SOURCE: ARS Lab

April 10, 2014 11:14 ET

Neues handgeführtes Gerät zur Beurteilung der Qualität und Frische von Lebensmitteln vorgestellt

Einzigartige "E-Nase" bietet Hilfe bei der gesunden Ernährung der ganzen Familie

LONDON, UNITED KINGDOM--(Marketwired - Apr 10, 2014) - Heute wurden ein in seiner Art vollkommen neuartiges handgeführtes Gerät und eine mobile App vorgestellt. Sie bieten Informationen über die Frische und Qualität von Fleisch, Geflügel und Fisch. Der Prototyp des Geräts wird außerdem unter der Bezeichnung "PERES" auf der internationalen Crowdfunding-Website Indiegogo auf igg.me/at/getperes, vorgestellt. Mit der Website wollen die Entwickler die Finanzierung für die Weiterentwicklung des Produkts zur Marktreife auftreiben. http://www.epresspack.net/mmr/news/6233

Ernährungsbedingte Erkrankungen sind eine weltweite Herausforderung. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden mehr als 200 Krankheiten durch Lebensmittel verbreitet(1). In einem separaten Bericht kommt die WHO zu dem Ergebnis, dass ca. 40% der gemeldeten Fälle von Lebensmittelvergiftung in der WHO-Region Europa sich in Privathaushalten ereignen(2).

PERES wurde von ARS Lab Ltd, einem Unternehmen für die Schaffung innovativer Produkte und Lösungen für den Lebensmittelsektor, in Zusammenarbeit mit Forschern der Technischen Universität Kaunas in Litauen entwickelt. Sie haben gemeinsam ein Jahr lang an der Entwicklung des Prototyps gearbeitet.

Augustas Alesiunas, CEO von ARS Lab, erklärte: "Wir haben mit einigen der besten Forscher und Entwickler der Branche zusammengearbeitet, um einen funktionierenden Prototyp zu schaffen. Wir freuen uns auf die Weiterentwicklung des Produkts, damit es später in diesem Jahr allgemein erhältlich sein kann. Wir sind davon überzeugt, dass PERES eine wertvolle Bereicherung für jeden Haushalt wäre und sind für jede Unterstützung dankbar, die das Gerät über die Indiegogo-Plattform erhält."

Um das Gerät einzusetzen, richten die Benutzer es einfach auf das Lebensmittel und klicken auf eine Schaltfläche. Innerhalb von Sekunden erhalten sie auf ihrem Smartphone oder Tablet Informationen über das Produkt, z.B., ob das Produkt frisch ist oder nicht, ob es ungekühlt aufbewahrt werden kann und ob das Risiko einer Lebensmittelvergiftung besteht.

Diese Informationen sind äußerst wertvoll, damit die Menschen informierte Entscheidungen zu ihren Lebensmitteln treffen können. Sie sorgen für ein ruhiges Gewissen vor dem Kauf und Verzehr von einem Stück Fleisch, Fisch oder Geflügel.

Dr. Darius Gailius, promovierter Technologe und PhD in Technischen Wissenschaften an der Technischen Universität Kaunas, erklärte dazu: "Mit steigender Beachtung der Qualität der Lebensmittel, die wir verspeisen und mit denen wir unsere Familien ernähren, ist die Zeit gekommen, dass der private Benutzer mehr Kontrolle über die Lebensmittelauswahl erhält. Ich freue mich, dass wir an der Entwicklung von PERES beteiligt waren und dazu beitragen können, dass die Menschen diese wichtigen Entscheidungen im Zusammenhang mit Lebensmitteln treffen."

Vor dem Hintergrund von Schätzungen der Europäischen Kommission, dass jährlich 90 Mio. Tonnen Lebensmittel in Europa verschwendet werden(3), möchte das Team hinter PERES erreichen, dass das Gerät auch dazu beiträgt, die unnötige Verschwendung von Lebensmitteln zuhause zu vermeiden. Neben dem Vertrauen, den Benutzer in die Frische und Qualität ihrer Lebensmittel gewinnen, können die Verbraucher Geld sparen, das sie anderweitig für Supermarkt-Lebensmittel ausgegeben hätten, die bereits teilweise verdorben sind.

Hinweis für Redakteure
Für weitere Informationen und um die PERES-Crowdfunding-Kampagne zu sehen, besuchen Sie bitte igg.me/at/getperes.

Die über Indiegogo erzielten Mittel werden für die Weiterentwicklung des Geräts verwendet, darunter die Präzisionskalibrierung von PERES, die Entwicklung der App für Android und iOS sowie die Erstellung des Endprodukts und für die Beta-Testphase. Patente zum Gerät sind angemeldet.

(1) WHO. http://www.euro.who.int/en/health-topics/disease-prevention/food-safety/data-and-statistics

(2) WHO. http://web.archive.org/web/20050416103540/http://www.euro.who.int/eprise/main/who/mediacentre/PR/2003/20031212_2

(3) Europäische Kommission. http://ec.europa.eu/food/food/sustainability/

Contact Information



  • Kontaktinformation
    Nick James
    Trio Media
    Tel.: +44 (0)203 170 7563
    Mobil: +44 (0)7776 258 990
    E-Mail: nick.james@triomedia.co.uk