SOURCE: Objectivity, Inc.

Objectivity, Inc.

05 févr. 2013 10h02 HE

OBJECTIVITY/DB 11.0 VEREINFACHT DIE VERWALTUNG UND ANALYSE VON BIG DATA

Entwickler erzielen einen Produktivitäts- und Leistungsvorteil bei der Organisation großer und komplexer Datenmengen

SUNNYVALE, KALIFORNIEN--(Marketwire - Feb 5, 2013) - Objectivity, Inc., Anbieter führender Objekt- und Graphendatenbanken präsentiert das neue Release 11.0 von Objectivity/DB. Ab sofort ist die neue Version mit einem erweiterten Funktionsumfang zur Bereitstellung und Analyse großer Datenmengen verfügbar. Objectivity/DB ist mit mehr als 20 Jahren Entwicklungserfahrung die weltweit führende Objektdatenbank und wird in den unterschiedlichsten Branchen von Kunden eingesetzt. Darunter zählen renommierte Unternehmen wie das U.S. Vereidigungsministerium, Ericsson und Siemens.

"Objectivity/DB 11.0 ist eine Weiterentwicklung, die umfassende Verbesserungen bereitstellt. Mit dieser neuen Version erhalten Anwender ein effizientes Werkzeug, mit dem sie sich auf die eigentliche Anwendungsentwicklung konzentrieren können.", sagt Leon Guzenda, Gründer von Objectivity. „Die erweiterte Flexibilität, gepaart mit einer leistungsfähigen Hardware, steigert die Abfragegeschwindigkeit. Version 11.0 erleichtert das Datenmanagement und legt entscheidend Wert auf die Verbesserung der Organisation der Daten."

Objectivity/DB unterstützt Entwickler dabei, den Durchsatz von sehr großen und komplexen Datenmengen in Unternehmens-, Verwaltungs- und Webanwendungen zu verwalten und zu organisieren. Zu den neuen Funktionalitäten von Objectivity zählen unter anderem:

  • Das Platzierungsmanagement - Einzigartige Technologie, die es ermöglicht, modellabhängig neue Objekte in der Datenbank zu platzieren und sie dadurch effizient wiederzufinden.

  • Erweiterte Abfragemöglichkeiten - Ermöglicht navigationsbasierte Abfragen (Objectivity/C++) der persistenten Objekte in Form eines Graphen.

  • Erweiterter Abfrageserver - Ermöglicht die parallele Abfrage von Daten und die Navigation in einem verteilten Graphen.

  • Erweiterung der Java-Schnittstelle - Durch die Erweiterung der Java-Schnittstelle (Objectivity für Java) um Predicate Query Language (PQL) Expression Trees wird die Einbindung externer Suchagenten, Query Builder und Parser enorm unterstützt.

  • Vereinfachte Installation - Ein mit allen notwendigen Funktionen und einer übersichtlichen GUI ausgestattetes Installationsprogramm erleichtert die plattformunabhängige Installation der Datenbank.

  • Speichermedienverwaltung - Hinzugefügt wurde ein neues Verfahren, welches es erlaubt, applikationsabhängig den Ablageort der Datenbank- und Containerdateien zu bestimmen.

  • Modell-basierte Indizierung - Verbesserung des Verfahrens zur Definition und Erstellung der Indizes für persistente Objekte.

  • Tool Runner - Eingeführt wird eine neue, verbesserte Kommandozeilenverwaltung für das Release 11.0 Objectivity/DB Administrationstool.

"Objectivity/DB ist unser Zugpferd, welches sich bewährt hat und bei unseren Kunden seit mehr als 20 Jahren im Einsatz ist. Damals waren wir der Zeit schon weit voraus. Seit dem entwickeln wir das Produkt ständig weiter, um es für Anwender und Entwickler attraktiver und einfacher handhabbar zu machen. Ziel ist es, die immer größer werdenden Datenmengen schneller und mit einer höheren Qualität organisieren, verwalten und analysieren zu können.", sagt Jay Jarrell, Präsident und CEO von Objectivity, Inc.

Über Objectivity, Inc.
Seit 1988 ist Objectivity, Inc. der Enterprise NoSQL-Marktführer und der Experte für Kunden aus dem Bereich Big Data. Durch die Reduktion der Datenkomplexität mit Hilfe der Objectivity Technologien sind Unternehmen in der Lage, nicht nur verborgene Beziehungen zwischen den Datensätzen aufzudecken, sondern auch Anwendungen zu entwickeln, mit denen der Kunde einen deutlichen Wettbewerbsvorteil erreicht. Des Weiteren können die Kosten für die IT-Infrastruktur erheblich gesenkt und Investitionen in das Big Data Management effizienter gestaltet werden.

Objectivity, Inc. steht für den Erfolg des Kunden mit einer weltweiten Repräsentanz und Niederlassungen. Zu unseren Kunden zählen: AWD Financial, CUNA Mutual, Draeger Medical, Ericsson, McKesson, IPL, Siemens und das U.S. Department of Defense. Wenn Sie erfahren möchten, wie Objectivity, Inc. Sie bei der Organisation Ihrer Daten unterstützen kann, finden Sie weitere Informationen unter: http://www.objectivity.com/

Renseignements