SOURCE: Masimo

Masimo

May 14, 2015 08:01 ET

Perioperatives Fast-Track-Programm führte bei Einbeziehung von Masimo PVI zu einer signifikanten Reduzierung der Aufenthaltsdauer, Komplikationen und Kosten

NEUCHATEL, SWITZERLAND--(Marketwired - May 14, 2015) - Masimo (NASDAQ: MASI) teilte heute mit, dass eine im Journal of the American College of Surgeons veröffentlichte Untersuchung zeigt, dass die Implementierung eines interdisziplinären perioperativen Fast-Track-Protokolls, das ein intraoperatives Flüssigkeitsmanagement mithilfe eines zielgerichteten Algorithmus unter Verwendung von Masimo PVI(R) einbezieht, zu einer signifikanten Reduzierung der Krankenhaustage, Komplikationsraten und Kosten bei Patienten führte, die sich einer offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie unterzogen.(1)

Der nichtinvasive PVI von Masimo dient der Messung dynamischer Veränderungen des Perfusionsindex, die während eines oder mehrerer vollständiger Atemzyklen auftreten.

In der retrospektiven Studie zum Fast-Track-Programm am Universitätsklinikum der University of Virginia (UVA) verglichen Dr. Robert Thiele und seine Mitarbeiter die Behandlungsergebnisse bei 109 Patienten, die im Rahmen des neuen Programms behandelt wurden, mit den Daten von 98 konsekutiven Patienten, die vor Implementierung des Programms behandelt wurden. Das Fast-Track-Programm umfasste die Aufnahme eines Kohlenhydratgetränks zwei Stunden vor der Operation, den präoperativen Einsatz multimodaler Analgesika, eine zielgerichtete Therapie mit Anwendung des PVI von Masimo, eine intraoperative, niedrig dosierte rückenmarksnahe Morphinanalgesie, begrenzte intraoperative Verabreichung von Opiaten, intraoperative Ketamin- und Lidocain-Infusionen (bis 48 Stunden nach der Operation), frühe Mobilisierung und orale Aufnahme nach der Operation.

Die Forscher konnten feststellen, dass die im Rahmen des Fast-Track-Programms behandelten Patienten (im Vergleich zur nach Pflegestandard betreuten Gruppe) folgende Merkmale aufwiesen:

  • Der Krankenhausaufenthalt verkürzte sich im Durchschnitt um 2,3 Tage (4,6 +/- 3,6 vs 6,8 +/- 4,7, p = 0,0002).
  • Reduzierung der durchschnittlichen direkten Kosten ($13.306 vs $20.435, entspricht Einsparungen in Höhe von $777.061 bei einer Gruppe von 109 Patienten und p < 0,001).
  • Weniger Wundinfektionen (7,3% vs 20,4%, p = 0,008).
  • Geringere Verabreichung von Flüssigkeit (848 mL vs 2733 mL, p < 0,0001).
  • Niedrigere Menge an Morphinäquivalenten im Krankenhaus (63,7 mg vs 281 mg, p < 00001).
  • Deutlich verbesserte Patientenzufriedenheit.
    • Die allgemeine Zufriedenheit stieg vom 26. Perzentil (Prozentrang) auf das 59. Perzentil.
    • Das Gefühl der Patienten, den richtigen Zeitpunkt der Entlassung aus dem Krankenhaus erreicht zu haben, stieg vom 41. auf das 99. Perzentil.
    • Die Zufriedenheit mit dem Schmerzmanagement stieg vom 43. auf das 98. Perzentil.
    • Die Wahrscheinlichkeit einer Weiterempfehlung des Krankenhauses durch die Patienten stieg vom 32. auf das 89. Perzentil.

Die Forscher stellten u.a. fest: "Eine durchschnittliche Verkürzung des Krankenhausaufenthalts um 2,3 Tage entspricht bei 109 Patienten, die im Rahmen des Fast-Track-Protokolls behandelt wurden, einer Gesamtanzahl von 261 Belegungstagen. Berücksichtigt man, dass die durchschnittliche institutionelle Aufenthaltsdauer am Uniklinikum der UVA etwa 5,5 Tage beträgt, folgt daraus, dass das Universitätsklinikum in diesem Zeitraum als direkte Folge des Fast-Track-Protokolls 47,5 zusätzliche Patienten aufnehmen konnte."

