SOURCE: Orbite Aluminae Inc.

Orbite Aluminae Inc.

August 08, 2012 17:09 ET

Orbite Aluminae: Der erste nordamerikanische Hersteller schwerer seltener Erden aus Tonerde bereit sich auf die für 2013 geplante Kommerzialisierung vor

MONTREAL, QUEBEC--(Marketwire - Aug 8, 2012) - Hinweis an Redakteure: Dieser Pressemitteilung ist ein Foto beigefügt.

Orbite Aluminae Inc. (TSX: ORT) ("Orbite" oder das "Unternehmen") teilt mit, dass es die ersten kommerziell nutzbaren Proben schwerer Seltenerdoxide, Gallium und Scandium gewinnen konnte. Die Proben stammen aus der Tonerdlagerstätte des Unternehmens in Grande-Vallee (Quebec). Mit seiner kommerziell bewährten, patentierten bzw. zum Patent angemeldeten Technologie ist das Clean-Tech-Unternehmen aus Quebec bestens gerüstet, um als erstes Unternehmen in Nordamerika seltene Erden, Gallium und Scandium wirtschaftlich sinnvoll gewinnen zu können - und das noch vor seinen grössten Konkurrenten. Das Unternehmen plant, ab 2013 seine Dienste zur Trennung von schweren seltenen Erden Dritten anzubieten und ab 2014 eigene Ressourcen abzubauen.

Seltene Erden (Dysprosium, Erbium, Neodym, Praseodym usw.) und seltene Metalle (Gallium, Scandium, Yttrium) weisen aufgrund ihres seltenen Vorkommens einen sehr hohen Marktwert auf: Häufig ist ihre Konzentration jedoch zu gering, um einen profitablen Abbau zu ermöglichen. Die Technologie von Orbite erlaubt eine kostengünstige Gewinnung von seltenen Erden und Metallen mit dem ökologischen und umweltfreundlichen Extraktionsverfahren von Aluminiumoxid. Die Untersuchung der Lagerstätte für Aluminiumoxid in Grande-Vallee durch Orbite ergab, dass sich darin 22% schwere seltene Erden (bezogen auf den gesamten Gehalt von seltenen Erden) befinden. Ebenso wurde ein hoher Scandiumgehalt festgestellt. Um die Förderung einzelner Proben seltener Erden und Metalle zu fortzusetzen, wandte sich Orbite an die europäischen Unternehmen CMI-UVK und MEAB, die den Proben letztlich eine Reinheit von über 93% bescheinigten: Gallium 93,86%, Scandium 93,11%, Yttrium 87,47%, Neodym und Dysprosium jeweils 99,9%, Cer 99,5% und Galliumoxid 99,99%.

"Unsere Lagerstätte für seltene Erden birgt ein erhebliches Potenzial in sich, und wir erwarten, als erstes Unternehmen in Nordamerika die Technik für Abbau und Gewinnung schwerer seltener Erden als Weiterentwicklung unserer Aluminiumoxidherstellung anbieten zu können. Orbites Eintritt in den globalen Markt für seltene Erden sollte ebenfalls zu der Verringerung wirtschaftlicher Risiken durch die Ballung zahlreicher Separationstechniken in China beitragen", bekräftigte Richard Boudreault, President und Chief Executive Officer von Orbite Aluminae.

Derzeit ist der Grossteil aller seltenen Erden in China zu finden. Die USA und Australien verfügen über beträchtliche Reserven, waren bisher jedoch nicht in der Lage, ihr Potenzial voll auszuschöpfen: Der Preisverfall aufgrund der Preispolitik Chinas und die Umweltproblematik im Zusammenhang mit der Kommerzialisierung dieser Produkte wiegen zu schwer.

Das Unternehmen hat bisher noch keine Machbarkeitsstudie durchgeführt, und es gibt keine Garantie, dass die beschriebenen Arbeiten wirtschaftlich sinnvoll sein werden. Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, besitzen keine nachweisliche wirtschaftliche Realisierbarkeit.

Die hier aufgeführten und im Zusammenhang mit der Anlage für hochreines Aluminiumoxid stehenden wissenschaftlichen bzw. technischen Informationen wurden von Ing. Denis Primeua, einer "qualifizierter Person" gemäss National Instrument 43-101 – "Standards of Disclosure of Mineral Projects" (NI 43-101), überprüft und bestätigt. Primeau ist Chefingenieur von Orbite und demzufolge keine unabhängige Person gemäss NI 43-101.

