SOURCE: Pediment Exploration Ltd.

October 11, 2006 11:04 ET

Pediment Exploration Ltd.: Erweiterung des Zielgebiets im Daniel-Goldprojekt

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- October 11, 2006 -- Pediment Exploration Ltd. (TSX VENTURE: PEZ)(FWB: P5E) informiert über die Fortschritte im Daniel-Goldprojekt im mexikanischen Bundesstaat Sonora, zu dem nun die Ergebnisse eines Programms mit 318 Bodenproben vorliegen.

Auf einem Gebiet von mehr als 2 Quadratkilometern, dessen Zentrum die Coronela-Vorkommen bilden, wurde ein Bodenprobenraster angelegt. Dabei wurden auf ostwestlich ausgerichteten Linien, die sich in einem Abstand von 100 bis 200 Meter befinden, Bodenproben in Intervallen von 50 Metern genommen. Die Hauptanomalie, die durch Ergebnisse von +40 ppb Gold definiert ist, verweist auf ein nach Nordwesten ausgerichtetes Gebiet von 1000 x 300 Metern. Enge, strukturell verbundene "Zweige" erstrecken sich von der Hauptanomalie Richtung Nordosten und haben eine zusätzliche Ausdehnung von 500 Metern. In der Nähe von Schächten alter Projekte wurde in Coronela ein Wert von 259 ppb Gold festgestellt. Gesteinsproben hatten hier früher Werte von bis zu 9,69 g/t Gold und 31,2 g/t Silber geliefert (über eine Länge von 3 Metern in einem Schacht). Weitere 300 Meter davon entfernt in Richtung Nordwesten zeigen Anomalie-Ergebnisse unter anderem einen Bodenwert von 914 ppb Gold, welche die streichende Länge der Coronela-Goldanomalie zusätzlich erweitern. Die festgestellte geringfügige Arsenanomalie von 20 ppm bis 110 ppm stimmt mit der oben beschriebenen Goldanomalie überein.

Die Kontaktstelle im Projektbereich wird von einer Überschiebung von Granit-Intrusiven und dazitischem Vulkangestein aus dem Jura gebildet. Diese Kontaktstelle enthält Brekzienbildungen und Verkieselung mit einer damit verbundenen Goldmineralisierung. Die "Gold-im-Boden-Anomalie" fällt zudem teilweise mit Bereichen von Quarzadern zusammen, die sich in Granitintrusiven nahe der Kontaktstelle mit dazitischem Vulkangestein befinden. Sobald das Labor die noch ausstehenden Analysen der Bodenproben vorlegt, wird ein Grabungsprogramm eingeleitet, das der Erkundung des Muttergesteins in den Abschnitten des Daniel-Projektes dient, in denen Goldanomalien festgestellt wurden. Die Proben wurden unter Einsatz mobiler GPS-Anwendungen in einer Bodentiefe von 5 bis 15 Zentimeter entnommen und an die Aufbereitungseinrichtungen von ALS Chemex in Hermosillo gesendet. An einem gesiebten Teil der Proben wurden Multi-Element-Analysen durchgeführt, wobei im Labor von ALS Chemex in North Vancouver auch ein ICP-Massenspektrometer verwendet wurde.

Um eine Karte mit Angaben zu den Bodenproben einzusehen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: http://www.pedimentexploration.com/i/maps/Daniel/2006-10-10_NRM.jpg

Das Daniel-Projekt liegt im regionalen Mojave-Sonora-Megashear-Gürtel, in dem sich Gold-Lagerstätten und Goldminen befinden, darunter die Mine La Herradura und die Lagerstätte Noche Buena, welche 45 bzw. 22 km nordöstlich des Daniel-Projektes liegen. Im Nordwesten von Mexiko wurde in jüngster Zeit in mehreren Lagerstätten der Förderbetrieb aufgenommen. Allein im letzten Jahr gingen sechs Projekte in die Förderphase über.

Der Präsident des Unternehmens, Gary Freeman, erklärte: "Wir sind mit der bisherigen Entwicklung des Daniel-Projekts zufrieden und freuen uns natürlich enorm, so nahe an anderen Goldlagerstätten nun Goldanomalien mit hoher Qualität zu finden. Zudem erwarten wir die ersten Proben des Bohrprogramms in der Lista Blanca-Zone des Caborca-Kupfer-Goldprojekts. Aufgrund der moderateren Temperaturen hat nun die Hauptsaison für die Arbeiten in Sonora begonnen und wir erwarten nun verstärkte Explorationsarbeiten in der Region."

Im Rahmen der Arbeitsprojekte von Pediment wurden in den letzten sechs Monaten mehr als 4000 Bodenproben genommen, wobei ein Großteil der Proben von einem 5 km langen Abschnitt des Trends stammen, in dem sich auch die Goldlagerstätte Las Colinas des Unternehmens im südlichen Baja California befindet. Zudem führt Pediment weiterhin ein Bohrprogramm im Caborca-Projekt durch. Die Analyseergebnisse einer Vielzahl der Proben liegen aber noch nicht vor.

Pediments Explorationsprogramme werden unter der Leitung des Geologen Melvin Herdrick, MSc (eingetragener Experte, Washington State), durchgeführt, einer "qualifizierten Person" gemäß dem National Instrument 43-101. Herdrick hat auch die Inhalte dieser Meldung überprüft.

Pediment Exploration ist ein gut finanziertes, dynamisches Explorationsunternehmen mit etwa 4,5 Mio. USD Betriebskapital und einem Hauptfokus auf die Exploration von Edelmetallen im Westen Mexikos. Es unterhält derzeit 10 Projekte, in denen das Unternehmen alleiniger Eigentümer ist.

Gary Freeman, Präsident und CEO

Contact Information



  • Kontakt:
    Pediment Exploration Ltd.
    Gary Freeman
    (604) 682-4418
    (604) 683-6557 (FAX)
    Website: www.pedimentexploration.com

    Skyline Investor Relations
    (604) 733-3356 oder 1-866-433-3356