Die Studie kommt zu dem Schluss: "Die Implementierung eines Protokolls für Fast-Track-Programme führte zu einer verbesserten Patientenzufriedenheit und einer signifikanten Reduzierung der Dauer von Krankenhausaufenthalten, Komplikationsraten und der Kosten bei Patienten, die sich einer offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie unterzogen. Diese Daten belegen, dass kleine Investitionen im perioperativen Umfeld zu enormen Kosteneinsparungen führen können."

1 Thiele, R. H., Rea, K. M., Turrentine, F. E., Friel, C. M., Hassinger, T. E., Goudreau, B. J., Umapathi, B. A., Kron, I. L., Sawyer, R. G., Hedrick, T. L.: "Standardization of Care: Impact of an Enhanced Recovery Protocol on Length of Stay, Complications, and Direct Costs after Colorectal Surgery". In: Journal of the American College of Surgeons (2015), Erscheinungsdatum: 10.1016/j.jamcollsurg.2014.12.042.

Über Masimo
Masimo (NASDAQ: MASI) ist international führend in Technologien für die innovative, nicht-invasive Überwachung zur signifikanten Verbesserung der Patientenversorgung -- zur Hilfe bei der Lösung "unlösbarer" Probleme. 1995 führte das Unternehmen die erste Pulsoxymetrie bei Bewegung und die Low Perfusion Pulsoxymetrie ein, die als Masimo SET(R) bekannt ist und Fehlalarme praktisch verhinderte und die Fähigkeit der Pulsoxymetrie verbesserte, bei der Erkennung lebensbedrohlicher Ereignisse zu helfen. Mehr als 100 unabhängige und objektive Studien haben gezeigt, dass Masimo SET(R) anderen Pulsoxymetrie-Technologien überlegen ist, selbst unter den größten Herausforderungen im klinischen Geschehen, sogar bei Bewegung des Patienten und niedriger Peripherieperfusion. Im Jahr 2005 brachte Masimo die rainbow SET(R) Pulse CO-Oxymetry(TM) genannte Technologie auf den Markt. Sie erlaubt das nicht-invasive und kontinuierliche Monitoring der Blutbestandteile, die bis dahin nur mit invasiven Verfahren gemessen werden konnten, darunter Gesamthämoglobin (SpHb(R)), Sauerstoffsättigung (SpOC(TM)), Carboxyhämoglobin (SpCO(R)), Methämoglobin (SpMet(R)) und den PVI(R)-Index, zusätzlich zur SpO2-Messung, Pulsfrequenz und dem Perfusionsindex (PI). Weitere Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com. @Masimoinnovates

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der Definition in Artikel 27A des US-Wertpapierhandelsgesetzes von 1933 und Artikel 21E des US-Börsengesetzes von 1934 in Verbindung mit dem US-Gesetz zur Reform der Streitverfahren bei privaten Wertpapieren von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf derzeitige Erwartungen zu zukünftigen Ereignissen, die uns betreffen, und unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die alle nur schwer vorherzusehen sind und von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen und dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse als Folge verschiedener Risikofaktoren wesentlich und nachteilig von den Ergebnissen abweichen, die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken hinsichtlich unserer Annahmen zur Wiederholbarkeit klinischer Studienergebnisse, die mit Masimo PVI erhalten wurden, Risiken hinsichtlich unserer Überzeugung, dass PVI eine benutzerfreundliche und kostengünstige Messung ermöglicht, um zu beurteilen, ob Patienten von einer Flüssigkeitsadministration profitieren werden, Risiken hinsichtlich unserer Annahmen, dass PVI eine personalisierte und zielgerichtete Flüssigkeitstherapie ermöglicht, sowie andere Faktoren, die im Abschnitt "Risikofaktoren" unseres jüngsten Berichts erläutert werden, der bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde und der kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov bereitsteht. Wir sind zwar der Meinung, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen angemessen sind, wir wissen jedoch nicht, ob unsere Erwartungen sich auch als richtig erweisen werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stehen ausdrücklich und in ihrer Gesamtheit unter dem vorstehenden Vorbehalt. Es wird empfohlen, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich den Stand bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln. Wir übernehmen keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen oder die "Risikofaktoren", die in unserem jüngsten, bei der SEC eingereichten Bericht enthalten sind, zu aktualisieren, zu ändern oder zu erläutern. Dies gilt sowohl infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe, sofern wir nicht nach geltendem Wertpapierrecht dazu verpflichtet sind.

Masimo, SET, Signal Extraction Technology, Improving Patient Outcome and Reducing Cost of Care... by Taking Noninvasive Monitoring to New Sites and Applications, rainbow, SpHb, SpOC, SpCO, SpMet und PVI sind Marken oder eingetragene Marken von Masimo.

Contact Information