Über Orbite

Orbite Aluminae Inc. ist ein kanadisches Unternehmen, dessen innovative Technologien neue Standards in der Gewinnung von Aluminiumoxid setzen. Orbites Technologien ermöglichen eine umweltneutrale Gewinnung von Schmelz-Aluminiumoxid (SGA), hochreinem Aluminiumoxid (HPA) und weiteren hochwertigen Elementen - darunter seltene Erden und Metalle -, ohne die aus dem Bayer-Verfahren hervorgehenden giftigen Rotschlammrückstände zu erzeugen. Zu den zahlreichen Quellsubstanzen gehören unter anderem Tonerde und Bauxit. Das Unternehmen hält über den Globus verteilt zehn verschiedene Gruppen von Rechten an geistigem Eigentum (und angemeldeten Patenten) bezüglich der Gewinnung von Aluminiumoxid unter Einhaltung der höchsten Nachhaltigkeitsstandards. Darüberhinaus hält Orbite Bergbaurechte über insgesamt 60.984 Hektar, unter anderem über die 6.665 Hektar grosse Grand-Vallee-Liegenschaft, ein Lagerstätte mit Aluminiumoxid in Quebec (Kanada). Ein NI 43-101-konformer Bericht spricht von mehr als 1 Milliarde Tonerde in diesem Abschnitt der Lagerstätte. Derzeit rüstet Orbite seine 2.600m2 grosse Pilotanlage in Cap-Chat (Quebec, Kanada) in eine grosse Produktionsstätte für hochreines Aluminiumoxid um und erwartet die vollständige Inbetriebnahme der Anlage im Frühjahr 2013. Ebenso plant das Unternehmen den Baubeginn seiner ersten SGA-Anlage zum Jahresende 2013. Orbite sieht vor, SGA- und HPA-Produkte anzubieten, sowie Lizenzen für den Gebrauch seiner kostengünstigen Technologien an hochqualifizierte Produktionsunternehmen, die ihren ökologischen Fussabdruck verkleinern wollen, abzugeben. Orbite ging erst kürzlich Partnerschaften mit dem weltgrössten Aluminiumhersteller, UC Rusal, und Asiens grösstem Aluminiumkomplex, National Aluminium Company Limited, ein.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält möglicherweise "zukunftsbezogene Aussagen". Diese zukunftsbezogenen Aussagen können sich auf Projekte, Kosten, Ziele und künftige Erträge des Unternehmens beziehen oder auf diese Themen bezogene Hypothesen darstellen. Die in dieser Mitteilung verwendeten Formen von "können", "werden", "erwarten", "vorhersagen", "planen", "vorhaben", "schätzen", "vorsehen" und anderer Verben und deren Verneinungen dienen der Erkennung zukunftsbezogener Aussagen. Zukunftsbezogene Aussagen stellen keine Garantie bezüglich künftiger Leistungen oder Ergebnisse dar und sind nicht als zutreffende Vorhersagen, ob bzw. wann die erwartete Leistung erbracht wird bzw. die erwarteten Ergebnisse erzielt werden. Zukunftsbezogene Aussagen und Informationen basieren auf den zum Zeitpunkt dieser Mitteilung verfügbaren Informationen und/oder den gutgläubigen Erwartungen des Unternehmensmanagements und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und ähnlichen unvorhersehbaren Faktoren, die nicht in den Händen des Unternehmens liegen. Diese Risiken, Unsicherheiten und Vermutungen beinhalten unter anderem die in Kapitel "Risiken und Unsicherheiten" ("Risk and Uncertainities") der "Management's Discussion and Analysis" (MD&A) in der bei SEDAR registrierten Fassung vom 22. März 2012 beschriebenen Risiken und Unsicherheiten, und können dazuführen, dass die letztlich erzielten Ergebnisse in materieller Hinsicht von den in zukunftsbezogenen Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet, die in dieser Mitteilung aufgeführten zukunftsbezogenen Aussagen zu korrigieren und wird davon absehen, sofern nicht seitens entsprechend geltender Gesetze vorgeschrieben.

Um das zu dieser Pressemitteilung gehörige Foto zu sehen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: http://www.marketwire.com/library/20120807-Oxydes_800.jpg

Contact Information