SOURCE: Orbital Insight

Orbital Insight

September 29, 2016 09:00 ET

Orbital Insight misst Chinas Ölvorräte mit Satellitenbildanalyse

Das im US-Markt bewährte Produkt zur Ölbestandsaufnahme expandiert in die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt

PALO ALTO, KALIFORNIEN, USA--(Marketwired - Sep 29, 2016) - Orbital Insight, ein in den USA ansässiges Softwareunternehmen für raumbezogene Analyse und Software, gab heute die Marktreife von China Oil bekannt, dem jüngsten Neuzugang zu seinen Tools für die globale Erfassung von Ölvorräten. Mit einer urheberrechtlich geschützten Kombination aus Maschinenintelligenz und Computervision kann Orbital Insight Satellitenbilder analysieren und daraus genau einschätzen, wie viel Öl zu einem bestimmten Zeitpunkt in China gelagert wird. Das Produkt ist eines von zahlreichen Angeboten des Unternehmens (darunter Fahrzeugerfassung auf Kundenparkplätzen, Trinkwasserreserven, Armuts-Mapping und andere), die Entscheidungsträgern mehr Überblick verschaffen.

Für eine exakte Schätzung der Ölvorräte analysiert Orbital Insight hochauflösende Satellitenbilder von DigitalGlobe und Airbus, um Öltanks rund um die Welt erkennen zu können. Anschließend verfolgen die Algorithmen des Anbieters den Verlauf des Schattens der schwimmenden Tankdächer. Wenn die Schwimmdächer sich dem Ölstand entsprechend auf und ab bewegen, werden die Schatten entsprechend länger bzw. kürzer. Anhand dieser Schatten kann das Unternehmen die Füllhöhe jedes einzelnen Tanks in der Region und somit die Gesamtmenge des in China gelagerten Öls erfassen.

Das Produkt ist seit Juni 2016 in den USA auf dem Markt und hat sich als extrem zuverlässig und akkurat erwiesen. Orbital Insight hatte seine Erkenntnisse in den USA mit Daten der U.S. Energy Information Administration (EIA) aus sechs Jahren abgeglichen, und die Ergebnisse lagen nahe an den Wochenberichten der EIA. Daten über die Anzahl der in China gelagerten Ölmenge sind weniger leicht zu finden, aber da die Schätzungen mittels derselben Satelliten und Verarbeitungstechniken erstellt werden, geht das Unternehmen davon aus, dass die Schätzungen ähnlich exakt sind.

In Testläufen des Produkts China Oil fand Orbital Insight Öltanks, von deren Existenz internationale Organisationen bisher nichts gewusst hatten. Orbital Insight konnte 2100 strategische und kommerzielle Tanks für Erdölreserven ermitteln, in denen 900 Millionen Barrel Öl gelagert wurden (Stand: Ende 2014). Das ist die vierfache Menge der 500 Tanks, die in der branchenüblichen Datenbank der Tanklager, TankTerminals.com, angegeben waren.

Jüngsten Schätzungen des Unternehmens zufolge werden in China rund 600 Millionen Barrel Rohöl gelagert (Stand: Mai 2016). Der Wert des Produkts besteht darin, dass es seine Daten aus einer unabhängigen und unvoreingenommenen Messung der Ölvorräte auf Grundlage von Satellitenbildern bezieht, nicht aus Erhebungen von Drittparteien oder Angaben der chinesischen Regierung.

„Wir freuen uns sehr darüber, die chinesischen Ölvorräte für Stakeholder in aller Welt mit diesem neuen Produkt transparenter zu machen“, so Dr. James Crawford, Gründer und CEO von Orbital Insight. „Dieses Produkt hat sich in den US-Märkten als zuverlässiges Hilfsmittel erwiesen, und insofern freuen wir uns sehr darüber, es auf China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, auszuweiten.“

Orbital Insight arbeitet an der Schnittstelle von Big Data und der kommerziellen Nutzung des Weltraums und ist ein Vorreiter bei der groß angelegten Analyse von Satelliten- und UAV-Bildern. Das Unternehmen hat Algorithmen entwickelt, mit denen sich Objekte wie z. B. Fahrzeuge, Felder, Gebäude und andere zählen und messen lassen, um so ein umfassenderes Bild der Welt zu liefern, das auf quantitativen Beobachtungen beruht. Es arbeitet mit mehr als 70 Vermögensverwaltern, zahlreichen US-Regierungsstellen und zwei globalen Non-Profit-Organisationen zusammen.

Contact Information