SOURCE: Bazis International Inc.

April 06, 2007 09:39 ET

Neuer Tower von Bazis – 1 Bloor Street – könnte internationales Aushängeschild Torontos werden

TORONTO, ONTARIO -- (MARKET WIRE) -- April 6, 2007 -- Hinweis für Redakteure: Ein Foto für diese Pressemitteilung wird auf CP Picture Wire über CCNMatthews, die EPA und AP Archive verfügbar sein.

Als Bazis die strategische Entscheidung traf, von Zentraleuropa aus in den Immobilienmarkt Nordamerikas zu expandieren, konzentrierte es sich für seine ersten Projekte schon bald auf Kanada und speziell auf die Stadt Toronto, so Michael Gold, Director of Acquisitions and Finance bei Bazis International, dem nordamerikanischen Arm des großen weltweit tätigen Unternehmens.

Seiner Meinung nach hat sich die Stadt zu einer internationalen Metropole für Unterhaltung, Kultur und Wirtschaft entwickelt.

„Wir waren an einem wirklich charakteristischen Projekt interessiert“, fügt er an. „Toronto ist absolut reif für ein markantes Wahrzeichen – ein Gebäude, das sofort zu einem international bekannten Symbol würde und die Vitalität und zunehmende weltweite Bedeutung der Stadt widerspiegelt.“

Die Ergebnisse von Bazis’ intensiven Analyse-, Planungs- und Designarbeiten wurden heute vorgestellt: 1 Bloor Street, ein 450-Millionen-Dollar-Projekt für verschiedene Verwendungszwecke – mit fast 9.300 Quadratmetern Fläche für den anspruchsvollen Einzelhandel, einem Fünf-Sterne-Boutiquehotel mit 120 Zimmern und 500 hoch luxuriösen Eigentumswohnungen, in einem Turm von fast 80 Stockwerken. Der Komplex wird das höchste Gebäude für Privatwohnungen und Gewerbeflächen sein, das für den Downtown-Kern der Stadt jemals entworfen wurde.

„Bazis hat sich in Europa und Zentralasien mit mutigen, großen Wahrzeichenprojekten einen Namen gemacht“, beschreibt er. „Jetzt möchten wir das auch in Toronto erreichen. Es ist einfach eine wunderbare Stadt.“

Gold verweist auf das Beispiel des „Circular Plaza“-Projekts in der kasachischen Hauptstadt Astana. Der ausladende Komplex misst über 70.600 Quadratmeter gewerbliche Büro- und Einzelhandelsfläche und ist heute die Zentrale des Landes-Transportministeriums und des Unternehmens Kazmunaigas – eine Firma, die riesige Erdgasfelder in Zentraleuropa betreibt.

Im alten St. Petersburg, an den östlichen Ufern der Ostsee, baut Bazis gerade einen Komplex mit fast 28.000 Quadratmetern Wohn- und über 4.600 Quadratmetern Einzelhandelsfläche – verteilt über sechs Gebäude im Herzen des Stadtzentrums.

Insgesamt arbeitet Bazis derzeit an 35 verschiedenen Bauvorhaben in aller Welt.

„Ich muss zugeben, dass wir uns darauf gefreut haben, in Toronto etwas ähnlich Ambitioniertes zu entwerfen“, beschreibt er. „Wir brauchten allerdings den richtigen Standort dafür. Die südöstliche Ecke der Yonge- und Bloor-Street erfüllt unsere Anforderungen perfekt.“

Wie Michael Gold beschrieben hat, hat 1 Bloor Street das Potenzial, zu Kanadas bekanntester und in der Tat prestigeträchtigster Adresse zu werden – das absolute Herz der Stadt, das zum Herz des Landes werden kann.

„Für den Standort gibt es schon jetzt enorme internationale Resonanz“, so Gold. „Und das nicht nur von Seiten inländischer, internationaler und regionaler Einzelhändler, sondern auch von Einzelpersonen und Unternehmen, die an einem Zweitsitz oder einem Zuhause in Torontos gefeiertster Adresse interessiert sind.“

Die drei Einzelhandelsebenen werden in einem Sockel integriert, das sich über den gesamten Komplex erstreckt – von der Bloor Street südlich zur Hayden Street und östlich auf schon bestehende Geschäftsgebäude zulaufend. Jede Ebene wird etwas über 6 Meter hoch sein. Bazis verspricht sich von 1 Bloor Street denselben Belebungseffekt, wie er nach der Erneuerung des Times Square in New York eingetreten ist. Der Komplex soll die besten Marken im Einzelhandel anziehen.

Auf der obersten Ebene des Sockels wird es ein markantes Restaurant mit Lounge geben, von dem aus man die Kreuzung der Bloor- und Yonge-Street überblicken kann. Der Dachbereich erhält eine wunderschön begrünte Terrasse, die von den Hotelgästen und Bewohnern der Eigentumswohnungen genutzt werden kann.

Der spektakuläre Turm wird von der Mitte des Sockels aus aufsteigen. Entworfen wurde er von Bazis’ gefeiertem Architekten Roy Varacalli. Die ersten vier Stockwerke sind einem Fünf-Sterne-Luxushotel vorbehalten, das seinen Gästen 120 Zimmer und alle Leistungen und Annehmlichkeiten bieten wird, die man von einer internationalen Luxus-Hotelkette erwarten kann.

Im verbleibenden Teil des Turms werden zirka 500 Luxus-Eigentumswohnungen gebaut. Diese werden zwischen zirka 50 (Suiten mit einem Schlafzimmer) und ganzen 930 Quadratmetern (Penthouse-Suiten) groß sein.

„Ich bin sehr froh, dass dieses Projekt Wirklichkeit wird“, erklärt Kyle Rae, City Councillor für das Toronto Centre, bei der Vorstellung. „Die Kreuzung der Yonge- und Bloor-Street ist eine für Kanada bedeutsame Kreuzung. Mit dem neuen Komplex erhält der Stadtbereich ein nötiges Facelift. Auch trägt er zwei Millionen Dollar für das Bloor-Street-Umwandlungsprojekt bei. Für die Bewohner und Unternehmen der Gegend ist das ein großes Plus.“

„Ich kann versprechen, dass wir die Erwartungen an 1 Bloor Street in allen Bereichen erfüllen werden“, so Gold. „Das ist ein Projekt, das ein sofortiges Wahrzeichen für Toronto werden wird und der Stadt weltweit zu noch mehr Geltung verhilft.“

Um ein Foto des Komplexes „1 Bloor Street“ anzuzeigen, klicken Sie bitte auf das folgende Link:

http://www.ccnmatthews.com/docs/bazi.jpg

VERFÜGBARE MULTIMEDIA-ANGEBOTE:

http://www.ccnmatthews.com/fm/2145

Contact Information