eine der führenden E-Commerce-Plattformen für Life Sciences weltweit Millionen von Wissenschaftlern in ihrem Bestreben, zur Verbesserung der Lebensqualität beizutragen", sagte Silji Abraham, VP und CIO bei Sigma-Aldrich. "Unser Ziel ist einfach, uns zu einem wirklichen Echtzeit-Unternehmen zu entwickeln, indem wir die enorme Rechenleistung von SAP HANA für alle Transaktionen und Analysesysteme nutzen. Im Zentrum dieser Transformation steht das Bestreben, unseren Kunden weltweit die besten Produkte und Lösungen in ihrem Segment zu bieten und ihnen damit zu helfen, ihre Forschungsarbeiten und die Entwicklung von Lösungen zu beschleunigen."

Abraham weiter: "SGI hat uns eine einzigartige Scale-up-Technologie für SAP HANA angeboten, die jenseits der üblichen Grenzen reicht. Dies ermöglicht es uns, unsere Vision einer Transformation unseres Unternehmens in ein 'Echtzeit-Unternehmen' zu verwirklichen, und das ohne uns wegen unserer Fähigkeit Sorgen machen zu müssen, das exponentielle Wachstum von Big Data unterstützen zu können."

"Wir begrüßen die Verfügbarkeit des neuen SGI UV für SAP HANA auf dem Markt", sagte Steve Lucas, President, Platform Solutions, SAP. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit SGI, um es den Großunternehmen unter unseren Kunden zu ermöglichen, die Echtzeit-Vorteile von SAP HANA in allen Unternehmensbereichen realisieren zu können."

"SGI verfügt als Branchenführer über 20 Jahre Erfahrung bei Hochleistungsrechnern und In-Memory-Computertechnologien", sagte Earl Joseph, Programm-VP bei IDC. "Seine vergrößerbare Single-Node-Architektur ist eine bedeutende Ergänzung zu SAP-zertifizierten Appliances für SAP HANA. Sie bietet einen soliden Wachstumspfad für große, Performance-intensive Implementierungen und kann die operative Effizienz deutlich verbessern."

SGI schließ sich SAP Co-Innovation Lab an
SGI teilte ebenfalls mit, dass es nun Mitglied des "SAP Co-Innovation Lab" ist, das zum weltweiten Labor-Netzwerk von SAP gehört. Als Mitglied dieses Labors wird SGI mit SAP bei der Entwicklung und den Tests von neuen innovativen Big-Data-Technologien und Lösungen zusammenarbeiten, wobei auch der 16-Socket-SGI UV zum Einsatz kommt. SGI und SAP werden gemeinsam mit anderen Partnern, wie z.B. "SAP National Security Services" (SAP NS2(TM)) und Intel, an der Sondierung einiger relevanter Themen arbeiten, darunter auch erweiterte Analytik (z.B. Genomanalyse und andere Bereiche).

Verfügbarkeit und Support
SGI UV für SAP HANA mit 4- oder 8-Sockets ist nun im Handel erhältlich und kann direkt bei SGI bestellt und unverzüglich geliefert werden. Die Implementierung erfolgt durch kompetente SGI-Fachkräfte und SAP bietet eine Lizenzierung von SAP HANA und ist erster direkter Ansprechpartner für technischen Support für diese Lösung.

Weiterführende Informationen über SGI UV für SAP HANA finden Sie unter www.sgi.com/saphana.

Über SGI
SGI ist ein international führender Anbieter von Lösungen für Hochleistungsrechnen, Datenanalyse und Datenmanagement, die es seinen Kunden ermöglichen, die Zeit für Entdeckungen, Innovationen und Rentabilität zu verkürzen. Besuchen Sie sgi.com (sgi.com/) für zusätzliche Innovationen.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn (linkedin.com/company/sgi).

(C) 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte vorbehalten. SGI, das SGI-Llogo, SGI UV und NUMAlink sind Marken oder eingetragene Marken der Silicon Graphics International Corp. oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Staaten. Intel und Xeon sind eingetragene Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Staaten. SAP, SAP HANA und andere SAP-Produkte und Dienstleistungen in dieser Pressemitteilung sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken von SAP SE (oder Tochtergesellschaften der SAP) in Deutschland und anderen Staaten. Siehe http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx für zusätzliche Informationen und Hinweise zu SAP-Marken. SUSE ist eine eingetragene Marke von SUSE LLC. NetApp ist eine in den Vereinigten Staaten und/oder in anderen Ländern eingetragene Marke von NetApp, Inc. Sigma-Aldrich ist eine eingetragene Marke von Sigma-Aldrich Co. LLC. Alle anderen Produkt- und Servicenamen, die hier erwähnt werden, sind Marken der jeweiligen Unternehmen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Alle Aussagen in diesem Dokument, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (das "Reformgesetz"). Wörter wie "voraussehen", "glauben", "schätzen", "erwarten", "prognostizieren", "beabsichtigen", "könnte", "planen," "vorhersagen", "hochrechnen", "sollten" und "werden" und ähnliche Ausdrücke dienen, insofern sie sich auf die Zertifizierung, kommerzielle Einführung, Lieferung und andere Aspekte von SGI UV für SAP HANA beziehen, der Kennzeichnung von zukunftsorientierten Aussagen zum Zweck der Safe Harbor-Bestimmungen des Reformgesetzes. SGI ist nicht verpflichtet, zukunftsorientierte Aussagen zu überprüfen und Aktualisierungen hiervon zu veröffentlichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die Faktoren, welche die künftigen Finanzergebnisse von SGI beeinträchtigen könnten, werden ausführlich in den Berichten von SGI an die US-Börsenaufsicht SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) erläutert, darunter der kürzlich von SGI bei der SEC eingereichte Jahresbericht auf Formular 10-K. Wir empfehlen den Lesern, diese zukunftsorientierten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln.

Zukunftsgerichtete Aussagen von SAP
Alle Aussagen in diesem Dokument, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Wörter wie "voraussehen", "glauben", "schätzen", "erwarten", "prognostizieren",. "beabsichtigen", "könnte", "planen", "vorhersagen", "hochrechnen", "sollten" und "werden" und ähnliche Ausdrücke dienen, insofern sie sich auf SAP beziehen, der Kennzeichnung von zukunftsgerichteten Aussagen. SAP ist nicht verpflichtet, zukunftsorientierte Aussagen zu überprüfen und Aktualisierungen hiervon zu veröffentlichen. Alle zukunftsorientierten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die Faktoren, welche die künftigen Finanzergebnisse von SAP beeinträchtigen könnten, werden ausführlich in den Berichten von SAP an die US-Börsenaufsicht SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) erläutert, darunter der kürzlich von SAP bei der SEC eingereichte Jahresbericht auf Formular 20-F. Den Lesern wird empfohlen, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich den Stand bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln.

Contact Information